GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Ödön Rácz Double Bass Fantasy Cd -Wiener Philharmoniker Solo Kontrabassist <

Kurioses Weinregal

> TA-1 Montage

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Dröhner Profilseite von Dröhner, 16.01.2015, 23:55:53
Kurioses Weinregal

Hallo Geba-Forum,

dieses Weinregal habe ich eben gesehen - es stand zum Verkauf in Köln, für 70 EUR. Es ist verkauft, aber trotzdem wollte ich euch das Foto nicht vorenthalten.

Wie es wohl klingt? Prost!

Pablo

Weinregal

atitudeboy Profilseite von atitudeboy, 14.03.2015, 10:01:00

ich habe ein kleines pc problem das aber auch mit dem kontrabass zusammenhängt. daher stelle ich hier die frage.
zur selbstkontolle würde ich gerene audio und bild von mir aufnehmen.
ich habe hierfür im augenblick
eine webcam. 
avs vidoeditor als videoprogramm
focusrite scarlett als audiointerface.
soweit so gut.
 

 

____________________
sunny

Ceperito Profilseite von Ceperito, 14.03.2015, 10:37:41

Soweit so gut.
Statt Weinregal würde ich lieber ein Instrument nehmen, dann klappt`s auch mit dem Klang.

nagybögö Profilseite von nagybögö, 14.03.2015, 18:54:37

Hallo Ceperito: Der sinnfreie Post von attitudeboy stammt von dem Dödel, der seit einiger Zeit im Forum rumgeistert (und sehr elegant ignoriert wird).

Ceperito Profilseite von Ceperito, 14.03.2015, 19:06:11

Hallo Nagybögö, danke für die Info!
Dann werde ich mich auch elegant verhalten regular_smile
LG Jan

Jazzabilly Profilseite von Jazzabilly, 14.03.2015, 11:25:52

Hier noch was schlimmeres, dies sollte ein Couchtisch sein - oder ist es ein Basssarkophag?

RIP....

f533097aabd06fc46-333-400

bassista Profilseite von bassista, 14.03.2015, 22:15:41

Nein, Schneewittchen war vorzeitig erwacht und war sehr erzürnt, dass statt des blondgelockten Prinzen ein zwar verliebter, jedoch des Spielens nicht sehr mächtiger Kontrabassist sie mit ziemlich schrägen Tönen belästigte. Sie stieg kurzerhand aus ihrem gläsernen Sarg, zog dem Musikus sein Instrument über den Schädel (der lange Schlaf hatte ihre Kräfte wundersam erhöht) und machte sich auf die Suche nach dem Blaublütigen. Da sie jedoch sehr ordnungsliebend war, verstaute sie den armen Kontrabass (der ja nun wirklich nichts dafür konnte) vorher im Sarg. Als der Prinz des Weges kam, war er von der Situation hoffnungslos überfordert. Er setzte sich auf den Waldboden und weinte bitterlich, was wiederum den Kontrabassisten aus der Ohnmacht erweckte...teeth_smile

Wie die Geschichte weiterging, weiß ich nicht. Aber es gab auf jeden Fall ein Happy End - für den Kontrabassisten!

UhuSchuhu Profilseite von UhuSchuhu, 15.03.2015, 11:14:41

hihi ...

Was heisst hier "Happy End"?

... "Und wenn sie nicht gestorben sind, ..." Alles andere wird nicht akzeptiert!

Also: weiter so!

Beste Grüsse

Klaus

Neuester Beitrag bassista Profilseite von bassista, 15.03.2015, 22:01:17

Ui! Heißt das, dass ich weiter machen soll? Wenn das mal gut geht!

