GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Bühnenoutfit <

Soundverbesserung mit Preamps

> Kontrabass-Kaleidoskop 2009

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

thomas4789 Profilseite von , 14.04.2009, 13:07:29
Soundverbesserung mit Preamps
Hallo Bassisten, ich suche eine möglichkeit den sound meines basses zu verbessern. ich bin momentan sehr unzufrieden und möchte deshalb wissen, was ein preamp (z.b. von k&k http://www.thomann.de/de/kk_dual_channel_pro_preamp.htm oder andere) bringen. ich benutze den balsereit-tonabnehmer und die puma 110 bass combo con tecamp. vielen dank für die hilfe!
Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 14.04.2009, 19:01:11

 Hallo Thomas,

bei dem Balsereit wuerde ich erstmal versuchen, das Ding zu drehen, in Schritten von 20 GRad oder so. Und muss fest im Loch sitzen. Du wirst feststellen dass es eine optimale Position gibt - Sound aendert sich deutlich

Ansonsten : Die Eingangsimpedanz von dem Teil, das Du gelinkt hast, ist mit 1 MOhm nicht wahnsinnig hoch, sollte aber fuer den Balsereit  reichen. Ich behaupte das jetzt mal so, ohne genaue Daten zu haben, aufgrund meiner Erfahrung mit drei Baessen mit unterscheidlichen Tonabnehmern. Der Sound  vom Balsereit aendert sich kaum durch zwischenschalten einer Piezo-Buffer-Box mit hoher IMpedanz (hat mit ein Freund gebaut und hat ca 20 MOhm) vor einen EQ mit 1 MOhm Eingangsimpedanz. Bei den anderen TAs dagegen verbessert der Piezo-Buffer den Klang deutlich.

Also aufgrund dieser Erfahrungen wuerde ich dir eher einen EQ empfehlen ( es sei denn du suchst was mit 2 Kanaelen) , ich habe diesen hier (wie K+K Preamp hat er auch 1 MOhm Eingangsimpedanz):

http://www.bosscorp.co.jp/products/en/GEB-7/

Allerdings mache ich mit dem EQ nur den letzten Schliff - ein kleines bisschen an den Reglern drehen reicht - der Haupteffekt ist die Impedanzanpassung und richtiger Sitz des Piezos.

 

Steve Profilseite von Steve, 15.04.2009, 10:20:59

Tach auch, sach mal kommst Du an den Schaltplan für den Piezo-Buffer dran? Ich gehe vor dem Amp immer noch durch mein Beringer-Pult und dreh den Mikro-Preamp entsprechend hoch. Aber bei so einer Anwedung hat mann natürlich immer das lange Kabel vor der Signalanhebung...

Upright Profilseite von Upright, 15.04.2009, 10:45:29

 Hallo Thomas,

ich spiele auch über den Balsereit und bin nach dem Test von verschiedenen Preamps zu dem Ergebnis gekommen, dass ich für den Balsereit keinen Preamp brauche bzw. der Sound dadurch nicht unbedingt besser wird. Der Sound ist wie oben schon erwähnt durch Drehen gut variabel und ich bin mit dem Sound auch zufrieden (je nach Band über einen Gallien Krüger MB 150 oder einen SWR California - Blonde Amp).

Den K&K Dual Channel Preamp benutze ich nur, wenn ich zusätzlich zum Balsereit einen Klick-Sound für Rockabilly vom Piezo-Tonabnehmer unter dem Griffbrett brauche. Für diesen Zweck finde ich den K&K Preamp sehr nützlich, wobei ichden Sound für den Balsereit am Preamp dabei weitgehend neutral eingestellt habe, der wesentliche Vorteil ist für mich die für beide Tonabnehmer-Kanäle am Preamp unabhängig einstellbare Lautstärke.

Viele Grüße, Upright

bassknecht Profilseite von bassknecht, 15.04.2009, 13:29:15

 Der Balsereit  braucht tatsächlich nicht unbedingt einen Preamp, wobei ich ihn so oder so nicht wirklich gut klingend finde, er ist aber praktisch. Eine günstige und robuste Preampmöglichkeit ergibt sich durch Verwendung einer aktiven DI Box vor dem Ampeingang , ich benutze gelegentlich eine Behringer Ultra DI, es geht mir dabei nicht um die Signalsplittung sondern um den Preampeffekt. Das funktioniert ganz gut, und wenn der Amp ziemlich brummfrei und rauscharm ist, ist das eine sehr zuverlässige und günstige Lösung. Allerdings klang mein  Balsereit mit der DI auch nicht anders.

Neuester Beitrag Marcel Profilseite von Marcel, 16.04.2009, 10:48:33
Robert Schmidt aus Köln, der an der Entwicklung des Pick-Ups mitgewirkt hat, baut auf Anfrage PreAmps, die auf den Balsereit abgestimmt sind. Serienmäßig baut er zumindest eine Mittenregelung rein, ich habe mir noch Gain, Volume und einen zusätzlichen D.I.-Ausgang reinbauen lassen und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich frage ihn mal, ob er einverstanden ist, seine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer hier zu posten und tue das dann gegebenenfalls.

Der erste Versuch sollte aber wie schon gesagt dahin gehen, die Möglichkeiten des Pick-Ups kennenzulernen und auszunutzen, also durch Drehen des Tonabnehmers verschiedene Sounds zu produzieren. Da hilft nur ausprobieren. Ich finde übrigens nicht, dass es die "ideale" Position gibt, sondern drehe je nach musikalischem Bedarf den Pick-Up, um spezielle Sounds zu bekommen.
Bühnenoutfit <Zurück zur Liste> Kontrabass-Kaleidoskop 2009

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 11.12.2019, 21:50:28.