GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Behaarungsempfehlung :-) <

Lebensdauer Darmsaiten ?!?

> Realbook mit Sheets und Songs

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten

Bassist_0815 Profilseite von Bassist_0815, 18.10.2012, 18:30:50
Lebensdauer Darmsaiten ?!?

Wie lange spielt ihr Darmsaiten? Nein, keine Zentimeter, bitte nicht!!!

Meine gebraucht gekauften Eudoxa sind gestrichen noch gut, aber gezupft doch sehr dumpf.

Und jetzt ist neulich die D-Saite am Steg aufgebrochen, sodass es nur noch gescheppert hat.

Zwischenzeitlich sind uralte Obligato D+G drauf, aber ich brauche kompletten Ersatz.

Und ich überlege stark, ob Eudoxa überhaupt wieder drauf sollen. 
Zumal die Daumenlage mir zuviel Kraft kostet und mein Bass noch weniger Saitenspannung mag.

Bei gleicher Lebensdauer von vielleicht 2 Jahren, aber doppelten oder dreifachen Kosten, dann spare ich mir Darmsaiten doch lieber.

Ich tendiere dazu, mal Presto Balance light zu probieren...

HerrK Profilseite von HerrK, 18.10.2012, 19:32:15

Hallo,

für was nutzt du denn die Darmsaiten? Stilistik und keine sonstigen Anwendungsmöglichkeiten...

Dumpf waren meine Darmsaiten von Anfang an - Pirastro Chorda -, als sich einmal die Umwicklung der A-Saite gelöst hat, habe ich sie eingeschickt und sehr schnell eine neue bekommen. Wenn die Umwicklung am Steg aufbricht, dann mal den Winkel prüfen lassen. Mit einem höheren Untersattel oder niedrigerem Steg (wenn die Daumenlage so viel Kraft kostet vielleicht sowieso zu hoch eingerichtet?) kann man da schon ein paar Grad gut machen und dann brichts vielleicht auch nicht mehr.
Aber selbst wenn hatte ich damit soundtechnisch noch keine Probleme.

Saiten runter und rauf tut Darm nach meiner Erfahrung auch noch weniger gut als Stahlsaiten, die halten da mehr aus.

Schöne Grüße,
K

Uli Profilseite von Uli, 18.10.2012, 19:55:52

Hallo Bassist_0815,

wenn Du die alten Eudoxas loswerden willst, bitte pn an mich.

Ich schwanke immer zwischen Eudoxas und gut-a-like. Letztere solltest Du vielleicht mal ausprobieren. Zumal die nicht so furchtbar teuer sind. Eine silberumsponnene gut-a-like E Saite, die nur kurz auf meinem Bass war,  ist bei mir zu haben.

Grüße, Uli

old_slapperhand Profilseite von , 18.10.2012, 20:07:30

 

N´Abend,

aus Kostengründen Darm Spielen finde ich, nun ja, etwas gewagt. Die Stricke sind teuer und naturgemäß empfindsamer als Stahl oder Plastik, das nimmt man in Kauf oder eben nicht - die klangliche Entscheidung steht bei mir im Vordergrund.

Der Kollege hat´s ja schon gesagt, ich möchte das bestätigen: Pirastro ist in Sachen Umtausch absolut zickenfrei, auch dann, wenn die Saiten an den Stellen in die Knie gehen, an denen sie immer in die Knie gehen, wenn Darm-Neulinge vergessen, die Kerben an Steg und Sattel schön weit aufzufeilen und dabei keine scharfen Kanten zu hinterlassen. Am häufigsten reißen Därme zwischen Sattel und Wirbel, das ist praktisch immer ein Endnutzerfehler.

Zum Problem der sich lösenden Umspinnung: ich halte das für eine Eudoxa-Panne, auch wenn in deinem Fall eventuell eine nicht ausreichend geschmeidige Stegkerbe eine Mitschuld haben könnte. Zu oft musste ich feststellen, dass vor allem in Phasen des Wetterwechsels sich die Umspinnung gerne mal irgendwo mitten auf der Saite ohne Grund löste. Ich kenne recht viele Darmsaiten, ich hatte dieses Problem immer nur mit Eudoxa und spiele sie (nicht nur deshalb) schon länger nicht mehr.  Ich spiele aber sehr gerne Darm und benutze eine Kombi aus Oliv G und D und Obligato A und E. Oliv haben einen dickeren und stabileren Darmkern als Eudoxa, verlangen aber auch eine etwas rustikalere Herangehensweise. Oliv E und A sind für Pizz quasi unbenutzbar, deshalb Obligato unten. Diese Kombi ist mit rund 300 Euro finanziell vertretbar und sehr langlebig, bei mir heißt das: Minimum 2 Jahre. Ich spiele damit unplugged - Jazz und meine Theatermucken, da ist auch schon mal ein gewisser arco - Anteil gefragt, beides geht mit diesen Saiten sehr gut, Oliv sind außerdem haptisch sehr angenehm. Wenn ich sehr viel streichen muss nehme ich Saiten, die weniger Kampfeinsatz verlangen.

Bevor der geoehlte Fodera mit nem Profitip ankommt: ich rede selbstverständlich von mir, meinem Bass, meinem Bogen, meinem Kolofonium und meiner Saitenwahl, das kann bei sonstwem unter anderen Bedingungen ganz anders ablaufen.

Schönen Abend allahseits!

