GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Sub-Bass gesucht! <

D'addario Zyex

> Neues von der Saitenmatrix

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten

Saskia Profilseite von Saskia, 21.07.2013, 20:15:55
D'addario Zyex

 

Hallo zusammen, kann mir jemand etwas zu den D'addario Zyex Saiten sagen? Wie sind diese im Vergleich zu den Helicore Hybrid Saiten? Ich trage mich mit dem Gedanken, andere Saiten aufzuziehen und hatte mich schon fast entschieden, wollte aber die Saiten, die auf dem Musikschulbass sind, auch in Betracht ziehen. Ich suche "leichte" Saiten, die mich nicht stressen, die sowohl mein Jazzpizzicato gut vertragen als auch meine bescheidenen Streichversuche nicht boykottieren... Schöne Sonntagsabendgrüße, Saskia
Ceperito Profilseite von Ceperito, 21.07.2013, 20:57:37

Hallo Saskia,

die Saiten sind umstritten:

www.geba-online.de/3-373-Zyex-Bass-medium-tension

LG Jan

Saskia Profilseite von Saskia, 21.07.2013, 22:45:12

 

Danke für den Link, da habe ich wohl nicht sorgfältig genug gesucht... So richtig umstritten sind sie ja nicht, ich meine viel Gutes herauszulesen bei einigen Abstrichen... Grüße Saskia
midioma Profilseite von midioma, 22.07.2013, 12:38:38

Bei Talkbass sind viele sehr von den Zyex angetan. Ich habe sie aus meinen Tests draußengelassen, da es keine hohe C-Saite dafür gibt. Irgendwie stehe ich persönlich auch nicht so auf Massivkern-Synthetik, aber ich habe die noch nie gehört geschweige denn sie in denn Fingern gehabt.

Es kämen als etwas leichtere Saiten die Innovation Braided (140B) oder Honeys (140H) in Frage. Die Braided lassen sich sehr gut streichen ds pizzicato ist eher rund und man sollte auch am Ende oder knapp über das Ende des Griffbretts hinaus zupfen, sonst bekommt man nur ein Orchester-Pizz. Nichts für eine eher aggressive Band, aber ich spiele die auch in der BigBand (die auch modernere Titel im Programm hat) und bislang hat sich noch keiner beschwert. Der Klang der Braided ist eher etwas moderner, da es auch Höhenanteile gibt. Die Honeys haben ein ziemliches Attack, können sich daher recht gut rhythmisch durchsetzen, haben aber einen eher mitteldunkelen Klang. Ähnlichkeiten mit nacktem Darm, aber ohne den Höhenanteil. Sie lassen sich durchaus streichen, aber die Braided sind da doch deutlich angenehmer. 

Wenn Du viel Geld übrig hast und dennoch mit gewissen Abstrichen beim Streichen leben kannst kämen auch die Compas 180 SUIT in Frage oder für ein klein wenig mehr Streichbarkeit, aber mehr Spannung, die Classico von Velvet. Beide aber eher nichts für einen Anfänger. Die Innovations sind, insbesondere wenn man sie in England per Mailorder bestellt, deutlich günstiger. 

Allerdings werden viele Synthetiksaiten im Laufe der Zeit deutlich dunkler im Klang.

Ein Bassistenkollege aus England hat vor einiger Zeit meine Braided gegen seine seine Honeys probiert und war deutlich zufriedener mit den Braided als Allround-Saite (und die hatte ich schon eine Weile gespielt) als mit seinen Honeys. 

Leichtere Stahlsaiten können gern mal etwas dünn klingen. (Allerdings am schlimmsten auf der hohen C-Saite.)

Presto Balance Hybrid Light von Jonas Lohse könnten aber als Stahlsaite für Dich in Frage kommen, die haben einen angemessenen Preis und man fühlt sich schnell darauf wohl. Allerdings habe ich bislang nur die Medium-Version getestet die auch schon etwas weniger Spannung hat als z.B. Spiros und sich besser streichen läßt. 

jlohse Profilseite von jlohse, 22.07.2013, 14:22:04

„Irgendwie stehe ich persönlich auch nicht so auf Massivkern-Synthetik“ 

Die Zyex bestehen aus dem selben Material wie die Obligatos oder Evah Pirazzi, nämlich PEEk bzw. „Zyex“ – das ist die Handelsmarke; die Firma Firma Zyex hat ein Patent darauf, PEEK für Saiten zu verwenden, weswegen alle Hersteller bei Zyex das Rohmaterial einkaufen müssen. D’Addario hat „Zyex“ auch recht fantasielos auch gleich als Namen für ihre Saiten übernommen.

