GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

SHADOW SH 965 NFX <

Simandl-Etüden

> Galli RN 100 Black Nylon light

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Noten & Literatur

miriam Profilseite von , 18.02.2006, 17:59:33
Simandl-Etüden
Hallo,

Wer kennt sich aus mit den Etüden von Simandl? Eine Schülerin von mir hatte mal ein Band (wenn ich mich richtig erinnere eben von Simandl) mit Etüden, die nicht sehr schwierig waren (in meine Erinnerung 1. bis ca. 6. Lage). Sie hat inzwischen augegehört mit KOntrabass, und ich kann sie nicht mehr erreichen. Wer weiss welche Etüden ich meine? Ich habe zwei Bücher gefunden, nämlich:
30 studies for the developement of tone
und 20 studies "gradus ad Parnassum"

GRuss, Miriam
bassknecht Profilseite von bassknecht, 18.02.2006, 22:34:33
30 Etuden zur Erzielung eines kräftigen Tones und rhythmischer Sicherheitfür Contrabass und Clavier. So heißt die weitverbreitete Etüdensammlung von Franz Simandl, ich mag sie ganz gern, sie sind z.T. an Orchesterstellen orientiert aber ohne diese original zu übernehmen. Was ist auf dem Kontrabass schon wirklich leicht? Geschenkt sind diese Etüden auf keinen Fall, trotzdem leichter machbar als die 20 Etüden von Simandls Gradus ad Parnassum. Ich glaube Gradus ad Parnassum spielen entsprechende Leute nach dem 17ten erfolglosen Probespiel um das Selbstwertgefühl nicht zu verlieren und um sich die Zeit bis zur nächsten Harz4 Laubfegeaktion zu vertreiben. Mir scheint das Zeug zu ineffektiv und für das was es bewirken soll und kann ist es mir zu mühsam - aber entscheide selbst. Ciao Roland
Christian Klein Profilseite von , 18.02.2006, 23:15:15
Die ad Parnassum sind mir noch dunkel in Erinnerung - ist schon
einiges Schöne dabei ... in Anlehnung an Sololiteratur und
eben mit diesem Simandl-eigene "Geführt-Werden", das "Simandl-intern"
gut funktioniert, aber mit der KB-Praxis wenig zu tun hat.

Ad ad Parnassum (sic!) würde ich meinen: Warum Etüden, wenn es Literatur gibt? ;-)

Ad Simandl-Grund-Etüden: Diese bittere Erfahrung hat wohl jede/r
hinter sich - Bleistift nicht vergessen und alle (!) Fingersätze übermalen
(sonst nicht "Notenspiel", sondern "Fingersatzspiel" ;-)
streichbass Profilseite von streichbass, 19.02.2006, 11:49:17
"Gradus ad parnassum" habe ich gerade mal wieder vorgekramt. Musikalisch ist das nicht der Reißer, aber ein paar sind drin, mit deren Hilfe ich meine ganz speziellen persönliche Schwachstellen wunderbar "beackern" kann!
Neuester Beitrag Jean Profilseite von Jean, 20.02.2006, 22:02:53
meiner meinung nach ist simandl nicht zu ertragen, ersten wegen der absolut schwachsinnigen fingersätze und zweitens, weil man nie auch nur im ansatz das gefühl hat, dass das was man spielt auch klingt.

also für mich eine reine quälerei und ich bin mit meinem lehrer überein gekommen sämtliche simandl etüden zu umgehen...
SHADOW SH 965 NFX <Zurück zur Liste> Galli RN 100 Black Nylon light

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 15.05.2021, 10:56:47.