GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Aktivbox statt Amp <

R.I.P. charly haden

> Tasche für 1/4 Kontrabass

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

zwar Profilseite von zwar, 12.07.2014, 11:48:43
R.I.P. charly haden

leider ist gestern charly haden gestorben.

das ist sehr schade. ruhe in frieden und machs gut charly.

Saskia Profilseite von Saskia, 12.07.2014, 16:41:31
Sehr, sehr, schade.
Die Platte mit Pat Metheny ist einfach grandios.

R.I.P.

Saskia
bassau Profilseite von bassau, 12.07.2014, 21:23:29

ich war zwar nicht der allergrößte Fan von Charlie, aber... ich finde es erstaunlich und erfreulich, dass die heutige 20-Uhr-Tagesschau ihn anlässlich seines Todes mit einem ca. 1,5-minütigen Beitrag gewürdigt hat.

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 13.07.2014, 01:20:07

mach´s gut charlie und vielen dank!

bassinstinct Profilseite von bassinstinct, 13.07.2014, 13:44:44

Da hat uns ein ganz Großer verlassen.

Mögen manche von Charlie Hadens Bassspiel sagen, es wäre vielleicht beschränkt oder unperfekt. Vor seinem Werk kann man sich nur verneigen. Und er hat etwas geschafft, dass nur sehr wenigen vergönnt ist, er hat definitiv seine eigene Stimme gehabt. Ein paar Takte reichten immer um ihn in seinem Stil und seinem Sound zu erkennen. Er hat nicht versucht, wie irgend jemand anders zu klingen, sondern hat die große Fähigkeit gehabt, sich tief in die Musik zu begeben. Man muss nicht unbedingt so spielen wollen, wie Charlie Haden es getan hat, aber seine Hingabe, Schönheit und Uneitelkeit in seinem Spiel hinterlassen uns viel zu lernen. Charlie Haden war Musik.

Vielen Dank dafür.

lochness Profilseite von lochness, 13.07.2014, 13:53:50
Unperfekt und beschränkt sind nur diejenigen, die diese Meinung teilen.
Ein wundervoll warmer Ton und eine sehr melodiöse Spielweise ohne cliches
und licks waren sein Markenzeichen.
Ich denke, dass die Einflüsse seiner Kindheit und seiner Jugend sein Spiel geprägt haben.
Aus diesem Grund ist es / war es so einzigartig.
Neuester Beitrag dr.bigbass Profilseite von dr.bigbass, 17.07.2014, 16:09:35

Er war sicherlich kein technischer Virtuoso aber einer der größten Basskünstler und Persönlichkeiten des Jazz. Für mich bleibt sein Klang unerreicht. Seine LMO Aufnahmen sind gigantisch, seine diversen Duoplatten (am besten mit die mit Anderson auf Naim) sind ein Hörgenuss für die Allgemeinheit und eine Lehrstunde für Basser und seine QW Platten für mich im positiven Sinn "einfach schön". 

 

Aktivbox statt Amp <Zurück zur Liste> Tasche für 1/4 Kontrabass

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 24.08.2019, 22:38:38.