GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Johann Geissel - Andante Cantabile <

Vintage Acoustic Box

> Verstärkung

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pickup & Mikrofon - Verstärker&Bassboxen

cbaixa Profilseite von cbaixa, 09.11.2020, 12:33:45
Vintage Acoustic Box

Hallo,

Ich möchte meinen Kontrabass auf der Bühne verstärken. Wir sind eine kleine Jazz-Chanson Besetzung (Piano, Gesang, Kontrabass). Ich habe bereits ein Mikro (dpa 4099) und einen Fishmann Full circle, bei meinem Lehrer gefiel mir das Mikro an einem simplen Behringer Mischpult (Xenyx 1202) + Zadow Verstärker (habe ich auch) deutlich besser als der Tonabnehmer.

Hier wird ja bereits viel über den passenden preamp diskutiert, trotzdem muss ich jetzt auch noch mal fragen: Als preamp wird der vintage revolution acoustic box 2 hochgelobt, die finde ich aber gar nicht zu kaufen. Was nehme ich dann?

Und gibt es eine Möglichkeit das ganze auch an meine alte Combo (Yamaha Power Mischer emx 640) anzuschließen, die ich sowieso immer dabei habe, da ich auch die Sängerin bin?

Das ist aber auch alles schwierig mit so'nem Kontrabass,...

Danke!

Samy Profilseite von Samy, 09.11.2020, 16:06:43

Noch besser, aber auch teurer ist für mich der Grace Design Felix...

oder du wartest auf den neuen EBS Stanley Clarke Signature Acoustic Preamp, der auch geeignet sein dürfte...

Oder schau nach dem neuen Headway, der jetzt auch mit 48 V-Phantomspeisung daherkommt

ansonsten kannst du "theoretisch" auch jeden Preamp für Mikros nehmen, wenn er denn Phantom-Speisung bietet.. oder du musst die anders "organisieren".....mit den Preamps machst du allerdings wiederum ein ganz "neues Fass" auf, da die meisten keine wirkliche Klangregelung bieten.. oder du kaufst dir einfach eine Vintage Acoustic Box..;) z.B. hier

https://www.loopersparadise.de/de/index.php?p=1148

Du kannst es auch mal hier versuchen... aber die sind anscheinend sehr begehrt und/oder es werden nur wenige produziert...

https://www.musik-oevermann.de/amps/437-vintage-revolution-acoustic-box-2.html

cbaixa Profilseite von cbaixa, 10.11.2020, 07:33:23

Hallo Samy,

Vielen Dank für Deine Hilfe! Grace Design Felix--- warum noch besser? Die ist in der Tat ja noch mal deutlich teurer.

Zum alten Headway gibt es genauso viele gute wie schlechte Bewertungen, da wäre ich unsicher.

Ja, ich finde es seltsam, dass es diese Vintage box scheinbar gar nicht vorrätig gibt und tatsächlich nur bei diesen zwei shops zu bestellen ist. Sollte man nicht annehmen, dass es anders ist, wenn sie doch so toll ist?

OttoRubner Profilseite von OttoRubner, 10.11.2020, 17:12:46

 

Hallo,

ich will jetzt hier keine Werbung für die vintage revolution acoustic box machen, weil sie mir das nicht bezahlen. Also schreiten wir von purer Lobhudelei anhand angelesener Halbwahrheiten zu den Fakten:

1. Wenn du mit deinem jetzigen Setup zu einem guten Ergebnis kommst, gibt es keinen Grund, daran was zu ändern. Selbstverständlich kannst du das dpa einfach in deinen Powermischer stecken und fertig. Warum denn nicht?? In so einer kleinen Besetzung braucht man nicht viel, da würde mich zu viel Technik auf der Bühne eher stören.

2. Das holländische Gerät ist hierzulande relativ unbekannt, weil der Bauer nicht frisst, was er nicht kennt (ACHTUNG!!! Das war eine Übertreibung!!!), der Amerikaner sowieso als einziger Bescheid weiß über sowas (ACHTUNG!!! s.o.!!!) und die wenigsten sich die Mühe machen, A-B - Vergleiche unter realen Bedingungen zu machen. Geht im Moment auch garnicht.

