GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Ein kleines Geschenk für einsame Bassist*innen <

Ideensammlung für das März-Meeting: 23.03.2021, 19:30 Uhr

> Lundgaard Amp Kontakt oder Schaltplan

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 06.03.2021, 17:27:31
Ideensammlung für das März-Meeting: 23.03.2021, 19:30 Uhr

So, dann kann das hier mal losgehen. Das Meeting wird über Jitsi laufen, Link und TOPs ("Tagesordnungpunkts??" TOPe??) werden zeitnah mit dem Surrogat der Beiträge dieses Threads veröffentlicht. Bitte nur einen Vorschlag pro Beitrag, das macht die spätere Bündelung einfacher.

Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 06.03.2021, 17:28:41

Von midioma: "Themenvorschlag von mir, wenn auch nicht bassspezifisch: SoundJack (Online-Musizieren)

Ich persönlich kenne mich ganz gut damit aus und supporte da auch viel. Damit kann man über das Internet mit ca. 4-6 anderen (gegen Entgelt und etwas höherer Verzögerung auch bis ca. 40) gemeinsam Musik machen. Eine Netzwerk-Kabelverbindung und Kopfhörer sind erforderlich, ggf. Portfreigabe auf Router, es gibt von mir eine deutsche Anleitung. 
Kann man auch zum Unterrichten mit gemeinsamem Spielen verwenden (Portfreigabe beim Lehrer genügt). 
Es gibt da natürlich auch noch andere Anbieter.
Über die technischen Fallstricke oder Gründe für Beschränkungen kann ich auch Auskunft geben. Ich bin zwar nicht im Entwicklerteam, aber grundsätzlich vom Fach (Informatik, Netzwerke, Computermusik und andere Musik)."

Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 06.03.2021, 17:43:39

Als ich gestern die NDRTalkshow sah, dachte ich, dass wir doch auch so etwas machen könnten: Da sitzen Leute, die mehr oder weniger zu sagen haben und das tun sie dann auch. Auf uns übertragen: Da es keine/n Moderator:in gibt, die/der sich auf die Gäste vorbereiten kann, könnten sich ja die Gäste vorbereiten und etwas erzählen. Egal was! Zeitlimit 5 Minuten (bzw. mehr oder weniger an die Menge der Teilnehmer:innen angepasst) und dann ggf. nochmal ein paar Rückfragen und - zack - geht's zum/zur nächsten weiter. Quasi ein Vorstellen 2.0...

Uli Profilseite von Uli, 07.03.2021, 12:13:04

Beim Online Musizieren bin ich raus:

Das hieße den Bass von Parterre über eine Wendeltreppe hier in den winzigen Flur im 2. Stock schleppen, in wo mein Rechner steht- und das alles vergeblich, weil ich weder Kamera noch Mikro besitze. Beim Testlauf neulich war ich mit dem smartphone dabei- über WLAN, also zu langsam zum musizieren.

midioma Profilseite von midioma, 12.03.2021, 12:23:47

Wenn der Rechner kein Laptop ist, dann hast Du unter den gegebenen Umständen auch schlechte Karten. 

Ich wollte aber auch nicht aktiv musizieren, sondern eher erläutern was man dafür braucht und warum. Und natürlich für Fragen zur Verfügung stehen. So schnell hoppla-hopp während der Konferenz ist das nicht eingerichtet. Aber Du meintest wohl, dass es für Dich nich interessant ist, da grundsätzlich nicht realisierbar. Darüber könnten wir uns aber ggf. auch unterhalten und vielleicht eine Lösung finden. Ggf. auch anschließend.

Ich weiß ja nicht auf welchen Testlauf Du Dich beziehst (GeBa mit Jitsi Meet oder den Mass Server Test bei SoundJack). Wenn es mit einem Videokonferenzsystem lief, dann liegt es daran, dass die absichtlich verzögern (ca. 300 ms), damit möglichst nichts verloren geht. Bei den Online-Musikkommunikationsprogrammen kann man die Verzögerung einstellen oder es wird die durchschnittliche Verzögerung gemessen und ggf. in Kauf genommen, dass es mal den einen oder anderen Aussetzer gibt. Da sind es so 20-65 ms, je nach Hardware, Entfernung (bis ca. 400 Km) und Verbindungstyp (direkt oder per Server).

Übrigens habe ich die Erfahrung gemacht, dass es mit dem 5 GHz-WLAN besser/schneller geht als mit dem meist genutzten 2,4 GHz-WLAN. Zumindest bei mir im (vor-)städtischen Bereich nutzt das sonst keiner drum herum und es gibt ja dort vier Kanäle, so dass man auf einen weniger genutzten ausweichen kann. Sofern Router/Access Point (sollten möglichst beide Frequenzbereiche gleichzeitig bedienen können) und Endgeräte da mitspielen. 

midioma Profilseite von midioma, 12.03.2021, 12:36:26

Da ich bei Talkbass bezüglich Saitenspannungen (und auch allgemein mathematischen und physikalischen Fragen zur Saitenphysik) eine gern genannte Referenz bin (DoubleMIDI), würde ich auch zu diesbezüglichen Fragen angesprochen werden können, falls das Online-Musizieren nicht so der Hit werden sollte.

Bezüglich des Klangs bestimmter Saiten halte ich mich aber zurück, das sollen mal die mit mehr praktischer Erfahrung tun. Außerdem hängt es ja immer vom Bass und auch vom Spieler ab was "hinten raus kommt".

Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 12.03.2021, 18:01:27

Wenn es nur bei einer Vorstellungsrunde bleiben würde, könnte man sich ja an einem Katalog wie dem folgenden entlanghangeln:

Q1 What are you practicing?

