GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Combo verstärken <

Was macht den Bass laut?

> Tiefe F-Saite für Cello

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

b-flat Profilseite von b-flat, 23.08.2013, 19:34:59
Was macht den Bass laut?

Hallo in die Runde!
 

Ich will den Sommer nicht vorschnell vertreiben, aber „nach der Saison ist vor der Saison“. Und im nächsten Jahr soll es mehr Straßenmusik geben - allein schon wegen der steigenden Strompreise ;-).
 

Meine Fragen: Was macht einen Bass eigentlich richtig laut, so dass er neben anderen Instrumenten nicht nur (pizz-)begleitend mit darf, sondern auch solistisch gut zu hören ist?
Welche Erfahrungen habt Ihr, was die Wirkungen des  „set ups“ eines Basses auf dessen Lautstärke betrifft?

Lieber diese Saiten oder jene?
Der Saitenhalter sollte aus diesem oder jenem Material sein?
…es sei denn, der Bass ist massiv, dann unbedingt…
Der Steg sollte möglichst…
Der Stimmstock unbedingt…
Auf keinen Fall sollte der Untersattel…

Klar, laut spielen hilft. Oder eben einen Verstärker nutzen. Auch klar: Jedes Instrument klingt anders. Aber vielleicht gibt es ja doch noch etwas, was man grundsätzlich beachten kann.
 

Danke für Eure Antworten!
b-flat

mattes Profilseite von mattes, 23.08.2013, 20:03:02

Interessante Frage!

Bei meinem Bass: ganz klar zu allererst der Stimmstock. Geignete Position und gut angepasst vorausgesetzt, solte der vor allem stramm genug eingepasst sein. Zumindest mein Bass klingt sonst sehr schwachbrüstig, der Bumms kommt erst wenn der Stimmstock recht stramm steht.

Danach kommen Saiten, sollten halt gut zu dem Bass passen, manche Bässe klingen gut mit höherer Saitenspannung, andere gut mit niedrigerer. Tendenziell höhere Saitenspannung = lauter.

Im Prinzip kann man auch sagen: Gewicht dämpft, das gilt für den Saitenhalter, den Steg und evtl sogar auch für das Griffbrett, da wo es über den Korpus ragt von ist unten mehr oder weniger Material weggenommen.

Viel Glück, Saiten recht hoch und üben! Ein fetter Ton kommt bekanntlich zuerst aus den Fingern. Aber Strassenmusik ist so ziemlich das ehrlichste, was direkten Publikumskontakt angeht.

 

 

dr.bigbass Profilseite von dr.bigbass, 23.08.2013, 21:05:39

stramm=sehr fest eingepasst? also eher ein paar millimeter länger und mit druck? meines wissens nimmt das dem holz so ziemlich jede möglichkeit noch schwingen zu können und führt zu einem eher schlechteren sound...

Uli Profilseite von Uli, 23.08.2013, 20:32:31

Das hatten wir schon mal: Den Wumms haben Darmsaiten, hieß es. Stimmt!

Grüße, Uli

AlZwi Profilseite von AlZwi, 24.08.2013, 02:35:57

Darmsaiten !

double_is_bässer Profilseite von double_is_bässer, 27.08.2013, 10:08:55

Also ich mag meine Darmsaiten vom Sound her auch - aber mit den (relativ weichen) Stahlsaiten, die drauf waren, als ich meinen Bass gekauft habe, fand ich den deutlich lauter und klarer. Ehrlich gesagt: ich war erst mal ein bisschen enttäuscht, als der vom Bassbauer Därmen drauf zu mir zurück gekommen ist. Andererseits: ganz so pauschal kann man das auch nicht sagen. Die D und G haben echt Power, die A ist ein bisschen schwachbrüstig. Na ja - und die E-Seite ist fast tot. Das alte Darmsaiten-Problem eben sad_smile. Mein nächster Satz wird wohl eine umsponnene E- und A-Saite haben.

midioma Profilseite von midioma, 27.08.2013, 13:06:08

Umsponnenes A ist OK, aber mein umsponnenes Efrano E klingt pizzicato auch nur sehr kurz, gestrichen ist es OK.

Was ich gut fand (abgesehen davon, dass mir die Zugkraft des Efrano Elite-Satzes selbst auf meiner 110cm Mensur auf allen Saiten noch zu gering war), war die Kombination Efrano G und D mit Innovation Silver Slaps A und E. Allerdings nur für Pizzicato, für arco waren die umsponnenen Darmsaiten natürlich besser als die kunststoffumsponnenen Silver Slaps. 

Runtergestimmte Innovation Braided Solo, Obligato Solo oder vielleicht auch Evah Pirazzi Solo H(->A) und Fis(->E) mit Efrano D und G könnte ich mir als arco/pizz Kombination ganz gut vorstellen. Nur halt nicht für mich, ich könnte mich wohl eher mit den dickeren Versionen der Efranos anfreunden (findet man auf der Efrano Website), aber Darm ist nicht so ganz mein Ding, zumindest im Moment nicht. 

