GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

KB ständer von e-bay <

mein knickstachel für EUB

> Hals-Behandlung

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Electric Upright Bass (EUB)

bass-me-up Profilseite von bass-me-up, 26.02.2007, 20:32:18
mein knickstachel für EUB

seit monaten experminertiere ich an einem knickstachel (ala laborie) für meinen yamaha slb200 EUB. mittlerweile hab ich eine lösung für mich gefunden und ich dachte ich zeig einfach mal ein paar bilder für alle die es interessiert.

die erste version war noch ein verstellbares gelenk, mit dem ich vor allem verschiedene knickwinkel und stachellängen getestet habe (siehe bild). das ding war aber recht unhandlich und auch relativ schwer. nach einigem experimentieren bin ich dann bei 44 grad und einer stachlänge vom boden bis zum knick von 20 cm gekommen. das sind so weit ich weiß auch ungefähr die maße des laborie stachels.

http://www.talkbass.com/forum/attachment.php?attachmentid=51376&d=1171882242

nach diesen maßen hab ich mir dann aus einem stahlstab (vollmaterial) einen stachel biegen lassen. mir kommt es sogar so vor, als ob der klang nun etwas mehr volumen und breite hat gegenüber dem original-rohr von yamaha.

http://www.talkbass.com/forum/attachment.php?attachmentid=51374&d=1171882134

kommentare sind wie immer willkommen.

cheers

steffen

bassknecht Profilseite von bassknecht, 27.02.2007, 12:42:16

Das sieht mir nach einer sehr kreativen und systematischen Entwicklung aus. Astrein, finde ich toll-

Ciao Roland

trdzfugihijk Profilseite von , 23.03.2007, 23:47:05
hi roland.
FRAGE:
was bringt dir der knickstachel eigentlich?
wie verändert sich dadurch das spielgefühl?
hast du diesen stachel auch auf einem echten kontrabass ausgetestet, wenn ja , wie ist dort der unterschied.
hab sowas erst einmal gesehen nämlich bei RUFUS RIED und hab mich damals auch gefragt wozu ?!
das insrument strahlt nämlich die schallwellen dan richtung raumdecke anstatt zum publikum....

lg ztrdtzfzguihij
Neuester Beitrag bass-me-up Profilseite von bass-me-up, 24.03.2007, 11:03:08

der knickstachel verändert die balance des instruments. das heißt der schwerpunkt verändert sich und somit auch das gewicht. bei mir ist es so, dass ich beim stehend spielen das gefühl habe weniger gewicht auf dem daumen zu haben. d.h. weniger kraftanstrengung. im sitzend spielen bemerke ich den gleichen effekt. ausserdem rutscht mir jetzt der bass nicht immer weg (das gewicht drückt beim sitzend spielen stärker von oben auf den stachel und nicht nach vorne).

auf meinem kontrabass hab ich noch keinen knickstachel getestet würde das aber gerne. es gibt da verschiedene systeme (rufus reid spielt den laborie stachel, bei dem ein loch in den bass gebohrt werden muss. andere systeme z.b. stahlhammer ersetzen einfach den vorhandenen stachel). die "schallwellen" werden wahrscheinlich etwas stärker nach oben abgestrahlt, was zu einem besseren hörempfinden beim spieler führen kann. ich denke auf die lautstärke zum publikum wird es wenig veränderung haben. bei meinem yamaha EUB ist das eh egal :-) muss man halt am verstärker lauter machen.

 

mehr infos dazu findest du auch an verschiedenen stellen hier im forum oder auch bei talkbass.com

viele grüße

KB ständer von e-bay <Zurück zur Liste> Hals-Behandlung

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 09.08.2020, 01:13:05.