GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kleine Bassbox im Selbstbau <

arco

> 2 Bässe doppelt so laut?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bogen & Streichtechnik - Neuling

Manny Profilseite von , 01.10.2006, 14:18:38
arco
hallo ich hab ein Problem. Ich bin auf dem Kontrabass absoluter Anfänger. Mit dem pizzicato klappts ja ganz gut aber jetzt hab ich mir einen Bogen zugelegt und bin enttäuscht .Es kommen fast keine hörbaren Töne raus. Was mach ich falsch.An der Technik liegts wohl nicht. Braucht man dafür andere Saiten?
frappel Profilseite von , 01.10.2006, 14:48:01
hallo manny,

hast du denn kolophonium (bogenharz) auf dem bogen? ist vielleicht ne blöde frage, aber so hat's bei mir angefangen :-)

grundsätzlich kann man mit allen metallsaiten aus flachdraht irgendwie streichen. selbst wenn manche saiten ihren einsatzschwerpunkt mehr hie oder da haben, kommt doch aus allen irgendwas raus. schwierig wird's bei runddraht (sehr selten) oder nylonmantel.

selbst mit der unterirdischsten technik sollte zumindest eine tönhöhe - wenn auch von kratzgeräuschen zugedeckt - hörbar sein.

gruß frappel
manny Profilseite von , 01.10.2006, 16:41:03
die Frage war nicht blöde. das wird das Problem sein. Ich hab kein kolophonium drauf, macht das wirklich soviel aus?
habs gleich bestellt
grüße und danke manny
frappel Profilseite von , 01.10.2006, 17:56:24
und ob! das ist der sprit im tank, ohne harz geht eigentlich gar nix. vor allem bei neuen bögen und neuen saiten!

wenn du ihn zum ersten mal einkolophonierst, solltest du außerdem auf folgende dinge achten:

- bogen spannen
- das kol ein bisschen an den haaren reiben, bis es warm wird (am haarende, ca. 2 cm hin und her)
- dann geht's los: ein paar mal mit nicht zu viel druck in EINE richtung das harz an den bogenhaaren entlang ziehen. fertig.

die ersten male etwas öfter, nach 2-3 tagen nur noch 1-2 mal einreiben. in der regel genügt das ein mal am tag. und das kol, wenn es ein weiches (für winter) ist, nicht in die hosentasche, sonst zerfließt es.
FrederikM Profilseite von FrederikM, 01.10.2006, 18:37:39
Hallo Manny,

viel Erfolg beim Üben und Lernen. Und bitte suche Dir einen Lehrer!

Gruß,

Frederik
GMG Profilseite von , 02.10.2006, 15:27:27
Halo Manny!
Wenn du dann den Bogen mit Kolophonium versehen hast (welches hast du denn bestellt??), wirst du feststellen, dass die Intonation, das Finden der genauen Tonhöhe, um einiges schwieriger bzw. anspruchsvoller wird - weil beim arco einfach besser zu hören. Ein weiterer Punkt ist der konstante Druck auf die Saite (bei "Dauerton" jetzt, mal angenommen), da wirst du vielleicht Probleme bekommen, wenn du nicht eine vernünftige Fingerstellung hast... und so weiter und so fort...
Fazit: auch ich kann dir nur dringend empfehlen, einen Lehrer zu suchen!
Gruß
GMG
Neuester Beitrag Manny Profilseite von , 03.10.2006, 13:59:59
Hallo vielen Dank an Alle für die Informationen. Es hat mir sehr weitergeholfen. Ich spiele zwar schon seit 40 Jahre Bass aber jetzt mußte es ja ein Kontrabass sein. Mit dem pizzicato klappts ja schon ganz gut, ich hab sogar schon ein Konzert hinter mir, welches sehr gut ankam, aber das mit dem Bogen ist halt was neues. da ich den Bass erst seit ca 3 Wochen habe. Ich spiele übrigens Flamenco-Jazz und da wird teilweise ein Bogen benötigt. Ich habe jetzt erst mal alle drei Arten (Weich, Mittel, Hart) an Col bestellt. www.big-manny.de grüße manny
Kleine Bassbox im Selbstbau <Zurück zur Liste> 2 Bässe doppelt so laut?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 12:14:39.