GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Genssler AP 2019 <

Alter Kontrabass mit sehr viel Holzwurm

> Soll ich mit Kontrabass anfangen?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau - Kauf & Verkauf

mlbass Profilseite von mlbass, 21.08.2019, 09:35:07
Alter Kontrabass mit sehr viel Holzwurm

Hallo liebe Bass-Gemeinde,

Ich habe neulich einen ca. 100 Jahre alten 1/2 Bass (102 Mensur) in einem Lokal entdeckt, der noch in einigermaßen gutem Zustand ist und dort nur als Deko-Objekt steht. Ich habe natürlich sofort die Besitzerin des Fundstückes aufgesucht und Sie zu dem Bass befragt. Sie wäre durchaus bereit dazu dass gute Stück für wenig Geld zu verkaufen.  Nun hat der Bass, abgesehen von ein paar reperablen Rissen, auch ordentlich Besuch von Holzwürmern gehabt. Diese haben vorwiegend in der Zarge ihr unwesen getrieben, ein paar Löcher habe ich allerdings auch in der Decke entdeckt. Bewohnt scheint der Bass allerdings nicht mehr zu sein, ich hatte ihn ein paar Tage bei mir stehen und habe keinen neuen Holzstaub auf dem Boden gesehen.

Wie auch immer, mein Bassbauer sagte mir nach Besuch mit dem Bass, dass der Wurmfraß wohl zuviel sei und er das Risiko zu groß einschätze, dass der Bass auch von innen Stark zerfressen ist. Ich vertraue an sich seiner Einschätzung, würde mich aber freuen, wenn ihr mir noch ein paar Erfahrungswerte mit auf den weg geben könntet, da ich aufgrund des Alters und des sonstigen Zustandes durchaus versucht bin das Risiko einzugehen.

Vielen Dank schonmal für die Antworten!

basslady Profilseite von basslady, 21.08.2019, 20:32:06

Hallo mlbass,

wenn Du genau wissen willst, ob und wieviel Holzwurmfraß der Bass hat und, ob es sich lohnt, ihn zu reparieren, dann schickst Du das gute Stück durch's CT. Für die erste Übersicht kann meistens ein Radiologe weiter helfen, ansonsten gibt es auch die Firmen, die sich mit Werkstoffprüfung beschäftigen. Die machen Dir hochauflösende Bilder, da kannst Du dem Wurm persönlich "guten Tag" sagen. Ist aber entsprechend teuerer.

Ich habe das bei meinem Bass auch gemacht, bevor ich mich für eine Restaurierung entschieden habe.

Diastrad Geigenbau in Brühl bietet diesen Service an. Super Service, super Beratung und viel Infos, um gut entscheiden zu können.

Die Zeit des "im Trüben-Fischens" sind vorbei, seitdem es CTs gibt. Es ist ein irrsinnig gutes Gefühl, wenn Du selbst sehen kannst, was los ist und nicht auf Meinungen von Leuten vertrauen musst, die es auch nicht wissen können.

Frag' doch mal nach bei Willi und Uta info@diastrad-geigenbau.com

Viel Erfolg und liebe Grüße

basslady

4saiter Profilseite von 4saiter, 21.08.2019, 21:20:00

Als ich meinen alten Böhmen das erste mal gesehen habe, waren in der Zage auch Wurmbefall. Hier und da auch an anderen Stellen. Der Klang von Instrumet hat mich aber so begeistert das ich Ihn gekauft und gespielt habe. Mein darmaliger Geigenbauer hat vorausgesagt, das der Bass Risse bekommen würden, bedingt durch das viele Spielen nach der langen Spielpause.  Er hatte recht. Nach 6 Monaten gingen hier und da die Leimstellen auf. Ich habe ihn dann Restaurieren lassen. War günstiger als erwartet und ich habe es bis heute nicht bereut.

 

Neuester Beitrag mlbass Profilseite von mlbass, 23.08.2019, 08:28:46

Danke für die schnellen Reaktionen!

@basslady: Da ich armer Student bin ist das CT für mich leider keine Option, aber für die Zukunft gut zu wissen, dass mittlerweile auch Bässe in die Röhre geschoben werden können :)

@4saiter: Die Hoffnung wäre natürlich dass die ganze Sache ähnlich unkompliziert über die Bühne gehen würde, aber im Endeffekt wäre es ja dann doch ein Blindflug...

Beste Grüße

Genssler AP 2019 <Zurück zur Liste> Soll ich mit Kontrabass anfangen?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 20.09.2019, 19:33:16.