​Q2 Who did you study with/what did you learn?

​Q3 What are your favourite solo pieces?​

Q4 Recommend a technical exercise

​Q5 What double bass, strings, and bow do you use?

(Copyright: "Discover Doublebass")

Ideen für eine Erweiterung/Verbesserung?

Uli Profilseite von Uli, 12.03.2021, 21:47:48

Ich sprechen nur das Schulenglisch, das ich vor mehr als 50 Jahren gelernt habe, und, ehrlich gesagt, ich möchte mich da auch nicht mittels Wörterbuch durchquälen. Aber eines weiß ich doch noch:

Bye-bye.

Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 14.03.2021, 16:58:14

Wir laden zu dem Meeting selbstverständlich auch Simultanübersetzer ein!

Gab es da nicht auch mal einen Newsletter (Jonas Lohse??), bei dem tagesaktuellen Bassist:innen ähnliche Fragen gestellt worden sind? Ich fand da die Frage nach der CD gut, die sich aktuell im Player befindet (CD-Player waren die Geräte, in die man diese silberfarbenen Scheiben reingesteckt hatte...Prästreaming-Ära).

Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 22.03.2021, 20:44:07

Morgen ist's ja so weit und die Zusammenfassung für das, was morgen kommen soll werde ich auch erst morgen machen, weil ich hier nochmal den Fragenkatalog von Jonas Lohse gefunden habe:

Welche Platte hörte du gerade?
Welche(n) Bassisten hörst Du am liebsten? 
Welcher Bassist hat Dich am meisten beeinflusst? 
Welche Platte würdest Du mit auf eine einsame Insel nehmen? 
Wer ist Dein Lieblingskomponist?
Was übst Du gerade auf dem Bass? 
Corona-Sonderfrage: gehörst du zu den Musikern, die nun mehr üben, weil sie durch ausgefallene Gigs mehr Zeit dazu haben – oder zu denen, die aufgrund weniger Gigs nun auch weniger üben?
Wie bist Du zum Bassspielen gekommen? 
Erinnerst Du Dich noch an Dein erstes Instrument? Und Deinen ersten Bass? 
Welches war dein bisher wichtigstes Konzert (oder Plattenaufnahme)? 
Hast Du einen Lieblings-Jazzstandard? 
Welche Eigenschaft ist für einen Bassisten am wichtigsten?
Was hoffst Du Deinen Schülern beibringen zu können? 
Was für ein Instrument spielst Du (Bass, Saiten, ggfs. Tonabnehmer)?
Hast Du Deinem Bass einen Kosenamen gegeben? 

Wäre es ein Plagiat, sie als Diskussionsfaden, bei dem man gerne auch nur die Fragen sich herauspickt, die man möchte, zu benutzen? Ich sehe das ja eher als Tribut...

midioma Profilseite von midioma, 23.03.2021, 14:52:18

Mein Vorschlag für die Vorstellungsrunde:

Kurze eigene Vorstellung jedes einzelnen mit dem, was ihm wichtig ist (3-5 Minuten), anschließend Fragen (auch 3-5 Minuten, insgesamt aber nicht über 8 Minuten, besser nur 5 Minuten, je nach Teilnehmerzahl). Die Fragen können aus den Fragelisten herausgepickt werden, sollten aber einen angemessenen Bezug zur Vorstellung haben oder das Bild entsprechend erweitern. Nicht jede Frage ist passend und man möchte ja auch nicht nach Strich und Faden ausgefragt werden. 

Sammlung von interessierenden Themen (mit Zählung der Interessenten), ggf. Fortsetzung der Themensammlung die von einzelnen angeboten werden kann. Die Themen dann sammeln und in einem kurzen Protokoll hier einstellen. Wenn Zeit bleibt kann auch etwas davon schon diskutiert werden, aber erst nach der Sammlung, sonst steigen einige vielleicht schon aus und können nicht mehr berücksichtigt werden. 

Es wäre schön, wenn wir einen Link zur Jitsi Meet-Konferenz bis 19 Uhr, spätestens aber 19.15 Uhr hier bekommen könnten. Ich verwende gern mehr oder weniger lokale Server, damit die Daten nicht unnötig durch die Welt geschickt werden. Es gibt da Serverlisten. Da ich dem Freifunk-Verein (zumindest für solche Zwecke) ausreichend vertraue, nutze ich gern den Freifunk-Server im Rhein-Sieg-Kreis in NRW. Die Adresse lautet:

    https://meet.freifunk-rhein-sieg.net/

Den Namen den man hinten anhängt ist dann der Raum-Name. Also beispielsweise https://meet.freifunk-rhein-sieg.net/gebaonline
Der erste angemeldete definiert den Raumnamen und ist der Moderator, die Moderation kann aber jederzeit weitergegeben werden. 

Das ist aber nur ein Vorschlag von mir, Ste-Fan soll das hier für alle klar und rechtzeitig definieren. Bis später dann.

Neuester Beitrag Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 23.03.2021, 15:31:30

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt? midiomas Beitrag betrachte ich mal als standardsetzend und übernehme in aufatmender Dankbarkeit für das Abnehmen von geistiger Arbeit das Ablaufprotokoll und setze hier den Link für heute Abend:

https://meet.freifunk-rhein-sieg.net/gebaonline

Und hier die Kurzfassung für Schnellklicker:innen, wie wir dann heute Abend vorgehen:

1. Kurze Vorstellung

2. Beantwortung der bevorzugten Fragen des o. g. "Lohse-Fragenkataloges"

3. Vorschlag eines Themas

Ein kleines Geschenk für einsame Bassist*innen <Zurück zur Liste> Lundgaard Amp Kontakt oder Schaltplan

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 06.05.2021, 13:45:50.