Also gut. Wie gesagt, der Prinz war überfordert und heulte wie ein Schlosshund, weil an diesem Tag auch alles schief gegangen war. Zuerst hatte der königliche Figaro seine Locken zu heiß onduliert, dann war der Bauchgurt seines schönsten Sattels gerissen (und zwar mitten in vollem Galopp) und jetzt so etwas. Kein Schneewittchen - dafür eine demolierte, überdimensionale Geige im gläsernen Sarg. Frechheit! Den armen Bassisten hatte er in seinem Schmerz natürlich gar nicht bemerkt. Dieser erwachte, wie bereits erwähnt, aus der Ohnmacht, die ihn bis zu diesem Zeitpunkt vor dem grausigen Anblick seines geliebten Instrumentes bewahrt hatte. Allerdings war auch sein Gedächtnis etwas in Mitleidenschaft gezogen worden... Er sah den derangierten Adligen, sah seinen Kontrabass, sah kein Schneewittchen. Er überlegte, wie das alles zusammen passen sollte. Zu einem sinnvollen Ergebnis kam er nicht, aber dieser schluchzende Lackaffe kam ihm jetzt gerade recht! Er sprang auf und ging dem Prinzen an die wohlgeformte Gurgel. "Chhhhrrrrr.... w...w...was ist dennn...llllll...." krächzte der Gewürgte und wand sich im eisernen Griff der kräftigen Bassisten-Finger.. "Was LOS ist? Du wagst es, zu FRAGEN? Kein Schneewittchen! Der Kontrabass demoliert! Und du fragst, was LOS ist? Die HÖLLE ist hier gleich los!". "Lll...lloslasssssen... bitte!". Der Kontrabassist rollte entnervt die Augen und ließ los. "Puh... Meine Frisur.... Also das war so: Ich kam hierher und da lag diese kaputte Geige..." "Diese WAAAAAS?" "Äha... dieses... dings... äh... ?" "Uah... Egal, sprich weiter!" "Nix weiter. Da lag dieses große Instrument im Sarg und nicht die holde Maid, von der mir die sieben Zwerge erzählt haben." "Aha. Die sieben Zwerge. Ok. Was hast du denn geraucht?" "Ich rauche nicht", sagte der Prinz indigniert, "das lässt einen vorzeitig altern!" Während die beiden sich also von Kräften bemühten, anständig miteinander zu kommunizieren, war eine gute Fee durch den Wald spaziert und ihre empfindlichen Ohren wurden durch einen Lärm irritiert, der von menschlichen Stimmen rührte. Sie runzelte die Stirn und sagte zu sich: "Also das geht ja gar nicht. Dieser Lärm! In MEINEM Wald!" Sie näherte sich den unsäglichen Geräuschen und sah zwei Männer, die miteinander sprachen. Oder zumindest versuchten sie es. Sie hörte sich das Ganze eine Weile an. Dann hatte sie genug, trat zu den beiden und fragte nach dem Grund des Streites. "Schneewittchen! Weg!" "Kontrabass kaputt, Schneewittchen weg!" Mehr brachten sowohl der Prinz als auch der Kontrabassist nicht mehr heraus. "Aha. Das Übliche. Gut. Wenn's weiter nichts ist!" Ein kurzer Schwenk mit dem Zauberstab, Sternenflimmern, voilá: "Bitte schön - ein Schneewittchen für den Prinzen!" Und Schneewittchen kam heran gerannt und warf sich dem Prinzen in die Arme. "Und nun zu dir! Als erstes..." Zauberstabgefuchtel, glitzer glitzer..." Dein Kontrabass, generalüberholt, neue Saiten, keine Kratzer - inklusive Verstärker, der auch funktioniert. Hab ich was vergessen?" Große Augen von seiten unseres Helden. "Und nun...", die Fee nahm den Kontrabassisten zur Seite und fragte verschwörerisch: "Sag mal - muss es denn Schneewittchen sein? Ganz ehrlich: sie hat schon ein paar Macken, die Gute! Ich hätte da was Besseres." "Ui! Hab ich drei Wünsche frei?" "Na na, junger Mann, jetzt nicht gleich anspruchsvoll werden!" "Entschuldigung..." Die Fee holte weit mit dem Zauberstab aus... Millionen kleiner Sternenfunken wirbelten herum und als sich der Glitzerstaub gelegt hatte, stand da ein schmuckes Einfamilienhaus mit schallisoliertem Musikzimmer incl. Konzertflügel, kleinem Konzertsaal und gut gefülltem Weinkeller. Aus der Haustür trat eine wunderschöne Frau, die sich sofort in das fesche Mannsbild mit dem Kontrabass verliebte. Sie konnte perfekt Klavier spielen, und so stand dem Glück der beiden nichts mehr im Wege. Die Fee lächelte zufrieden, verschwand im Wald und hatte ihre Ruhe wieder.
Und wenn sie nicht gestorben sind... und so weiter und so fort...

Gute Nacht und träumt was Schönes! regular_smile
 

Ödön Rácz Double Bass Fantasy Cd -Wiener Philharmoniker Solo Kontrabassist <Zurück zur Liste> TA-1 Montage

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 23.08.2019, 08:28:46.