GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Bau einer fest mit der Basshülle verbundenen Radachse zum Basstransport <

Gig Bags regendicht?

> Der Simandl-Eklat

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Uli Profilseite von Uli, 29.09.2021, 09:32:27
Gig Bags regendicht?

Hallo zusammen,

wie sind Eure Erfahrungen zum Regenschutz des Kontrabass? Genügen die gepolsterten Gig Bags, wenn man damit einige Kilometer durch den strömenden Regen laufen muß? Gibt es Regenschutzhüllen? Ich habe mal bei Gartenstuhlschutzhüllen auf Baumarktseiten geschaut, aber so richtig passen die nicht. Ein fester Koffer ist mir zu schwer.

Grüße, Uli

Kontrabassist126 Profilseite von Kontrabassist126, 30.09.2021, 09:53:42

Liebe/r Uli,

Das amerikanische Start Up ContraCover hat eine Regenhülle für Kontrabässe entwickelt, welche sich auch klein zusammenfalten lässt. Hier habe ich dir deren Website verlinkt, vielleicht ist da ja was dabei.

 

LG 

Kontrabassist126 

Uli Profilseite von Uli, 30.09.2021, 18:21:40

Hallo Kontrabassist126,

danke für den link. Das sieht wirklich gut aus- bis ich den Preis gesehen hatte: 175$ ist dann doch etwas hochgegriffen, denke ich.

LG, Uli

KlausHörberg Profilseite von KlausHörberg, 30.09.2021, 22:01:17
Würde Imprägnierspray da nicht reichen?
Uli Profilseite von Uli, 01.10.2021, 15:06:16

Ob Imprägnierspray ausreicht? Hat jemand Erfahrungen damit? Man möchte es nicht erleben, einen klatschnassen Kontrabass auszupacken. Morgen muß ich z.B. 1 km hin und am Abend wieder zurücklaufen mit dem Bass. Hoffentlich scheint die Sonne...

Roderick Profilseite von Roderick, 01.10.2021, 19:50:10

Ich hab meine Hüllen alle 1-2 mal mit Imprägnol eingesprüht. Mit mehreren Kilometern im strömenden Regen hab ich keine Erfahrung, aber ein halber bei normalem Regen ging bisher gut. Der meiste Regen perlt einfach ab, nass sind dann nur die Gummiteile. Ich mach den Bass Buggy dann auch so ran, dass der Reisverschluss beim schieben unten ist. Bei meiner Soundwear geht der Reisverschluss oben über die Schnecke rüber, dafür hab ich dann noch zur Sicherheit eine Plastiktüte drüber. An deiner Stelle würde ich einfach mal vorsichtig (ohne Bass) ausprobieren, wie die Hülle auf Wasser reagiert, dann ggf. dick mit Imprägnierspray einsprühen und nen Gartenschlauchtest machen. Einsprühen geht sehr einfach, wenn man unten in Hülle einen Kleiderbügel legt, dessen Haken aus dem Stachelloch schaut. Kann man dann schön irgendwo aufhängen und muss dann nicht ständig zum Wenden an den noch feuchten Stoff fassen. Am besten dann noch 1-2 Tage draußen oder in ner Garage ausstinken lassen.

KlausHörberg Profilseite von KlausHörberg, 01.10.2021, 21:59:25
Speziell mit der Soundwaer hatte ich vor etlichen Jahren die Erfahrung machen müssen, daß sie den Kontrabass super trocken hält.
Kurzfassung: Nachbar pennt mit Zigarette ein -> Feuerwehr -> Bass lag in Soundwaer auf der Zarge -> bekomme ihn am nächsten Tag, Bass absolut trocken und unbeschädigt, Hülle brauch mehrere Tage zum Trocknen. Pamperseffekt.
Ob andere Fabrikate das auch schaffen, weiß ich nicht.
Uli Profilseite von Uli, 02.10.2021, 08:42:26

Ich habe mich mal nach verschiedenen Gig Bags umgesehen, obwohl mein jetziger keineswegs ausmusterungsreif ist: Sound Wear wirbt als einziger mit 'wasserdicht', alle anderen, die ich gesehen habe, mit 'wasserabweisend'. Der Sound Wear Preis ist allerdings heftig...

Gestern habe ich mal Imprägnierspray verwendet. Es braucht aber trotzdem nicht regnen. 3

ctrlzjones Profilseite von ctrlzjones, 02.10.2021, 12:43:28

>Es braucht aber trotzdem nicht regnen. 

Ja mann; die Schlepperei ist eh schon schlimm genug.

Im Zweifels-/Notfall vielleicht einfach mit ner Plastikfolie obenherum irgendwie abdecken (und dich gleich mit drunter ;-)

 

Neuester Beitrag KlausHörberg Profilseite von KlausHörberg, 02.10.2021, 15:12:23
Am Anfang meines Studiums bin ich ca 1 Jahr lang z.T. mehrmals am Tag mit dem Bass in einer ganz normalen gewa Hülle zwischen Gasteig und Kolpinghaus hin und her gelaufen (1,1 km). Ich kann mich nicht erinnern, daß der Bass jemals durch die Hülle hindurch naß geworden wäre.
Bau einer fest mit der Basshülle verbundenen Radachse zum Basstransport <Zurück zur Liste> Der Simandl-Eklat

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 30.11.2021, 23:16:29.