GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Mikrofon "Bass-mount"? <

Tunesien

> Yamaha SLB aufpeppen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Transport - Reisen

Johann Profilseite von , 23.06.2006, 15:04:31
Tunesien
Hallo!
Im August fahr ich mit nem Orchester nach Tunesien und fang jetzt langsam an mir Sorgen um meinen Baß zu machen.
Dort ist es ja sehr warm und trocken. Das ist doch bestimmt nicht gut für Instrumente, oder? Und wir spielen nicht in klimatisierten Räumen sondern Open Air, irgendwann spät abendds/nachts.
Für den Flug hab ich mir ein Flight Case organisiert. Kommt der Baß denn in den ganz normalen Frachtraum? Da wird das in der Luft ja ziemlich kalt.
Was kann ich machen, um zu verhindern, daß mein Baß sich in seine Einzelteile auflöst? Nur mit Dumpits kann man wahrscheinlich nicht allzuviel retten...
Ich muß meinen eigenen Baß mitnehmen (wertvoll ist er nicht, aber halt meiner), dort einen leihen geht leider nicht.
Gruß, Johann
jonas Lohse Profilseite von , 23.06.2006, 18:15:46
ich war vor jahren mal in Marrokko auf einer kleinen Tournee. Ich hatte einen Bass in der Kiste, und einen in der Tasche mit zum Flughafen genommen. Glücklicherweise war der Flug nur zu 50% ausgebucht (das hatte ich bereits vorher erfragt), und so konnte ich wie erhofft den Bass in der Tasche mit in die kabine nehmen. Dort reiste er in einem bequemen 1. Klasse-Sitz, und ich 2., und die Kiste mit dem anderen Bass nahm netterweise mein Chauffeur wieder mit nach Hause. Zurück hat das dann zum Glück auch wieder geklappt, ich weiß aber bis heute nicht, wer die meinem Bass zustehende 1.-Klasse-Mahlzeit gegessen hat.
Da es ein halbmassiver Bass war, hatte ich keinerlei Probleme. Sicherheitshalber hatte ich aber dennoch einen Stimmstocksetzer und etwas Leim dabei, brauchte das aber nicht.
Ein paar Jahre später reiste ein anderer Bassist mit der selben Band nach Marrokko, und bekam seinen Bass im Flugzeug bös' zugerichtet.
Um auf deine konkrete Frage zurückzukommen: machen kann man da nix, außer gut verpacken. Aber die Bässe stecken mehr weg, als man glaubt.
Heute verwende ich für solche Reisen übrigens einen Eminence-Bass mit abnehmbaren Hals.
Neuester Beitrag christoph reisdorf Profilseite von , 26.06.2006, 11:29:04
Hallo Johann,

sofern Du in der Nähe der Küste bist - was zu vemuten ist - ist es mit der Trockenheit gar nicht so schlimm.

Was den Transport im Flugzeug anbelangt, kann ich Dir nur raten, so früh wie möglich mit der Airline Kontakt aufzunehmen. Ich habe davon gehört, dass der Bass z.B. auch in dem klimatisierten Teil des Laderaumes verstaut werden kann, in dem z.B. auch die Haustiere in ihren Käfigen reisen. Dort dürfte es deutlich wärmer sein....

Dann würde ich Dir raten, unbedingt GROSSE Aufkleber mit der Aufschrift zerbrechlich ( französisch wäre von Vorteil ) zu besorgen, und diese von allen Seiten gut sichtbar anzubringen ! Bei meinem letzten Transport im Flugzeug waren diese Aufkleber am Sperrgepäckschalter nicht vorrätig - es ist aber glücklicherweise dennoch nichts passiert.

MfG,
Christoph
Mikrofon "Bass-mount"? <Zurück zur Liste> Yamaha SLB aufpeppen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.