GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

bestes stimmgerät für meine dicke? <

Bogenproblem *heul*

> pickguard/schlagplatte für MusicMan

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bogen & Streichtechnik

Päivänkakkara Profilseite von , 04.10.2005, 22:06:25
Bogenproblem *heul*
moin!
ich spiel seit 7 monaten kontrabass und es wird langsam zeit 16tel auf 160 zu spielen, z.b. am sa beim konzert *heul*. ich hab nen megaschweren bogen (meine kollegen sagen, dass sie mit dem überhaupt nicht spielen könnten). liegt es daran, dass ich die 16tel nicht hinkriege? soll ich den bogen wechsteln? hilfeeeee! :'(
lg
katja
jonas Lohse Profilseite von , 04.10.2005, 22:56:22
Manche Bassisten spielen mit scheren Bögen viel lieber (und vielleicht auch besser). Er z.B.: http://www.silviodallatorre.de/
dave 1 Profilseite von , 06.10.2005, 11:04:04
Liebe Katja,

was wiegt denn Dein Bogen objektiv? So ca. 135 g (wie mein jetziger) dürfte noch o.k. sein. Vorher hatte ich einen Dürrschmidt, der leichter war, aber zu leicht für's Orchesterspiel.
Mindestens so wichtig wie das Gesamtgewicht ist die Balance, die Ausgeglichenheit der Bogenabschnitte.
Falls Dein Bogen einen Stempel des Bogenmachers hat, dürfte beides in einem guten Bereich liegen.

Soooo lange spielst Du nun auch wieder nicht, dass Du die Ansprache der Saiten bei kürzesten Notenwerten schon hinkriegst. Das ist mehr Rechte-Hand-Technik als Bogeneigenschaft.

Nu mach bloss nicht den Fehler und besorg Dir kurz vorm Konzert einen anderen Bogen.
Mach lieber das, was ALLE Bassisten in so einem Fall machen: Spiel nur jede erste (und evtl. 3te) Note der Passage. Das merkt doch kein Mensch....

dave
bassknecht Profilseite von bassknecht, 09.10.2005, 23:17:32
NAhmt,
16tel bei 160 zu spielen fällt auch Leuten nicht leicht die optimale Bögen ihr Eigen nennen und die sich diesem Problem schon etwas länger als 7 Monate widmen. Auch wenn Du subjektiv deutlich das Gefühl hast es läge bei Dir am "Material" also am Bogen, so trügt Dich dieses Gefühl mit grösster Wahrscheinlichkeit. Es liegt sehr wahrscheinlich an Deiner Spieltechnik allgemein - und das ist ein weites Feld, geh davon aus, daß Du dieses Problem bis zum Samstag nicht wirst lösen können. Bevor Du nun wie wild loslegst mit Üben, überleg ob sich der Aufwand für Dich tatsächlich lohnt. Ich sag ganz ehrlich ich kann zwar grundsätzlich 16tel bei 160 spielen, müsste im Rahmen eines Orchesterjobs trotzdem aber heftig üben - und ich mach es nicht mehr, ich tu mit diesen Krampf nicht mehr an , selbst wenn die ganze Bassgruppe das 100 %ig kann und synchron auf den Punkt spielt (und das ist selten) klingt das in meinen Ohren albern, auf jeden Fall nicht so, das sich für mich der Übeaufwand lohnen würde. Kompositorisch sind solche Passagen meiner Meinung nach oftdas Produkt von Unvermögen und / oder Bequemlichkeit von Komponisten / Arrangeuren, wie namhaft sie auch immer sein mögen oder es ist als geräuschhafter Klangeffekt gemeint (z.B. Gewitter in Beethoven 5). Also Scheiß drauf und befass Dich mit etwas was instrumentengerecht komponiert wurde, was Dir und Zuhörern Spaß macht. Gruss Roland
dave 1 Profilseite von , 10.10.2005, 01:22:30
Roland,

find ich richtig gut geschrieben!

Dave
Päivänkakkara Profilseite von , 10.10.2005, 00:22:35
ja hai! hab graddas konzert hinter mitr. habs voll gut gemacht" ! und wenn ich jetzt so veiel fehler mache, leigts nur dara ndass wir gefeiert haebembn. aber ich wer d s dann noch mit nem leihceteren bofgen versuchen,.
Muckefuck Profilseite von , 11.10.2005, 10:33:18
Vielleicht liegt es an einem Alkohol- oder Drogenproblem das Du mit schnellen Tönen Schwierigkeiten hast. Zum Wohle Muckifucki
Neuester Beitrag el bajo Profilseite von , 11.10.2005, 13:44:44
[offtopic] Außerdem ist es peinlich, schon kurz vor halb eins SO BREIT zu sein, dass man kein Wort mehr fehlerfrei tippen kann. :D [/offtopic]
bestes stimmgerät für meine dicke? <Zurück zur Liste> pickguard/schlagplatte für MusicMan

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 02.07.2024, 21:32:05.