GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Vorstellung und die welche Lautsprecher für Kontrabassverstärkung Frage <

Welches Kabel für den Piezo?

> Fake Ebenholzmechaniken

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Artsimpson Profilseite von Artsimpson, 28.12.2023, 19:00:04
Welches Kabel für den Piezo?

Hallo,

mein altes relativ billiges Kabel für Piezo hat in der Halterung nicht mehr gehalten. Also hab ich mal aus Jux das teure Monsterkabel ausprobiert und war doch sehr erstaunt. Plötzlich hat der Piezo sogar Höhen und klingt fast wie das db 4099! Habt ihr Tipps welche Kabel sonst noch was taugen. Das Monster ist viel zu lang und man bekommt es in 3 m nicht mehr.

PS: bei einem anderen billigen Kabel war der Sound ebenfalls komplett anders- bassig, aber nur wegen der fehlenden Höhen. Die dreh ich dann lieber selbst weg, wenn sie stören.

Greetz Marc

midioma Profilseite von midioma, 30.12.2023, 00:53:54

Das wesentlochste, was an einem Koaxkabel-Kabel den Klang beeinflussen kann ist die Kapazität zwischen Innenleiter und Abschirmung. 

Die sollte möglichst gering sein, was durch kurzes Kabel und dickes Dielektrikum (Isolierung zwischen Innenleiter und Abschirmung) erreicht wird. 

Die Leitfähigkeit des Innenleiters und der Abschirmung spielt da auch eine, aber eher untergeordnete Rolle. 

Ich mache mir meine Kabel immer selbst. So kann ich mir die (für mich) passendsten und noch bezahlbaren Komponenten aussuchen und kombinieren und kann ein defektes Kabel meist wieder selbst reparieren und muss es nicht wegwerfen und ein neues kaufen. 

Mit dem etwas steifen Sommer-Kabel und Neutrik-Steckern bin ich immer gut zurechtgekommen. Als Reserve tut es aber auch ein billiges China-Kabel, da kann ich leichte Einbußen beim Ton hinnehmen. 

Wenn man einen Buffer oder Preamp hinter einem passiven Spiro-Tonabnehmer verwendet, hat das Kabel hinter dem Buffer/Preamp weniger Auswirkung als das davor. Daher vom Piezo zum Buffer/Preamp ein möglichst kurzes gutes Kabel verwenden, dahinter tut es fast jedes Kabel. 

 

Artsimpson Profilseite von Artsimpson, 30.12.2023, 11:19:31

Vielen Dank für die genau Antwort- damit sind eigentlich die technischen Fragen geklärt. Dann probiere ich mal ein Sommerkabel aus. Löten ist für mich nicht so die Lösung.

 

midioma Profilseite von midioma, 15.01.2024, 15:22:58

Das Sommer-Kabel habe ich allerdings als Meterware gekauft und die Neutrik-Stecker selbst angelötet. Ich weiß nicht, ob es die fertig konfektioniert gibt. 
Löten lernen hilft zu sparen und man kann sich die Qualität der Komponenten aussuchen. Und Reparieren ist dann auch möglich. 
Man muss nur erst mal beide Seiten verzinnen bevor man sie zusammenfügt und dabei stillhalten bis das Lötzinn fest geworden ist. 

Tiefes-C-Saft Profilseite von Tiefes-C-Saft, 30.12.2023, 20:18:55

Vovox

Neuester Beitrag Dantschge Profilseite von Dantschge, 25.01.2024, 17:46:18

Ich hab zuerst auch meine Sommer-Kabel selber gelötet als diese fertig konfektioniert noch deutlich teurer waren. Inzwischen gibt es die Sommer-Kabel auch recht preiswert fertig konfektioniert in fast allen brauchbaren Längen und Ausführungen und immer mit sehr guten Steckern dran. Klanglich lohnen sich die Sommer-Kabel auf alle Fälle, ich hab früher mal Monster, Cordial und Sommer verglichen und Monster als recht sauber und analytisch empfunden. Sommer klingen etwas weicher und wärmer als Monster und bei Cordial gibt's dann schon hörbare Verluste, die sich ein Kontrabassist eigentlich fast nicht leisten kann.

Vorstellung und die welche Lautsprecher für Kontrabassverstärkung Frage <Zurück zur Liste> Fake Ebenholzmechaniken

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 27.05.2024, 18:14:02.