Uli Profilseite von Uli, 27.08.2013, 14:47:30

>>...fast tot. Das alte Darmsaiten-Problem eben sad_smile. Mein nächster Satz wird wohl eine umsponnene E- und A-Saite haben.<<

Da stehe ich voll auf (gebrauchte) Eudoxa Darmsaiten. Und was die für einen tolles Griffgefühl haben!  Eine wunderbare Haptik- nennt man das wohl...   bassist

Grüße, Uli

b-flat Profilseite von b-flat, 27.08.2013, 18:37:24

Danke für die Hinweise auf Darmsaiten. Ich habe mich gleich hier im Forum umgesehen und war erst ein bisschen erschrocken. Tot klingende E- und wohl öfter auch A-Saiten passten so gar nicht zu meiner Suche nach einem lauteren Ton. Tot und gleichzeitig laut? ---spooky---

Der Hinweis auf umsponnene Saiten rückt nun alles wieder ins rechte Licht. Danach werde ich mich nun weiter umsehen.

Gibt es eigentlich auch C-Saiten aus Katze (lebendiger Ton aus toten Tieren, schnurrend aber mit Wumms)?

midioma Profilseite von midioma, 27.08.2013, 21:29:47

Darmsaiten werden eben traditionell eher für die Barockfraktion hergestellt. Da wird gestrichen und da klingen sie eben auch gut. 

Bei den C-Saiten meinst Du vermutlich tiefe C-Saiten. Von H-Saiten habe ich schon gelesen, weiss aber nicht mehr bei welchen Darmsaitenfamilien es die gibt. Die meisten Darmsaitenhersteller mach Dir aber was Du brauchst. 

Falls Du eine hohe C-Saite meinst, die gibt es regulär von Efrano (aber wohl auch von anderen). Nur hat die hohe Efrano C-Saite mehr Spannung als der normale Satz (der mir im Ganzen etwas lasch erscheint). Mit den stärkeren Efrano-Saiten (siehe Efrano Website) könnten die aber recht gut passen. 

Häufig wird eine Spiro-Solo Fis Saite heruntergestimmt zu A,D,G Darm genommen. 

Der Grund warum auch eine umsponnene E-Saite noch recht kurz klingt liegt an der Steifheit des dicken Darmkerns. Da man sich da an historische Vorbilder hält und nur eine Umwicklungsschicht macht (und es vielleicht auch schwer bis unmöglich ist bei einem Darmkern mehrere Lagen übereinander zu umwickeln wie bei Stahlsaiten), muss der Darmkern sehr dick sein. 

Es gibt wohl Darmsaiten, deren Teilstränge erst in die eine Richtung geschlagen (verzwirbelt) werden, und die resultierenden Stränge dann in die andere. Die sollen etwas flexibler sein. Ein nacktes E gibt es dafür aber auch nicht. Meines WIssens macht Gamut in den USA und möglicherweise auch Aquila in Italien so etwas.

LowB Profilseite von LowB, 27.08.2013, 22:19:04

Hallo Jörg!

Hauptvertriebspartner von Efrano ist Geigenbau Steidler. Eine Übersicht der lieferbaren Standardsaiten findet man am besten hier: http://www.geigenmarkt.com/saiten/saiten-fur-kontrabass.html?limit=all . Sonderanfertigungen über Herrn Frank/Efrano direkt. Alles Saiten sind serienmäßig in drei Stärken lieferbar, im Moment spiele ich G und D mittel, A und D' (blank!) stark, Spannung auf 108er Mensur ist gut.

Grüße

Thomas

mattes Profilseite von mattes, 24.08.2013, 22:31:41

@dr.bigbass: ja genau, so stramm, dass die Decke sich ein paar mm hebt. Meiner Erfahrung nach fängt der Bass erst dann an voll zu klingen. Ich will nicht ausschliessen, dass andere Bässe da anders reagieren.

Sehr interessant zu dem Thema fand ich das hier http://www.petervogler.de/musik_rahmen.htm

da schreibt jemand über die Zusammenhänge und erklärt verschiedene Phänomene im Zusammenhang mit dem Stimmstock. 

Neuester Beitrag b-flat Profilseite von b-flat, 29.08.2013, 17:02:14

Vielen Dank für den Hinweis auf die Seite von Peter Vogler. Sehr interessant!

Ich lassen den Geiegenbauer meines Vertrauens beim nächsten Besuch (irgendwas ist ja immer...) unter diesem Aspekt mal ein Auge auf den Stimmstock werfen. Vielleicht ist ja hier noch etwas zu optimieren.

Combo verstärken <Zurück zur Liste> Tiefe F-Saite für Cello

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 14.12.2019, 21:58:15.