GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Der Simandl-Eklat <

Ein Fall für Doktor Stradivari und Kommissar Reuter?

> Niedriger Steg: Halswinkel ändern vs. Keil unter Griffbrett

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 17.06.2020, 18:36:30
Ein Fall für Doktor Stradivari und Kommissar Reuter?

Kennt ihr die Folgen aus dem RONDO-Magazin? Es gibt sogar eine mit Kontrabass...

https://www.rondomagazin.de/artikel.php?artikel_id=1013

Ich zitiere die beiden nur, weil ich die Hilfe von den beiden in folgendem Fall benötigen könnte:

Mittlerweile ist es drei Mal vorgekommen, dass ich nach dem Verfassen eines Beitrages eine amüsante Mail zu meine Beitrag bekam. Immer waren schon die Adressen unterhaltsam, wie z. B. sagrotan@web.de bzgl. meines Beitrag zum Desinfizieren des Kontrabasses. Immer wollte ich zeitnah dem Spender der amüsanten Mail antworten, doch jedes Mal existierte der Absender nicht mehr! Und das ist doch ein starkes Stück! Wer macht sich denn die Mühe, einen Account zum Schreiben einer lustigen Mail zu erstellen, um ihn darauf gleich wieder zu löschen (bzw. zu sperren oder sonstige Camouflage zu nutzen)? Ist jemandem von euch etwas ähnliches schon vorgekommen? Sachen gibt's...

Uli Profilseite von Uli, 18.06.2020, 22:03:19

Warum kann der Glatzkopf den Bass nicht spielen? Immerhin hat er ja sogar eine Quintstimmung drauf.  Spielt nicht auch Francois Rabbath Quintstimmung?

Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 19.06.2020, 00:30:41
Francois Rabbath, Rufus Reid, Silvio Dalla Torre usw. Ja, der eigentliche Skandal ist dieser als Krimi getarnte Artikel, suggeriert er doch, dass Leute, die mit Quintschleudern hantieren, eher in Frage kommen, die Mörder zu sein! Fachliche Auseinandersetzungen zum Thema Quintstimmung gab es ja hier im Forum schon zur Genüge und da höre ich auch schon wieder die 4-Finger-Technik, sich für ein weiteres Sujet anbietend, um die Ecke kommen. Wahrscheinlich stecken hinter dieser Rondo-Story die gleichen Macher, die in einem Bildband des VdM über das Musikschulleben den Bass als dasjenige Instrument darstellen, das man erst lernen könne, wenn man groß ist! An einer meiner Musikschulen liegt das Buch bestimmt herum - ich sage Bescheid, wenn ich es finde. Ich wittere einen Skandal ähnlich großen Ausmaßes wie das des Simandl-Eklats!
Uli Profilseite von Uli, 19.06.2020, 09:21:18

So weit gehe ich nicht. Der Autor des 'Krimis' weiß, was jeder durchschnittliche Musiker weiß:

Kontrabässe sind in Quarten gestimmt. Punkt.

Und so hat er vermeintlich den Glatzkopf überführt.

Neuester Beitrag Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 19.06.2020, 20:06:48

Ich hoffe nur, dass der Mörder sich in der Revision nicht auf mich berufen wird und Rabbath und Reid irrtümlich als Quintgestimmte ranziehen wird... ;-)

Bassta7 Profilseite von Bassta7, 19.06.2020, 14:55:35

Rabbath: nein

Rufus Reid: nein

Red Mitchell, Quarrington, schon.
 

But who cares, really :-)

 

 

Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 19.06.2020, 20:04:04

Das Ohr ist der Weg!

Oder war es: Das Ohr ist im Weg? Das Ohr ist weg?

Der Simandl-Eklat <Zurück zur Liste> Niedriger Steg: Halswinkel ändern vs. Keil unter Griffbrett

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 28.11.2020, 19:27:20.