GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Superbass auf Youtube <

fishman bass blender

> Zarge vom Boden gelöst (bzw. umgekehrt)

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pickup & Mikrofon

silversurfer68 Profilseite von silversurfer68, 21.07.2008, 11:47:58
fishman bass blender

 hallo,

leider hat fishman wohl die produktion des bass blenders eingestellt. warum?

gibt es ein ähnlich kompaktes gerät, das 48v phantomspeisung hat?

 

lg

silversurfer68

 

 

bassknecht Profilseite von bassknecht, 21.07.2008, 12:22:40

 Hallo Jooonaahhhs!! 

jlohse Profilseite von jlohse, 22.07.2008, 13:42:52

 War auf Tour und somit offline, tschuldigung ;-)

Der d-tar Solstice fällt mir da als Alternative ein (inzwischen bei Warwick im Vertrieb). 

 

Samy Profilseite von Samy, 22.07.2008, 14:13:08

 ja... nur hat der leider keine 48 V, sondern so "abstruse" 15V-Phantomspeisung... was auch immer man damit anfangen soll.....s.u.

jlohse Profilseite von jlohse, 22.07.2008, 14:33:57

 ach ja, steht ja schon da. hatte ich übersehen. Ein kleines Mischpültchen halte ich auch für eine Alternative, obwohl die in Sachen Eingangsimpedanz (Piezo!) oft nicht so der Bringer sind.

Samy Profilseite von Samy, 21.07.2008, 12:24:41

 hmmm das sieht bei "reinen Bass-Preamps" wohl nicht so gut aus. Es gibt zwar den einen oder anderen mit Phantomspeisung, aber sinnigerweise haben die dann solch "wichtige" Spannungen wie 12 oder 15 V wie z.B. der Preamp von d-tar.....womit die meisten Mikros mit Phantomspeisung nicht so wirklich bzw. so ohne weiteres etwas anfangen können. Also mir fällt da gerade nicht wirklich etwas ein außer vielleicht nach einem kleinen Mixer schauen....

Nachtrag... da ist mir doch noch einer eingefallen...

der Preamp von Avalon hat auch 48 V Phantomspeisung... soll angeblich auch sehr gut sein.. habe ich aber noch nicht getestet.... und ist auch nicht gerade sooo billig

Co Profilseite von Co, 22.07.2008, 14:40:54

15V sind für viele Mikros genug. Die meisten Clip Mikros laufen ja mit 9V Speiseadaptern, für sowas langt das.

Samy Profilseite von Samy, 22.07.2008, 15:24:46

 Silversurfer wird schon wissen, warum er nach 48 V fragt unabhängig davon finde ich es auch so zumindest "fragwürdig", dass man bei der Integration einer Phantomspeisung nicht an den "Quasistandard" 48 V bzw. an die üblichen Spannungen 12, 24 und 48 V hält...und das ganze einfach umschaltbar gestaltet..:-)

Scheppertreiber Profilseite von Scheppertreiber, 22.07.2008, 15:37:16

 Könnte man doch mit einem 48V-Netzteil extern in die Leitung einspeisen ?

Samy Profilseite von Samy, 22.07.2008, 15:55:39

 statt der 15 Volt? Denkbar ja... für den Aufwand müsste man sich das Teil mal genauer anschauen... und dann noch genau gepaarte passende Entkopplungswiderstände haben... und ein stabiles brummfreies 48 V-Netzteilhappy bastling*g*

vielleicht als Anregung zum "selber basteln"... da gibts auch Hinweise über Vor- bzw. Nachteile der unterschiedlichen Varianten der Phantomspeisung... was aber immer noch nicht die 15 Volt erklärt

Scheppertreiber Profilseite von Scheppertreiber, 22.07.2008, 16:34:38

 Der Link funktioniert nicht.

 

Ein brummfreies Netzteil ist nicht so schwierig: Ein vernünftiges Gehäuse, großzügige Siebung ...

Die Einkopplung ist nicht tragisch, aber die Eingangsstufe des Vorverstärkers muß die 48V abkönnen.

Samy Profilseite von Samy, 22.07.2008, 16:41:27

 also bei mir funktioniert der Link... ist eine pdf-Datei.

tragisch ist das Entkoppeln nicht.. nur die passenden symmetrischen Widerstände sind vielleicht etwas teurer... oder man muss lange suchen jedenfalls ist das schon im "Bastelbereich".. auf alle Fälle mit einem selbstgebauten Netzteil

Neuester Beitrag Scheppertreiber Profilseite von Scheppertreiber, 22.07.2008, 17:21:29

 Jetzt geht der Link *kopfkratz*

 

Im Text heißt es "max 2mA", im Schaltbild steht "10 mA". So wie ich das überflogen habe

kommt es auf präzise Widerstände an um Gleichströme zu vermeiden. Die 6k8 kommen wohl

von den übliche, recht dünnen Mikrokabeln. Man könnte die 48 V auch mittels Batterien realisieren,

das wäre 100%ig brummfrei (vorrausgesetzt die Kabel taugen etwas).

Superbass auf Youtube <Zurück zur Liste> Zarge vom Boden gelöst (bzw. umgekehrt)

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 25.02.2024, 20:44:30.