GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Frage: Bogenhaltung beim Wechseln arc.-pizz. <

sommers und winters kolophonium

> Amadeus Tonabnehmer

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Kolophonium

gubi Profilseite von , 30.06.2006, 16:40:16
sommers und winters kolophonium
erst mal liebe grüsse an all jene, welche meine zeilen immer noch lesen. danke!

als voll voll-gepops`ter (pops`ist wirklich dankbar für streichanfänger) habe ich heute bei ca. 27 grad c gedacht, dass der bogen jetzt aber mächtig jault.... nix wie hin und noch mehr "pops`" auf den bogen.... smile. grosser punkt.

ich als megagrosser autodidakt, "sofort gemerkt", dass pops bei diesen temperaturen mächtig schmiert. mehr pops hilft jetzt also nicht weiter. gottseidank habe ich auf anraten eines leicht senil angehauchten kolophonium-verkäufers aus der zürcher innenstadt noch eine büchse "carlsson" auf lager.... (der typ hatte mir das ganze schon prophezeit, und die richtige ergänzung zu pops-kolo empfohlen. ich erst jetzt wieder erinnert habe, das zum thema autoidiot)

leicht höherschmelzendes harz auf die bogenhaare - und schon gehts wieder.... aber ganz fein über die klebrige schicht, so wie kristalle im weltall - ....
mich mal wegkichere - aber ernsthaft: bögen sind schwierig - genauso schwierig, wie die töne, welche sie erzeugen sollten. manchmal kommen sie - öfters auch noch nicht, bei , mir..... lächel!

der sommer ist wirklich schön hier. die reaktion der instrumente ist spannend mit-zu-verfolgen...

eine bassisch angehauchte gemeinde, (fast schon eine stadt) ist auf bassic.ch zu finden. die elektrobasser ((fast)) unter sich). jedenfalls all jene, welche aus sich selber heraus die tiefen töne gewählt haben. auch dies ein sommergruss an alle, welche mitlesen.

nachdem ich jetzt dreimal einen fliegendreck ("punkt")auf dem bildschirm mit der retourtaste löschen wollte und gemerkt habe, dass ich mit einem fingerwisch mehr erfolg hätte, verabschiede ich mich jetzt mit höherschmelzenden kolophonischen grüssen an euch alle

lg gubi
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 30.06.2006, 19:02:16
lieber gubi,
klasse beitrag!
hat spaß gemacht zu lesen.
danke!
HendrikNehls Profilseite von HendrikNehls, 02.07.2006, 15:35:56
Hallo Gubi,

offensichtlich habt ihr auch guten Schnapps da unten.
:o)

Liebe Grüße

Hendrik
Neuester Beitrag dave 2 Profilseite von , 03.07.2006, 00:53:53
Hallo, gubi et al.,

gut, dass Du das Koloproblem im Sommer mal ansprichst.
Habe wieder mal den Bass + Bogen in sengender Hitze im Auto gefahren und am Spielort wieder festgestellt: Der Bogen rutscht wie ein geölter Blitz über die Saiten --kein Ton!
Heut habe ich mal mein Nyman erst über den Bogen gezogen (kein Erfolg) und dann, wütend, direkt auf den stegnahen Saitenteil kräftig gerieben. Und das half!! Sofort sprachen die Saiten auf den Bogen an.

Erst klang\\\'s ein bisschen kratzig, aber nach wenigen Minuten konnte ich den weichen, samtig-eleganten Ton erzeugen, um den mich alle so beneiden.

Wut muss man haben. Manchmal.

dave 2
Frage: Bogenhaltung beim Wechseln arc.-pizz. <Zurück zur Liste> Amadeus Tonabnehmer

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 20.05.2019, 14:28:10.