GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Zuege mit Kontrabass <

Avishai Cohen Trio am 26.09. in Freiburg

> 4-Saiter im Orchester?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Konzerte

Saskia Profilseite von Saskia, 03.08.2014, 21:48:05
Avishai Cohen Trio am 26.09. in Freiburg
Liebe Tieftöner, am 26.09.2014 spielt das Avishai Cohen Trio beim Jazzgipfel in Freiburg, und ich habe gerade eine Karte erstanden *freu* Vielleicht kommt ja noch jemand? Infos gibts hier: http://jazzfestival-freiburg.de/2014/programm/avishai-cohen-trio Schöne Grüße Saskia
Sachsenbass Profilseite von , 04.08.2014, 10:30:14

Ich habe mir fest vorgenommen ihn da zu sehen.

AlZwi Profilseite von AlZwi, 04.08.2014, 18:27:21

habe Avishai jetzt schon 4 mal live erleben können - genial ...

MarPi158 Profilseite von MarPi158, 07.08.2014, 11:09:13

Guten Tag,

ich sehe Avishai diesen Monat in Frankreich und freu mich richtig drauf, da ich schon sehr lange auf diesen Moment warte.

Wisst ihr vielleicht wieso er live in seinem Sound auf Bässe une tiefe Mitten verzichtet ? Er nimmt immer ein Paar Dezibel von beiden weg, ohne Höhen beizufügen. Er setzt sich aber sehr sehr gut durch, in einer Gitarre-Gesang-Drums Situation wäre das nicht möglich, da nur tiefe Mitten sich durchsetzen.

Und weiss einer von euch welche Brücke er auf seinem weissen 70er Jazz Bass hat ? Es sieht nicht aus wie eine Fender Brücke und hält sein aggressives Spiel aus. Meine vintage blechwinkelbrücke mag meine Finger nicht... Hat er vielleicht eine dieser 'Badass' Blockbrücken drauf ?

 

LowB Profilseite von LowB, 07.08.2014, 13:18:15

Hi!

Zur Brücke: Sieht tatsächlich aus wie eine Badass II Brücke. Fender bietet die ja auch ab Werk bei einigen ("Signature"-)Modellen an, dem Geddy Lee etwa und ich glaube auch auf dem Marcus Miller 4-Saiter. Kann sein, daß die Brücke etwas "attack" wegnimmt und etwas "sustain" hinzufügt. Ich spiele selbst einen Geddy Lee mit dem dünnen Hälschen und bin mit dem Teil völlig zufrieden, ist einfach eine ganz andere Qualität als der doch etwas primitive Blechwinkel.

Grüße

Thomas

MarPi158 Profilseite von MarPi158, 07.08.2014, 14:37:18

Vielen Dank, Thomas.

Hen Profilseite von Hen, 08.08.2014, 21:20:41

Mit der Qualität an sich hat das nicht alleine zu tun. Der Bleckwinkel macht den Ton luftiger und leichter im Vergleich zur Badass, die den Ton kompakter, direkter und komprimierter macht. Ich hatte auf meinem Fender die Badass drauf und bin wieder zurück zum Bleckwinkel gegangen da der Ton offener war, die geringere Masse lässt den Bass anders durchschwingen. Das Sustain wird durch eine Badass nicht zwangsläufig verbessert, das hängt von der Härte des Holzes ab. In New York habe ich mal länger mit Vinnie Fodera gequatscht als ich dessen Werkstatt besuchte und fragte ihn, wieso er die Hardware selber herstellt und nicht auf bewährte Hersteller zurückgriff. Er erklärte mir das mit der Dichte und Beschaffenheit des Holzes und das er dementsprechend schwere und leichtere Brücken aus Messing nimmt. Alte Jazzbässe aus den 70ern sind mitunter sehr schwer, 5 Kilo war da durchaus üblich. Eine entsprechende Brücke (wie zB bei Cohen) kann da Deadspots ausgleichen und den Sound ausgelichener machen. Besonders die Tiefen profitieren von diesen Veränderungen, werden diese doch straffer und definierter. Dies kann ein großer Vorteil sein, muss es aber auch nicht. Die Badass hat sich bei Jazzbässen hat sich die Badass gut durchgesetzt während bei Precis nachwievor der Bleckwinkel gespielt wird, da dort der fettere und tiefere Schub eher gewünscht ist.

