GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Rohstoffresourcen-Instrumentenpass <

Lautstärke und Saitenhärte

> Ich habs getan

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten

4saiter Profilseite von , 03.05.2015, 11:56:45
Lautstärke und Saitenhärte

Hallo Forum,

stimmt die Aussage, das je mehr Spannung eine Saite hat, diese auch lauter ist?

Mit anderen Worten: Sind Saiten mit mittler Spannung lauter als weiche Saiten?

Liebe tiefe Grüße

Holger

 

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 03.05.2015, 14:53:28

Generalisierung sind immer mit Vorsicht zu geniessen.

Haertere Saite heisst mehr Energie ist noetig diese in Schwingung zu bringen (spricht schlechter an), aber mehr Energie kommt ins System Bass, und guenstigenfalls kommt mehr Schallenergie raus.

Genauso ermoeglichst eine hoehere Saitenlage fester reinzuhauen und somit mehr Energie ins System zu bringen usw.

Aber beides (haertere Saite oder hoehere SL) erhoeht auch den Druck auf die Decke, und es gibt einen Punkt, von dem an das System bei mehr Input nicht mehr staerker schwingt sondern ueberfordert ist, quasi "abgewuergt" wird. Und dieser Punkt ist sehr Bass-spezifisch --- alte Instrumente sind nicht fuer high tension Saiten ausgelegt.

Des weiteren kommt es drauf an was du mit lauter meinst. Darmsaiten z.B. tendieren zu staerkerem Anschlag-Impuls aber mit wenig sustain. Fuer Piccicato konzipierte Stahlsaiten, z.B. Thomastik Spirocore, haben viel Sustain und Oebertoene, wie's dann im Bassbereich aussieht und ob sie hier im Vergleich mit Darmsaiten oder darmaehnlichen Saiten gewinnen oder den kuerzeren ziehen, das haengt vom Bass ab und ist z.T. auch subjektiv. Den Sound den man als Bassspieler hoert ist nicht der gleiche wie der ein paar Meter weiter, und im Bandkontext kommt es oft weniger auf die generelle Lautstaerke an (im Jazzkontext ist der Bass ja i.d.R. nicht so laut wie ein E-Bass im Rockkontext) sondern darauf ob sich der Bass trotz begrenzter Lautstaerke durchsetzt. Und was das wiederum bedeutet, da gehen die Ideal halt auch wieder auseinander.

mattes Profilseite von mattes, 04.05.2015, 10:28:21

Ist schon sehr treffend geschrieben! Man kann es auch so formulieren: Saiten mit höherer Spannung sind dicker, haben mehr Masse. Eher schwer und massiv gebaute Bässe brauchen stärkere Saiten, leicht gebaute Instrumente entsprechend leichtere Saiten. Wenn Saiten und Instrument gut zueinander passen ist Sustain und Lautstärke optimal. 

 

 

 

midioma Profilseite von midioma, 04.05.2015, 11:09:27
Saiten mit höherer Spannung (bei gleicher Mensur und Tonhöhe) haben zwar mehr Masse, sind aber nicht zwangsläufig dicker. Das hängt von den verwendeten Materialien und dem Aufbau der Saite ab.
Neuester Beitrag 4saiter Profilseite von , 04.05.2015, 23:07:34

Vielen Dank für Antworten. Da ist viel hilfreiches bei.


Habe heute die zweite Probe ohne jede Verstärkung hinter mir. Den Pickup habe ich ganz ausgebaut. Ich werde erst mal nix an den Saiten verändern. Mein alter Kontrabass (ca. 250 Jahre) klingt mit den weichen Thomastik Spirocore für Jazz immer noch richtig gut. Gestrichen setzt er sich sehr gut durch. An meinem Ohr kommt es mir etwas ungewohnt vor, weil die Verstärkung halt weg ist im Bandkontext, dafür ist der Klang traumhaft. Jedes Pickup-/Amp-System ist doch nur ein Kompromiss. Die Band ist mit dem Sound sehr zufrieden und die Lautstärke reicht vollkommen sagen sie. Hätte ich nicht mit gerechnet. Mir kommt es so vor, als hören alle mehr auf einander und die Dynamik spielt noch mehr eine Rolle in der Band.


Liebe tiefe Grüße
Holger
 

Rohstoffresourcen-Instrumentenpass <Zurück zur Liste> Ich habs getan

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 22.07.2019, 01:38:17.