GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Slappen auf Stahlsaiten?? <

cutaway bass

> Gewa-kontrabässe von musik steinach

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

pete Profilseite von , 13.07.2005, 14:26:00
cutaway bass
hallo, kann mir jemand sagen, was ein cut away bass ist, bzw. wozu ein solcher gut ist? ich habe einen bei ebay gefunden: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=84680&item=7334556403&rd=1 studiere bass und weiß sowas nicht... danke!
Charlie-1964 Profilseite von , 13.07.2005, 14:58:07
Hi Pete,
bei einem Cutaway ist ein Stück des Körpers sozusagen "abgeschnitten" (=cut away). Sieht fast aus wie 'nen E-Bass. Durch das "Abschneiden" sind die hohen Lagen einfacher zu greifen, du verdrehst dir nicht den Arm, weil du nicht über den Corpus rübergreifen musst, sondern einfach weiter am Griffbrett rutscht. Cutaways sind zum Teil beliebt bei Leuten, die Rock'n'Roll und Rockabilly spielen. Sieht man z.B. bei den alten Filmaufnahmen von Bill Haley & the Comets.
Bei E-Bay gibt's etliche Angebote, z.B. von ricarda.de. Zur Ansicht schau doch einfach mal hier auf dem Marktplatz bei "Instrumente" und "Biete". Da ist ein Cutaway mit Foto zu sehen.
pete Profilseite von , 13.07.2005, 17:40:51
aber gibt es da nicht klangliche nachteile? es gibt doch einen grund für die allgemeingültige bassform, oder?
jonas Lohse Profilseite von , 13.07.2005, 17:55:15
Sollte man meinen.
Aber ich habe einen vollmassiven Framus Cutaway aus den 50er Jahren, der seh gut klingt. Könnte natürlich sein, dass der ohne Cutaway soundmäßig alles in den Schatten gestellt hätte ... zu spät, das Holz ist weggesägt -- ich werde es nie erfahren ;-)
Anfangs dachte ich auch, dass dieser Cutaway beim Spielen nur stören würde, und nicht helfen. Stimmt aber nicht: spielt sich tatsächlich ganz angenehm in den oberen Lagen. Ich glaube, es hat sich deswegen nicht durchgesetzt, weil Klassiker sich mit sowas nicht im Orchester sehen lassen können. Und nur für Jazzer -- das gibt der Markt wohl nicht her.
geibrusch Profilseite von geibrusch, 14.07.2005, 09:11:40
mann sollte vor allem gut darüber nachdenken wass man will.

die meisten die einen cutaway wollen (rockabillys usw.) , wollen auch einen echten aus den 50s


by the way ;-)
ich muss meinen orginal framus cutaway verkaufen, wenn jemand interresse hat
Puck Profilseite von , 14.07.2005, 11:07:13
und wie teuer ist der?
Ingo Profilseite von , 11.09.2005, 15:07:26
Hallo Kollegen,

ich habe mir letzte Woche bei Thomann einen schwarzen 3/4 Cutaway Bass gekauft und bin begeistert. Für 444 EURO gibt dort einen Sperrholz Cutaway mit brauchbarer Stahlbesaitung und sogar einem verstellbaren Steg. Die Tasche ist klasse, zum Bogen kann ich nicht viel sagen, da ich keinen brauche- ist aber auch dabei. Für die Bühne ist der Bass vollkommen ausreichend!

Hatte mir im Februar auf Ebay einen Cutaway für 600 EURO gekauft, der qualitativ nicht annähernd an den Thomann Bass herankam und sogar nur matt lackiert war.

Den Bass gibt es auch in rot, wenn jemand schwarz nicht mag.

Keep on rockin´
Neuester Beitrag Roland Müller Profilseite von , 16.09.2005, 21:36:28
Hallo Ingo,
Ich habe etwa zur gleichen Zeit bei ricarda einen Cutaway gekauft. Die Lackierung ist auch matt, mittlerweile gibt es die auch glänzend. Wo siehst Du die qualitativen Unterschiede zum "Thomann"-Bass? Ich bin soweit zufrieden mit meinem, kenne aber die Qualität der "Thomann" nicht, sind die nicht aus der gleichen Produktion? Waren schon vor Ferbruar 05 Cutawaybässe neu erhältlich?
Viele Grüsse
Roland
Bettyboo Profilseite von , 11.09.2005, 19:29:14
@Ingo

Wie bist Du denn an den Thomann Bass heranbekommen? Ich habe auch vor mir Ende des Jahres einen Thomann Kontrabass zu kaufen(den BLAUEN 3/4 :-)))und habe ein wenig Bammel ob das mit dem Versand des guten Stücks dann auch alles klappt!
micha_goe Profilseite von micha_goe, 14.09.2005, 19:52:17
@Bettyboo Ich habe auch vor Kurzem einen Sperrholz Chinesen bei Thomann gekauft. Der Versand erfolgte per Spedition für 5 (!) Euronen Versandpauschale. Ich empfehle die Lieferung per Nachnahme (war auch der Tipp von Thomann), da sich die Spedition dann mehr Mühe bei der Liefertermin-Vereinbarung (und Einhaltung desselben) gibt. Die Verpackung war TOP, kein Kratzer an dem guten Stück. Fazit : alles prima gelaufen ! @Ingo Da kann ich Dir nur zustimmen. Die Qualität ist besser, als oft dargestellt wird. Natürlich müssen andere Saiten drauf und der Geigen(Bass)bauer des Vertrauens sollte für Einstellarbeiten hinzugezogen werden. Man darf halt bei dem Preis auch nicht zuviel erwarten.
Slappen auf Stahlsaiten?? <Zurück zur Liste> Gewa-kontrabässe von musik steinach

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 21.09.2019, 09:31:53.