Grüße Hen

LowB Profilseite von LowB, 08.08.2014, 22:58:31

Hi Hen!

Danke für Deine weiterführenden Ausführungen zur Badass (was lassen sich manche Leute nur für Markennamen einfallen...) Brücke was meiner Behauptung aber nicht widerspricht, ich hatte ja von "kann" geschrieben, es kommt immer aufs einzelne Instrument an. 

Unbestritten ist, daß viele Spitzenbassisten ihren Jazz Bass auf Badass umgerüstet haben.

Die Badass Brücke findet man aber durchaus auch auf Precision Bässen, Steve Harris etwa spielt soche Dinger.

Grüße

Thomas

 

Hen Profilseite von Hen, 10.08.2014, 22:17:26

Ich wollte lediglich herausarbeiten, das er hier nicht um qualitative Unterschiede objektiver Natur geht sondern um rein subjektive Geschmäcker. Es gibt nachwievor mehr Spitzenbassisten die einen Fender mit Blechwinkel anstatt mit Badass spielen. Auch viele andere Marken nutzen den Blechwinkel nachwievor, so sei als Beispiel Lakland genannt, die sowas wie "moderne Klassiker" bauen und trotzdem einen recht traditionellen Blechwinkel haben. So stark wie man annimmt ist die Badass eigentlich nicht verbreitet, es ist eher so das diese einfach mehr auffällt während die klassische Fender-Bridge nicht sonderlich beachtet wird, denn sie ist ja quasi "normal".

Grüße Hen

MarPi158 Profilseite von MarPi158, 10.08.2014, 12:59:25

Vielen Dank !

Sachsenbass Profilseite von , 07.08.2014, 13:22:23
Er nimmt das weg was dröhnt.

Tatsächlich setzen sich gerade auch beim KB nicht fie Bässe und Tiefmitten durch.
MarPi158 Profilseite von MarPi158, 07.08.2014, 14:41:00

Und beim E-Bass sind es gerade die tiefen Mitten, die einen guten Klang ausmachen ! Ich komme leider nicht oft dazu, den Kontrabass live zu spielen, aber dann weiss ich das für nächstes mal, danke !

Saskia Profilseite von Saskia, 07.08.2014, 16:45:20
Na da bin ich ja mal gespannt, ob ich auf diese Sachen überhaupt achten kann, wahrscheinlich höre ich mehr als das ich gucke ;-)

Scheint jedenfalls ein sehr interessanter Bassist zu sein, und dann noch quasi vor der Haustür!
AlZwi Profilseite von AlZwi, 12.08.2014, 20:46:12

Du wirst hinschauen ;-) Sein Spiel und seine Augen werden Dich verzaubern - atmen nicht vergessen.   Was den E-Bass angeht - mir ist Avishai am Kontrabass lieber ...

Saskia Profilseite von Saskia, 13.08.2014, 07:50:47
Du meinst, ich sollte keineswegs allein dorthin gehen? Und Spätfolgen seien nicht auszuschließen? Klingt gut ;-)

Ich werde berichten, wie ausgeprägt der Grad der Verzauberung gewesen ist.

Bis dahin, Saskia
Saskia Profilseite von Saskia, 22.09.2014, 20:22:14
Noch 4x schlafen
bassista Profilseite von bassista, 24.09.2014, 09:58:44

Schau ihm in die Augen , Saskia... wink_smile

Neidische Grüße von Sabine...

