GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Lee Rocker Pickup? <

Sperrholzbass -> kann der was?

> Noten gesucht: "Air" von Egilsson

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

McSchwaiger Profilseite von McSchwaiger, 13.08.2019, 17:15:32
Sperrholzbass -> kann der was?

Hallo zusammen,

vornweg: Ich bin Kontrabass technisch relativer Anfänger, habe ihn aber trotzdem recht oft live (für leichte Sachen) in Gebraucht. Ist ein massiver Bass mit Pickup, hauptsächlich pizz, ganz selten Bogen.

Jetzt bräuchte ich für ein neues Bandprojekt einen weißen Bass, die ganze Band ist so abgestimmt. Jetzt die Frage an die Profis: Könnte dieser Sperrholzbass Bass mit klassik Saiten (da ich ein schlechter Bogenspieler bin, brauch ich Saiten die leicht zu streichen sind) für meien zwecke funktionieren? Wenn ja, welche Art von Pickup wäre da gut? Ich hab irgendwo gelesen, dass bei nem Sperrholzbass Deckentonabnehmer die zwischen Decke und Steg klemmen, nicht gut funktionieren würden...https://www.thomann.de/de/thomann_kontrabass_rockabilly_weiss.htm

Die Musikrichtung wäre poppiger Jazz oder jazziger Pop, Cajonset steht sehr nah und Monitore sind nötig. Ist also schon etwas lauter auf der Bühne.

Vielleicht gibt es ja Erfahrungen oder andere Tipps... Marktplätze und Kleinanzeigen geben nicht wirklich was her, wenn man nach nem weißen Bass sucht.

Viele Grüße Stefan

midioma Profilseite von midioma, 15.08.2019, 21:32:52

Sperrholzbass für lauteres besser als Massivholz. Stegflügeltonabnehmer sollten OK sein, wenn Sie fachgerecht eingebaut werden (nicht zu festsitzend, eher lose). 

Bass nicht auf die Monitore (oder nur ganz wenig). Vor allem Monitor nicht auf Decke oder Boden strahlen lassen. In Bassnähe Verstärker auf Stuhl oder höher als Monitor verwenden. 

Als Saiten z.B. Innovation Braided oder Polychromes, Pirastro Perpetual (ganz neu, evtl. mit Rabatt), Pirastro Flexocore De Luxe. 

Reine Streichersaiten wie Belcanto sind da nicht geeignet. 

KlausHörberg Profilseite von KlausHörberg, 29.08.2019, 14:19:25
Hallo,

mit Bässen aus der Baureihe hab ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Für Deine Zwecke würde ich diedicken Evas und das DPA Mic empfehlen. Hat sich sehr gut bewährt als Leihbass für befreundete Tango Argentino Orchester.

Wichtig: auf keinen Fall bestellen, sondern hinfahren, aussuchen, da bleiben bis alles so eingestellt ist, wie Du es haben möchtest. Die Leute in der Thomann Werkstatt können richtig was, die Fahrtkosten sind gut investiert.

Auch wichtig: kurz vor Ablauf der Garantie den Bass checken lassen. Thomann hat sich da als sehr kulant erwiesen.

LG Klaus
KlausHörberg Profilseite von KlausHörberg, 29.08.2019, 14:31:59
Oder Du nimmst Kontakt zu Duke auf. Ein weisser GFK Bass sollte machbar sein. Teurer und hat Lieferzeit, aber besser. Ich hab einen schwarzen Fledermaus GFK von denen mit Pirastro Deluxe, klingt richtig gut.
Neuester Beitrag McSchwaiger Profilseite von McSchwaiger, 03.09.2019, 20:12:20

Hallo Ihr beiden,

vielen Dank für Eure Nachrichten.

Ich hab den Bass inzwischen gekauft. Er klingt unverstärkt schon gar nicht schlecht, kommt schon was raus. Saiten sind es jetzt die Evas geworden.
Pickup ist im Moment noch ein K&K Bassmax dran. Da der Stachel aber jetzt zum rappeln angefangen hat, muss ich mit dem Bass eh noch zum Bassbauer. Da werd ich mir dann gleich das Loch für den Bassbaslsereit setzen lassen. Hab den grad zum Testen in meinem massiven Bass und mir gefällt er super.

Thoman scheint recht kulant zu sein was die Reparatur der Stachels betrifft. Sie übernehmen die Arbeitskosten vom Bassbauer und schicken kostenlos einen Ersatz Stachel. Voraussichtlich werde ich aber nen besseren einbauen lassen und den selber bezahlen...

Für das DPA Mikro sind wir leider zu laut, das wäre Soundtechnisch natürlich noch besser...

Danke nochmals für Eure Meinungen!

 

Lee Rocker Pickup? <Zurück zur Liste> Noten gesucht: "Air" von Egilsson

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 11.12.2019, 21:50:28.