 

Upright Profilseite von Upright, 21.10.2012, 13:41:52

Hallo,

ich spiele auf einem Bass Lenzner Darmsaiten und auf einem anderen Bass Efrano-Darmsaiten, jeweils E umwickelt, A, D, G blank.:

bisher seit 2,5 bzw. 1 Jahr ohne Probleme (Pizz, Slap und gelegentlich Bogen).

Viele Grüße, Upright

 

Neuester Beitrag j-rockabella Profilseite von , 21.01.2013, 17:53:22
Danke für den Hinweis Upright... Ich suche derzeit nach Efrano- Saiten. Ich nehme an du hast einen Satz KB- Flexible? Kannst du mir deine Erfahrungen ein wenig schildern, ich habe die Saiten schon mehrmals empfohlen bekommen. Vielleicht können wir uns ja austauschen? Einen gebrauchten Satz Darmsaiten zu kaufen, ist das sinnvoll? Ich habe nämlich schon im Marktplatz einen "Hilferuf" hinterlassen... Grüße und danke für deine und natürlich Eure Rückmeldungen :)!
Johannes_Oehl Profilseite von , 21.10.2012, 20:51:22

Christoph, ich habe leider keine Expertenmeinung zu der Haltbarkeit von Darmsaiten.

Bisher habe ich nur die Eudoxa ausprobiert, und fand die auch gut, bisher keine Probleme, ist aber schöner zu zupfen als zu streichen, da fehlt einfach der Attack. Auf einem anderen Bass habe ich auch eine Lenzer E-Saite.

Ich spiele auch gern unverstärkt, und auf dem Bass mit dem ich das meist tue habe ich einen Satz Obligato, mit dem ich sehr gut klarkomme.

Ein Schüler von mir hat die Gut-A-Likes, die ich auch sehr empfehlenswert finde für pizz.

Die Oliv sollen sehr gut sein, habe sie aber selbst noch nicht länger testen können.

old_slapperhand Profilseite von , 21.10.2012, 21:33:21

 

Geoehlter_fodera,

wenn man wie du seine Bässe mit 2012 Knieschonern spielt und dabei den Umzug nach Geisenheim2012 ebenfalls nicht außer 8 lässt, kann auch mit der Darmsaite anundfürsisch nix passieren. Ebenfalls komplett reißfrei bleiben Saiten, die man nicht bezahlt  hat. Ungeklärt bleiben muss, was mit Saiten passiert, die auf dem Postweg verschütt gegangen sind. 

Ich finde deine aktuelle Imagekampagne echt töfte! Was fehlt, wären mal so einzwei Unterrichtsstunden in Sachen "Grundlagen der Bassgitarre" und "Grundlagen des Kontrabasses", damit das mit den Filmchen nicht mehr ganz so peinlich wirken muss. Das mit der Frisur ist ja schon mal ein großer Schritt nach vorne.

Einen entspannten Abend in die Runde! bye

Johannes_Oehl Profilseite von , 21.10.2012, 21:46:02

Geehrter Christoph,

was du mit Imigekampagne und Filmchen meinst ist mir nicht klar.

Das du nach ich glaube über sechs Jahren immer sauer bist, wegen dem Satz Pirastro-Saiten, den ich dir wieder zurückgeschickt habe, finde ich schade. Ich kann mich nur noch einmal in aller Form entschuldigen. Genügt das?

LowB Profilseite von LowB, 21.10.2012, 22:07:10

Hi Johannes, hi old-slapperhand!

Art. 5  der Forumsregeln: Bitte keine indirekten Anschuldigungen! Könnt ihr euren Strauß nicht per PN austragen? Oder bei einem Bier oder einer Session? Ich weiß nicht, ob das für das Forum insgesamt soooo interessant ist?!

Bei konkretem Mißverhalten bitte konkrete Fakten. Aber keine Polemiken und Sticheleien, denen die Allgemeinheit nicht mehr folgen kann.

Grüße

Thomas

P.S. Damit mein Beitrag nicht so ganz OT in der Luft steht: Darmsaiten halten so lange bis sie unspielbar/kaputt sind. Lapidar - aber wahr.

Johannes_Oehl Profilseite von , 21.10.2012, 22:15:14

Ich habe mal von Old_Slapperhand vor ca. 5-6 Jahren einen Saiten gekauft. Er war so nett sie schon zu schicken, bevor ich gezahlt habe. Leider habe ich es eine Weile lang weder hinbekommen zu zahlen noch sie zurückzuschicken. Ich habe dann einfach beschlossen, dass ich sie momentan nicht brauche und sie wieder zurückgeschickt. Was so natürlich nicht ok war, ich glaube er hat sich damals auch über den Tonfall meiner Kommunikation mit Ihm echauffiert.

Mehr gibt es dazu garnicht zu sagen, außer dass ich mich dafür entschuldige.

nagybögö Profilseite von nagybögö, 23.10.2012, 01:26:15

Genssler gibt zwei Jahre Garantie auf seine Saiten. Ich spiele sie seit einem Jahr ohne erkennbare Abnützungsspuren, Brüche. Klanglich sind sie ebenfalls noch prima.

Persönlichen Kram bitte persönlich klären (anklicken des User-Namens) und nicht das öffentliche Forum missbrauchen. Danke!

Behaarungsempfehlung :-) <Zurück zur Liste> Realbook mit Sheets und Songs

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.