Saskia Profilseite von Saskia, 25.09.2014, 07:20:44
Noch 1x schlafen - kommt noch jemand? Man könnte ja anschließend noch was trinken gehen... @Sabine: Nicht auf die Hände? Grüße Saskia
bassista Profilseite von bassista, 25.09.2014, 08:06:23

Die Hände? Ach so, ja... da war doch was...regular_smile

Liebe Saskia,

außer Verzauberung, Genuß für Ohren und Augen etc. wird der Abend mit Sicherheit auch einen kräftigen Motivationsschub bewirken! Mir ergeht es jedenfalls immer so. Nach einem Konzert würde ich am liebsten sofort zum Bass greifen - das ist aber leider meistens mitten in der Nacht und aus Rücksicht auf Familie und Nachbarn wird dann nichts daraus...

Ich wünsche Dir und allen, die auch dort sein werden, ein tolles Konzert! Um Berichterstattung wird gebeten...

Saskia Profilseite von Saskia, 28.09.2014, 09:09:35
Hallo zusammen,

es ist vobei. Und Ihr hattet alle recht. Ich bin tatsächlich verzaubert, und wie! Habe selten eine Combo gehört, bei der alle Musiker derartig herausraged waren.
Und dann dieser Mann am Bass - mir fehlen die Worte...
Unglaublich, wie diese Hände über das Griffbrett fliegen. Und wie energetisch und "körperlich" er sein Instrument bedient hat! Es hat mich doch tatsächlich an Esjörn Svensson erinnert, wisst Ihr noch, wie er sich am Piano immer bewegt hat?
Die Musik hat mir sehr gut gefallen, diese Verbindung von Jazz und dem israelischen Liedgut ist meiner Meinung nach sehr aussagekräftig und einfach nur schön. Hinzu kommt, dass Avishai unheimlich nett rüber kommt, wenn er mal was sagt, was aber in Freiburg nur selten der Fall war.
Jedenfalls hat er jetzt einen Fan mehr :-)
Und ich kann allen, die ihn noch nicht kennen, nur empfehlen, Karten zu besorgen, wenn er in der Nähe ist, man wird es nicht bereuen!
Sich so verzaubern zu lassen macht unheimlich Spaß.
Tja, und die Augen? Glücklicherweise saß ich ziemlich weit vorne, so dass ich diese auch sehen konnte ;) Mir fehlen die Worte...

Schönen Sonntag,
Saskia
bassista Profilseite von bassista, 30.09.2014, 21:58:25

Hallo Saskia,

 

das hört sich wirklich phantastisch an - ich habe was verpasst... Danke für den Bericht!

 

Grüße,

Sabine

Bassnase Profilseite von Bassnase, 29.09.2014, 14:31:03

Liebe BrummbasserInnen,

ich war auch am Konzert, es war fantastisch! Hier noch ein link auf eine (kurze) Besprechung in der Badischen Zeitung. Stefan Franzen (der Journalist) musste aber noch ein zweites Konzert besprechen und im selben Artikel unterbringen, schade. Beide Konzerte hätten einen eigenen, längeren, Artikel verdient:

https://www.badische-zeitung.de/nachrichten/kultur/beseelt-und-funkenspruehend

Bässte Grüße,

Hans

Saskia Profilseite von Saskia, 29.09.2014, 15:51:26
Du hast recht, eine gelungene aber kurze Rezension, ich hätte auch gerne noch mehr gelesen. Man hätte wirklich zwei Besprechungen daraus machen können.
Stefan Franzen, lustig, der hat mit mir studiert (oder ich mit ihm...)

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass bald wieder einmal ein interessanter Kontrabassist nach Freiburg kommt ;-)

Grüße
Saskia
Neuester Beitrag AlZwi Profilseite von AlZwi, 06.02.2015, 19:02:47

NEUES TRIO ALBUM

ab heute ...

Wunderbar

 

 

Zuege mit Kontrabass <Zurück zur Liste> 4-Saiter im Orchester?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.05.2021, 22:00:25.