GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Auf einen Kaffee mit Marcello Sung Hyuck Hong am 24.04. um 10 Uhr <

Akku-Aktivbox als Monitor als Ersatz für Phil Jones Briefcase

> Auf einen Kaffee mit Burak Marlali am 04.04. via zoom

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Verstärker&Bassboxen

Dröhner Profilseite von Dröhner, 31.01.2024, 22:04:47
Akku-Aktivbox als Monitor als Ersatz für Phil Jones Briefcase

Hallo Forum,

ich suche eine Aktivbox mit Akku, die einen Kontrabass verstärken kann. Diese soll als Ersatz dienen für meinen schweren Phil Jones Briefcase Combo, den ich grad bei ebay verkaufe.
In Frage kommen: 

- EV Everse 8
- JBL Eon One Compact
- Yamaha Stagepas 200
- Bose S1 Pro

Was meint ihr, welche Box würde am besten taugen? Mir geht es um den Kompromiss Portabilität bei maximalem Bass. Hat jemand Erfahrung zum Thema und kann mir Tipps geben?

Samy Profilseite von Samy, 01.02.2024, 06:17:44

Ich habe keine eigenen Erfahrungen, aber ein Bekannter verwendet die EV Everse 8 und ist davon sehr angetan... er benutzt sie "sogar" für E-Bass und es scheint zu funktionieren. Ich habe auch schon mal in die Richtung "Verwendung von Preamp + Aktivmonitor" und würde dabei vermutlich auch in Richtung Everse "schielen"...

4saiter Profilseite von 4saiter, 01.02.2024, 18:32:26

Moin Dröhner,

ich stand mal vor der gleichen Frage. Getestet habe ich:

- EV Everse 8
- JBL Eon One Compact
- Bose S1 Pro
 

Am Ende bin ich dann bei dem Phil Jones Briefcase geblieben.

 

Dröhner Profilseite von Dröhner, 01.02.2024, 21:59:14

Moin zurück, Oh nein, ausgerechnet. Aber der Briefcase ist so schwer mit seinem Bleiakku. Aber Recht hast du, der klingt schön!

Ich tendiere ebenfalls zur Everse. Leider ist die auch am teuersten, aber diese Boxen sind ja zu Allem gut zu gebrauchen. Muss mal schauen, ob ich am Wochenende eine antesten kann. Danke erstmal!

Dröhner Profilseite von Dröhner, 05.02.2024, 12:04:36

So, die Everse 8 ist da und wurde auch gleich angetestet. Kurzes Fazit: Der Bass klingt satter und "runder" über den Briefcase. Aber die Everse 8 kommt da fast ran und ist vor allem leichter. So kann ich den Bass auf den Rücken schnallen und gleichzeitig den Amp mit einer Hand tragen. 

Die Kickbak-Form zum Anwinkeln gefällt mir. Für den Briefcase habe ich mir immer einen Tisch gewünscht. 

Außerdem hat mein Bassverstärker jetzt Bluetooth. Hätte mir das jemand vor zehn Jahren erzählt, hätte ich das für einen Scherz gehalten. Ist aber praktisch, finde ich.

 

Neuester Beitrag Jörn Profilseite von fetti, 03.04.2024, 15:52:10

Falls einer die Hat-Bar-Berlin kennt: Als neulich der Bass-Amp schlapp gemacht hat, haben wir auch die EV8 gekauft. Man kann sich das Teil also im Live-Betrieb angucken.

Ich finde den Sound auch ausreichend für einen kleineren Veranstaltungsort. Was mir bei der EV8 aufgefallen ist, dass man da sehr viele Einstellmöglichkeiten hat, die über ein Display geregelt werden müssen. D.h., man sieht nicht, was eigentlich eingestellt ist. Weitgehend schleierhaft ist, wie sich die Möglichkeiten auswirken, z.B. beim Eingang Voice, Music, Life, Guitar etc., bei Masterregler dann das gleiche nochmal. Ich hatte dann einen Bose-Equalizer benutzt und feststellen müssen, dass der Soundunterschied bei keinem anderen Verstärker so gering war wie bei der EV8. Man fährt also den Bass über einen Equalizer, und es ändert sich kaum etwas. Das hatte ich vorher nicht erlebt.

Auf einen Kaffee mit Marcello Sung Hyuck Hong am 24.04. um 10 Uhr <Zurück zur Liste> Auf einen Kaffee mit Burak Marlali am 04.04. via zoom

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 14.04.2024, 18:02:54.