GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Verstärker - die Zweitausendvierhundertfünfzigste :-) <

arpeggios

> Kb studieren

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Unterricht & Didaktik

mirco Profilseite von , 01.01.2007, 21:43:45
arpeggios
hey servus und ä guets neus !

ich wollte fragen wie ihr arpeggios am effizientisten übt ? ich übe zur zeit immer mit einem standard: z.B. stella by starlight, da fang ich mit dem ersten akkord an Em7b5 spiele den vierklang aus und lande auf der sept D dann kommt A7 und so spiele ich von E (weil nächstgelegner akkordton von A7) aus wieder den A7 vierklang und so weiter. natürlich muss ich auch wieder mal nach unten. ist das ne gute methode ? was habt ihr für rezepte ?

gruss mirco
FrederikM Profilseite von FrederikM, 01.01.2007, 22:56:51
Hallo Mirco,

prinzipiell ist das Üben von Arpeggios über Standards bereits eine sehr gute Sache. Allerdings ist bei der Septime von Em7b5 zu A7 nicht das E der nächstgelegene Akkordton, sondern das C#, also die Terz.

Spiel doch einfach den Em7b5 aufwärts und den A7 abwärts. Das führt Dich dann über einen Großteil des Griffbretts.
Neuester Beitrag Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 04.01.2007, 20:47:54
Wuerde Arpeggios auch einfach so durch alle Tonarten ueber 2 Oktaven ueben. Anregungen zum Beispiel hier:
http://www.jazzpages.com/JohannesSchaedlich/main_d.htm
Falls du tiefer einsteigen willst kann ich noch folgendes KLassik-Heft mit Skalen- und Akkporduebungen empfehlen: Jean  Marc Rollez, Methode de Contrebass, Cahier no 2. (Gerard Billaudot heisst der Herausgeber, 'ne ISBN steht nicht drauf - mueste man aber im Notenhandel kriegen). Fand an diesen Uebungen gut, dass fuer jede Tonart viele verschiedene Skalen - und Akkorduebungen drin sind, und ausfuehrliche Fingersaetze. Monsieur Rollez geht dabei ganz gerne schon auf der A- oder D-Saite hoch und benutzt die hoehere(n) Saite(n) erst in der Daumenlage. Die Uebungen sind so elementare Skalengeschichten (glatt hoch und runter, in dreier und vierer Gruppen, oder mit Nebennoten, usw.) - kann man in der Imptrov gut brauchen.
Verstärker - die Zweitausendvierhundertfünfzigste :-) <Zurück zur Liste> Kb studieren

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.