GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

aufnahme <

Tension Block

> schwergängige mechaniken

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Herbert Profilseite von Herbert, 15.07.2005, 11:43:19
Tension Block
Man hört oft, dass viele Bassisten sich unter den Saitenhalter `nen sogenannten Tension Block packen.
Ist eigentlich nur ein 2-3cm dicker Holzblock, der dafür sorgt, dass der Saitenhalter weiter vom Basskörper weg ist, zweck der Sache ist, dass enorm Spannung von den Saiten genommen werden soll.Hängt irgendwie mit Physik zusammen.
Bringt das wirklich was?Hat das jemand mal gemacht?
Wenn man 3-4Stunden Auftritte hat und seinen Bass permanent slappt, dann könnt das ja echt `ne Hilfe sein...
jonas Lohse Profilseite von , 15.07.2005, 12:12:30
Ich vermute, dass Du den Untersattel meinst. Wenn der Winkel, in dem die Saiten über den Steg laufen, flacher ist, mindert das den Druck, den die Saiten auf die Decke ausüben. An der Saitenspannung selbst ändert sich aber nichts. Für's Spielen bedeutet das aber trotzdem eine Erleichterung, und beim Klang kommt's halt drauf an. Ein "raised undersaddle", wie die Amis das nennen, ist meist eine Spezialanfertigung. Es gibt auch ein verstellbares Modell; Bild dazu gibt's auf meiner Website: http://www.doublebassguide.com/4_basicsD4.html
Puck Profilseite von , 16.07.2005, 11:46:14
Hat jemand´ne Ahnung wieviel das verstellbare Modell kostet?
Neuester Beitrag alfred Profilseite von , 16.07.2005, 18:51:44
der Hr. Moser ist ein sehr netter Mensch, der alles zu sehr vernünftigen Preisen macht. Er hat auf jeden Fall Freude daran, wenn du dann damit Freude hast....
aufnahme <Zurück zur Liste> schwergängige mechaniken

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 25.02.2024, 20:44:30.