GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

der transport mal wieder.... <

Frage: Bogenhaltung beim Wechseln arc.-pizz.

> sommers und winters kolophonium

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bogen & Streichtechnik

Uli Profilseite von , 30.06.2006, 19:18:55
Frage: Bogenhaltung beim Wechseln arc.-pizz.
Hallo,
wie hält man den Bogen zweckmäßig während eines pizz. Teiles? Ich habe zwar einen Bogenköcher, aber ehe ich den Bogen da rein- bzw. wieder raus habe, sind fünf Takte um. Andererseits scheint mir der Bogen in der Hand beim Zupfen hinderlich.
Grüße
Uli
Christian Klein Profilseite von , 01.07.2006, 01:43:43
Als Vielwechsler mach ich das so:
Bogen "fallen lassen" (egal ob Streicher- oder Prügel-Technik)

4. Finger im Frosch, 3. Finger auf Bogenstange
(wobei der Frosch von diesen Fingern ziemlich innig in die
Handfläche gedrückt wird).

Die Finger 1, 2 und Daumen sind nun völlig frei für Pizz,
wenn du mit 3 und 4 den Bogen leicht weg vom KB winkelst
(also Bogenspitze weg vom Steg, sonst kracht´s ;-)
Uli Profilseite von , 01.07.2006, 15:30:21
Danke. Werd ich mal versuchen! :-)
Neuester Beitrag dave 2 Profilseite von , 03.07.2006, 01:05:06
So wie von Christian beschrieben mach ichs auch. Allerdings haue ich dann regelmässig irgendwann gegen den Notenständer oder an die Basszarge, und es gibt ein unschönes Getöse, besonders wenn alle pianissimo spielen.

Deshalb versuche ich immer wieder, den Bogen so in die Faust zu kriegen, dass er nicht nach unten zeigt, sondern mit der Spitze schräg nach oben. So machens auch die meisten Profis.

Ich bin aber leider zu langsam für dieses Manöver. Klappt nich.

Dave 2
der transport mal wieder.... <Zurück zur Liste> sommers und winters kolophonium

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 11.12.2019, 21:50:28.