GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

tipps zur restaurierung <

Gallien Krüger Bracket

> Ich hab 'n Rad ab!

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Verstärker&Bassboxen

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 26.10.2005, 21:34:57
Gallien Krüger Bracket
Hallo Kollegen, besitzt einer von euch o.g. Teil (http://www.thomann.de/gallien_krueger_bracket ... d07d366417bd66e5564d77d1abdeb1) ? Kann man das auch benutzen um den Amp schräg zu stellen? Wird das an den beiden Schrauben an der Seite/Mitte des Amps befestigt, oder haben diese Schrauben noch eine andere Funktion, sprich: wenn ich die rausdrehe, geht dann innen drinnen irgendetwas, das diese Schrauben ggf. halten ab? Würde mich sehr über Infos freuen. Viele Grüße Bassist14
Harami Profilseite von Harami, 27.10.2005, 11:18:03
Hallo, der Bügel dient meines Wissens dazu, den Amp auf ein Stativ (Mikrostativ o.ä.) zu setzen. Hab´s nie irgendwo gesehen und das müsste auch sehr toplastig sein... Zum Schrägstellen empfehle ich eher diesen Ständer (auch von thomann, aber billiger). Der GK passt genau drauf. http://www.thomann.de/millenium_as2001_prodinfo.html?sn=39d07d366417bd66e5564d77d1abdeb1
Harami Profilseite von Harami, 27.10.2005, 11:24:14
Zusatz: es geht nichts ab. Die Schrauben gehören in die Buchsen in der Mitte der Seitenwände. Diese sind fest mit dem Gehäuse verbunden - ist ja auch logisch, sonst würde was auch immer da wäre rausfallen, wenn man die Abdeckschrauben löst... Im übrigen würde ich immer empfehlen, dem Amp etwas hoch zu stellen, auf einen Stuhl (oder Ständer). Klingt viel besser.
christoph reisdorf Profilseite von , 27.10.2005, 17:00:45
Hallo zusammen ! Ich glaube die beste Lösung zum Schrägstellen eines Amps sind noch immer die Aufsteller, die unter dem Verstärker angebracht werden ( kenne die genaue Bezeichnung nicht, die Teile sehen aber aus wie ein Klappgriff ). Bei vielen Anbietern sind die Dinger ja bereits ab Werk montiert ( z.B. SWR ). Soweit mir bekannt, bekommt man solche Teile für wenige Euros z.B. bei Adam Hall ( www.adamhall.com ) Mir persönlich sind Stands oder Stühle sehr suspekt, weil diese gerade auf Holzbühnen auch mal umfallen können, oder umgestossen werden können, und das mögen die Verstärker ja meist nicht sehr. MfG, Christoph
Harami Profilseite von Harami, 28.10.2005, 11:34:46
Danke, interessante Seite, aber den "Klappgriff" konnte ich nicht finden... Wäre vielleicht eine Verbesserung. Hast du Name oder Link ?
christoph reisdorf Profilseite von , 08.05.2006, 16:08:23
Huch - ich bin ja noch eine Antwort schuldig geblieben. Unter meinem SWR ist ein "Handle" montiert, wie man ihn z.B. bei Adam Hall für rund 7 € bekommt. Wichtig ist, dass der Griff mit Gummi ummantelt ist, damit er nicht klappert. Eingeklappt steht der Amp auf dem Griff ( also auf dem gummierten Teil ) auf, ausgeklappt wird der Amp an der Front um etwa 2-3 cm. angekippt. Link: http://www.adamhall.com/de/index.php?cccpage=x3shop_27&set_product_id=873600&set_katnav=25 Bei den SWR-Amps ist ein etwa baugleiches Tei leingebaut, jedoch auf einer Grundplatte montiert. Unter dem Link findet man zig Modelle dieser Klappgriffe. Praktisch an dem Teil ist, dass man es nicht vergessen kann... Christoph
Neuester Beitrag Bassist14 Profilseite von Bassist14, 08.05.2006, 16:16:45
"Praktisch an dem Teil ist, dass man es nicht vergessen kann..."

