GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Der große Geba Basswitze Thread <

Beim basssolopart bricht der druck ein

> Anfängerfrage: was bedeutet D bzw. Eb Mensur ???

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

badbone Profilseite von badbone, 11.11.2014, 15:31:11
Beim basssolopart bricht der druck ein
Jetzt hab ich mich in der band mal breitschlagen lassen während eines stückes einen solopart zu spielen. es ist ein flottes countrystück mit ordentlich gitarrenbrett. die basseinstellung ist wie folgt tiefpass neutral, tiefmitten angehoben, hochmitten abgesenkt und höhen etwas angehoben. im vollen bandkontext setzt sich der kb voll durch und liefert ein tolles fundament. nur in dem moment wenn alle aufhören zu spielen fehlt der bassdruck. dasist indem moment vollkommen verwirrend für mich und vieleicht auch nur mein subjektiver eindruck, das problem tritt nicht auf wenn die bassdrum weiter im takt spielt. gibt es andere möglichkeiten das problem zu beheben? möchte allerdings ungern einen booster nehmen. wie gesagt gelöst wäre das problem wenn die bassdrun weiter spielt, aber geht das nicht am sinn eines solos vorbei? vieleicht noch zur info, das solo ist so aufgebaut das ich keine wilden slaporgien mache, sondern im grundrhythmus bleibe, nur dynamischer und ein paar chromatische übergänge mache und ein wenig auflöse. so ungefähr wie das der jake tullok im video macht

http://youtu.be/qfeeLgHvROA bei dem song und sound handelt es sich um diesen titel http://youtu.be/EH2M1JGJcM0
Knuckle Profilseite von Knuckle, 11.11.2014, 17:08:21

Wenn ihr den Song auch in dieser Art und mit 3 Gitarren und voller Batteria spielt, darfst dich nicht wundern, dass es dünn wird, wenn die Freunde aufhören zu spielen ...

badbone Profilseite von badbone, 11.11.2014, 19:44:52
naja, stimmt schon.....stellt sich mir auch die frage ob der song für ein solo geeignet ist so. Auch wenns nur zwei gitarren sind
double_is_bässer Profilseite von double_is_bässer, 13.11.2014, 23:34:17

Lass die Jungs doch weiter spielen. Wenn die sich ein bisschen zurück nehmen (und bspw. nur Akzente setzen) passt das schon. Beim Gitarrensolo macht ihr ja auch alle mit.

 

Scruggs spielt übrigends auch weiter... wink_smile.

Neuester Beitrag alexhaas Profilseite von alexhaas, 15.11.2014, 14:55:26

Hallo badbone, das ist normal.

Wenn Du den Sound hast, den Du beschreibst, funktioniert das meistens gut im Bandkontext. Tiefmitten angehoben pumpt untenrum, Hochmitten abgesenkt (kommt natürlich auf die Frequenz an) bedeutet oft, daß Dein Ton eher weich daherkommt, was mit Schlagzeug ja auch ganz gut ist, weil Du Dich gut in den Sound reinpassen kannst. Die Höhen sind eigentlich unwichtig, wenn es darum geht Druck zu erzeugen, der vorher mit Hilfe von Gitarren und Schlagzeug gemacht wurde. Im Zweifel kannst Du ja mal mit den Mitten experimentieren - bei mir sind es oft die 200 und knapp 350 bzw 700 Hertz, die den Bass deutlicher bzw. druckvoller machen. Nicht schöner, aber man kann schon ziemlich schieben...

Wenn Du in so einer Situation Solo spielst, ist der Moment. wenn die Band wegbricht, ja auch Dein Sprungbrett. Nütze es doch aus, wenn keiner weiß, was los ist, weil auf einmal der ganze Lärm aufhört. Und wenn Du eh im Rhythmusartigen bleibst, kann ja das Schlagzeug eh ein bissel mitspielen, dann ist noch ein wenig Soundkontinuität gewahrt und Du hast nicht das Gefühl, auf einmal nackig auf der Bühne zu stehen...

viele Grüße
Alex


 

Der große Geba Basswitze Thread <Zurück zur Liste> Anfängerfrage: was bedeutet D bzw. Eb Mensur ???

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 24.08.2019, 15:22:20.