GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kontrabass nach UK <

Headway EDB1 mit Piezo und Micro betreiben

> FMC-Audio-Boxen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

fretless60 Profilseite von fretless60, 16.09.2013, 15:17:33
Headway EDB1 mit Piezo und Micro betreiben

Hallo in die Runde,

habe mir ein Ovid 100 Kondensator Kleinmicro zugelegt und möchte das mit dem Headway EDB-1 Preamp (XLR Eingang) zusätzlich zu meinem Shadow Pickup abnehmen.  Soweit ich die Bedienungsanleitung deute, wird beim Einschalten der Phantomspeisung auch auf den Kanal 1 eine Spannung (12V)gelegt. Diesen Kanal nutze ich aber für meinen Shadow NFX 965. Hat jemand Erfahrung mit der Zusammenstellung - EDB1, Piezo, Kondensator Micro. Muss ich den Monoklinkestecker vom Shadow in einen Stereostecker tauschen? Spannung EDB-1 Kanal 1 auf dem Ring !!!

Danke für Tips....

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 01.10.2013, 08:58:46

Hi,

nein, Stereokabel brauchst Du nicht weil der NFX braucht ja gar keinen Phantomstrom. Ich dachte Phatomstrom gibt es nur auf Kanal 2 ueber XLR. Wie auch immer: Ich selber habe einen NFX in meinem EUB und kombiniere diesen manchmal mit einem AKG 411 Kontaktmikro ueber den Headway. Den NFXauf Kanal 1 in der Einstellung "aktiv", das Mirko auf Kanal 2 ueber XLR bei eingeschaltetem Phantomstrom.

Cheers, Armin

midioma Profilseite von midioma, 01.10.2013, 13:47:50

Ich vermute, dass die 12 V auf dem Ring über einen verstärkerinternen Widerstand laufen, denn sonst hätte man sofort einen Kurzschluss, wenn man einen Monoklinkenstecker dort bei eingeschalteter Phantomspeisung einsteckt. Bei der Phantomspeisung ist das ja auch so. Wenn die 12V nicht auch auf der Spitze liegen, ist es auch keine richtige Phantomspeisung. Vermutlich ist es völlig in Ordnung dort den Ring mit dem Mono-Klinkenstecker kurzzuschließen, aber sicherheitshalber würde ich noch einmal das Handbuch und ggf. den Hersteller deshalb kontaktieren. 

Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, dann nimm ein Stereo-Klinkenkabel (geschraubter Stecker, nicht vergossener Stecker) und trenne die Verbindung zum Ring (mindestens auf einer Seite) ab. Das müßte gehen und ist auf jeden Fall sicher.
Markiere aber das Kabel, damit Du es nicht mit einem normalen Stereo-Klinkenkabel verwechselst!

Neuester Beitrag 4saiter Profilseite von , 06.10.2013, 20:11:48

Hallo fretless60

Nein, Du brauchst kein anderen Stecker. Einfach den Dein Shadow NFX 965 in Kanal 1 und Dein Ovid 100 mit XLR in Kanal 2 mit Phantomspeisung.

Den Headway EDB-1 nutze ich mit einem Piezo (The Growlin' Tiger, von Heiner Windelbrand. Vorher mit einem Wilson K4) und als Micro das DBA 4099B (mit Phantomspeisung).  Der Piezo liefert für meinen Geschmack zu viel Power im EDB-1, so das ich den Eindruck hatte, das sich das Micro nicht richtig durchsetzen kann, ohne das es zu schnell koppelt. Kaum hatte ich den Kanal 1 für den Piezo nur ein Tick aufgedreht, ging das Micro unter. So musste ich mit viel Gain im Kanal 2 das Micro aussteuern. Ruckzuck war das Feedback da. Mit dem "Notch Filter" vom EDB-1 konnte ich das Feedback zwar filtern, aber so richtig gut klang das dann nicht. Die Lösung war ein Kabel (Mono 6,3 mm Klinke-Klinke), dass mir Jonas Lohse als Verbindung zwischen den Piezo und dem EBD-1 gelötet hat, mit einer Art Wiederstand drin. So kombiniert klingt mein Kontrabass Verstärkt über den Amp One von AER laut und sehr gut.

Liebe tiefe Grüße

Holger

Kontrabass nach UK <Zurück zur Liste> FMC-Audio-Boxen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 18.10.2021, 21:04:36.