...da spricht der praktiker... ;-)
HJB Profilseite von , 28.10.2005, 14:25:44
Hier noch ein Tipp, wie man den Verstärker etwas höher aufstellen kann und gleichzeitig eine Klangverbesserung erzielt:
Ich habe mir einen schubladenähnlichen Kasten gebaut (ca 20 x 50 x 50 cm, HBT)und in alle 4 Seiten ein kreisrundes Loch gebohrt. Auf diesen Resonanzkasten wird der Verstärker (in meinem Fall ebenfalls ein GK 150 E)gestellt, was eine erhebliche Klangverbesserung zur Folge hat. Wenn jemand während des Spielens die Hand vor eines der Löcher hält kann man ermessen, welch ungeheurer Sounddruck hier rauskommt. Das ist auch das 'Geheimnis' der alten Big Band Bassisten, die auf Bühnen mit Hohlraum unter den Bühnenbrettern auch unverstärkt gegen die Big Band ankamen. Eine preiswerte und effektive Klangverbesserung!
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 28.10.2005, 20:15:37
hallo, da sind ja viele interessante ideen und beiträge zusammengekommen, danke. momentan benutze ich ab und an sowas: http://cgi.ebay.de/IKEA-Kompass-N-Lauts-Lauts ... goryZ28946QQrdZ1QQcmdZViewItem (sorry, nur ein ebay-link, aber vielleicht kann man ja eines tages hier auch bilder einstellen) Vorteil: klein zusammenlegbar, leicht, transportabel, der winkel ist ganz ok wenn das teil auf dem boden steht. ansonsten stell ich den gk schräg gekippt auf einen stuhl und klemm vorne irgendetwas drunter, damit er dort bleibt. letztes mal wars das handy von pianisten, hat gut funktioniert ;-) grüße bassist14
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 08.11.2005, 17:30:47
hallo kollegen, hab was neues gefunden. sieht praktisch, stabil und relativ klein zusmammenfaltbar aus. bei http://www.quiklok.com/catalog.music nach modell ql322 oder bs313 suchen. grüße bassist14
jonas Lohse Profilseite von , 08.11.2005, 17:55:13
Ich habe Amps früher gelegentlich einen (Hifi-)Boxenständer von IKEA hochgebockt.
Bassist_0815 Profilseite von Bassist_0815, 09.11.2005, 18:47:11
Liebe Leute,
ich hab früher auch hochgebockt und/oder schräg gestellt - beim E-Bass kein Thema.

Allerdings klingt mein Sperrholz-Zachmann übern GK MB 150 bescheiden hohl und elektrisch - vor allem hochgebockt oder schräg gestellt.

Seit ich ihn aber voll auf den Boden stelle ist es besser geworden (Bodenakustik wie beim Acoustic Image). Der Klang ist akustischer und natürlicher. Ich muss sogar die Bässe fast vollständig rausdrehen (klar, weil basslastiger Realist-Tonabnehmer).

Die Lautstärke reicht mir auf der Bühne und in Clubs - auch mit der BigBand.

Warum soll der Combo schräg oder höher stehen?

Neugierige Grüße
Bassist_0815
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 09.11.2005, 21:50:21
Hallo bassist_0815

ich stelle den amp gern hoch und schräg weil:

wenn der lautsprecher mehr oder weniger direkt auf mein ohr abstrahlt höre ich mich besser, gerade was den höhenanteil im sound angeht, der ja eher gebündelter abgestrahlt wird. dann fühl ich mich einfach wohler. und ich höre auch den sound eher so wie das publikum, jedenfalls im vergleich dazu, wenn der amp auf dem boden steht und (wie mal jemand anders es nannte:) "die waden föhnt".

hoch stelle ich ihn gern um ihn vom boden akustisch zu entkoppeln, mit dem zweck genau das zu vermeiden was du scheinbar bevorzugst: zu fette bässe. ich finde so den klang transparenter und besser zu kontrollieren. habe auch einen realist, aber auf einem (wie ich finde) sehr guten massiven bass (über die unterschiede in der bewertung des realist bei sperrholz vs. massiv-bässen gibts hier im forum glaube ich etliche beiträge). und in dieser kombination hab ich bässe (im sound, nicht anzahl an instrumenten ;-) ) mehr als genug. bei guter raumakustik habe ich die klangregelung am GK komplett flat, und dreh manchmal nur ein bisschen am contour-regler herum.

also, meine antwort auf deine frage: "Warum soll der Combo schräg oder höher stehen?" lautet: bei mir schräg und hoch weil es in meiner kombination bass/PU/amp am besten funktioniert, und bei dir möglicherweise aus genau den selben gründen genau andersherum.

grüße von 14 an 0815
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 08.05.2006, 01:54:46
hallo forum hab was neues zum thema "amp schräg stellen" gefunden: http://www.ampstandback.com europa-importeur: www.jiconcept.com hat das schon mal jemand ausprobiert? grüsse bassist14
tipps zur restaurierung <Zurück zur Liste> Ich hab 'n Rad ab!

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 15.07.2019, 16:53:34.