GRACE und ACOUSTIC BOX unterscheiden sich grundsätzlich in der Zielsetzung: Der Grace hat zwei Kanäle, die man mischen kann oder auch nicht, die AB ist auf´s Mischen ausgelegt. Wenn man  - wie ich - konsequent PU und Mikro mischt und keine weiteren Geräte mehr mitnehmen möchte, fährt man mit der AB besser, weil da neben einem sehr guten Hall auch ein sehr guter Kompressor eingebaut ist. Das alles auf sehr hohem, rauschfreiem Level. Der Grace hat das nicht - viele KollegInnen brauchen das auch nicht - , funktioniert dafür aber besser in einem Setting mit mehreren Instrumenten. Würde ich sehr oft 2 Bässe in der gleichen Band spielen, hätte ich den Grace.

Wenn es dir nur darum geht, das Bassmikro ein wenig besser filtern zu können als mit den Bordmitteln deines Powermixers, dann sind beide Geräte oversized. Dann würde ich über einen einfachen channelstrip oder sowas nachdenken. Wenn du Pickup und Mikro mischen möchtest, bietet die AB die besseren Filter. Dafür sticht der Grace mit seinen Fußschaltern und klingen tut der auch sehr gut. Das externe Netzteil (=Brikettformat) der AB nervt. Ich nehme es in Kauf, die Klangqualität ist überragend.

 

Samy Profilseite von Samy, 10.11.2020, 17:10:09

"Vielen Dank für Deine Hilfe! Grace Design Felix--- warum noch besser? Die ist in der Tat ja noch mal deutlich teurer."...

weil er - wie ich finde- akustisch "jenseits von Gut und Böse" ist.. das Schaltungsdesign orientiert sich angeblich sehr stark an dem M101 Mikrofonverstärker, der von nicht wenigen zu den "Legenden" der Studiotechnik gerechnet wird. Darüber hinaus finde ich ihn einfach sehr durchdacht und praktisch in der Anwendung, gerade wenn man Mikro und PU kombinieren will/muss. Dazu gehören auch die schaltbaren Eingangsimpedanzen in beiden Kanälen... und ich bin grundsätzlich immer ein wenig "skeptisch", wenn Geräte so viele Features integrieren, dass man nur noch schwer überschauen kann, was da wie beeinflusst wird... vermutlich ziemlich altmodisch, aber passt für mich...:)

Zur Vintage-Box... vor ein paar Tagen war bei Loopers Paradise noch in der Ankündigung zu lesen, dass man ein Gerät aus der nächsten Lieferung Anfang Dezember bestellen könne... vielleicht  lassen die ja immer nur sehr wenige Geräre herstellen, um nicht so hohe Investitionen tätigen zu müssen..:p 

OttoRubner Profilseite von OttoRubner, 10.11.2020, 17:23:41

 

das Schaltungsdesign orientiert sich angeblich sehr stark an dem M101 Mikrofonverstärker, der von nicht wenigen zu den "Legenden" der Studiotechnik gerechnet wird.

Hallo, kannst du mir das Übersetzen? Hast du einen M101 im Einsatz und kannst den messtechnisch vergleichen mit dem Grace? Würde mich wirklich mal interessieren!

vielleicht  lassen die ja immer nur sehr wenige Geräre herstellen, um nicht so hohe Investitionen tätigen zu müssen..

Kaffeesatzleserei finde ich immer etwas problematisch. Der Erfinder der AB arbeitet bei der ESA und ist begeisterter Hobbygitarrist. Er hat das Ding erst mal für sich gebaut und produziert mehr oder weniger "on demand". Das kann gut und schlecht sein, ich sage es dir nach 10.000 Betriebsstunden. 

 

Neuester Beitrag Samy Profilseite von Samy, 10.11.2020, 17:42:36

Da steht nicht umsonst "angeblich", weil ich keinen M101 ausgemessen habe... ich beziehe mich dabei nur auf Berichte von Usern auf Talkbass und auf die Webseite von Grace Design...

Aber es beruhigt mich, dass du uns an deinen unendlichen Testerfahrungen und ausgiebigen Vergleichen (vermutlich nebst ausführlichst dokumentierter Messprotokolle) zwischen Vintage Box, Felix und was auch sonst noch teilhaben lässt...tounge_smile

Allerdings - und vielleicht mag ich da ja zu "sensibel" sein - dein doch ziemlich egozentrisch wirkender "Schreibstil" (um es nicht "deutlicher" zu sagen...) und deshalb dieser Thread für mich jetzt erledigt...1

schönen Abend noch und viele weitere erfolgreiche Betriebsstunden...7

Johann Geissel - Andante Cantabile <Zurück zur Liste> Verstärkung

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 26.11.2020, 22:49:55.