Wie auch immer, ein Massivkern ist das bei Zyex, Obligato und Pirazzi nicht, sondern ein Strang von PEEK-Fasern.

jonas

midioma Profilseite von midioma, 22.07.2013, 14:50:39

Danke für die Korrektur, Jonas. Da hatte ich wohl was falsches im Kopf. Und dass PEEK und Zyex "das gleiche" ist, wußte ich auch noch nicht. 

Diese Kerne dehnen sich aber ganz ordentlich (insbesondere bei Evah Weich und Obligato), bei den Innovation Braided habe ich den Eindruck, dass der Dehnungsfaktor etwas geringer ist, was ich als deutlich angenehmer empfinde. Bei den normalen Evahs ist der Kern wohl dicker, daher dehnen die sich nicht ganz so stark. 

jlohse Profilseite von jlohse, 22.07.2013, 15:12:15

Die Innovations sind möglicherweise kein PEEK. Zumindest kannte der Mitarbeiter bei Zyex die noch nicht, als ich mal mit ihm auf der Techtextil-Messe darüber sprach, und wurde ganz hellhörig (wg. möglicherweise fälliger Lizenzzahlungen …). Vielleicht hatte er aber auch einfach nur nicht den kompletten Überblick über seine Kunden.

midioma Profilseite von midioma, 22.07.2013, 18:38:51

Ich glaube nicht, dass die eine PEEK-Kern haben. Vor einiger Zeit musste Innovation einen anderen Lieferanten für die Braided-Kerne suchen, da der alte Lieferant bzw. deren Produkt nicht mehr verfügbar waren. Inzwischen haben die aber einen neuen Lieferanten gefunden. 

Ist ja auch immer die Frage bei den Patenten in welchen Ländern diese denn gelten. 

Saskia Profilseite von Saskia, 09.09.2013, 17:21:36
Hallo zusammen,
ich habe heute mit meinem Lehrer hier im Marktplatz erworbene gebrauchte D'addario Zyex Saiten aufgezogen und muss sagen, dass sie sich sehr angenehm greifen und mir im Vergleich zu den Spiros angenehmer klingen. Zum gestrichenen Klang kann ich noch nichts sagen.
Das Spielgefühl jedenfalls ist wunderbar, ich bin froh, dass ich mich ran getraut habe...

Grüße,
Saskia
gerrits Profilseite von gerrits, 15.09.2013, 11:18:55

Ich spiele die D'Addario Zyex jetzt sein ungefähr vier Wochen.  Auf meinem Bass sind es die bislang besten Saiten, die ich ausprobiert habe (nach Spirocores mittel und D'Addario Helicores) -- eventuell mit Ausnahme der Lenzner Supersolo Darmsaiten, die aber in punkto Pflege und Stimmstabilität nicht so bequem waren wie die Zyex.

Wie Darmsaiten klingen die Zyex eher nicht, aber sie sprechen prima auf den Bogen an, und auch der gezupfte Klang gefällt mir gut.  Nicht so metallisch wie die Sprios und mit eher kurzem Sustain, der Kraftaufwand beim Greifen ist moderat (wenn auch nicht ganz so niedrig wie bei Darmsaiten.

jlohse Profilseite von jlohse, 15.09.2013, 13:27:14

Mir gefallen die Zyex "light" besser als die mittlere bzw. dickerer Stärke. Auf meinem Bass hatte die E-Saite allerdings etwas wenig "wumms".

Saskia Profilseite von Saskia, 16.09.2013, 18:58:28
Ich habe den Eindruck, dass mein Bass mit den Zyex lauter geworden ist. Und dass alles irgendwie stärker schwingt. Seltsam. Aber ich bin immer noch sehr zufrieden, auch das Streichen macht Spaß damit. Allerdings glaube ich, dass diese Saiten eher Pops Kolophonium wollen, und nicht das härtere Nyman. Oder vielleicht wollen sie etwas ganz anderes?
Vielleicht ergibt sich ja ein Kolophoniumtest nächsten Sonntag ;-)

Grüße
Saskia
Clemens Profilseite von , 17.11.2013, 00:04:55

 

Da meine Belcantos mittlerweile auch nach ordentlicher Reinigung von jeglichen Kolophoniumresten nicht mehr wirklich meinen Klangvorstellungen entsprechen, bin ich auf der Suche nach neuen Saiten. Wie bisher einzig und allein für die Klassik-Richtung. Hat denn jemand der auch in dieser Richtung unterwegs ist, Erfahrungen mit diesen Saiten oder kann mir andere Saiten empfehlen, die auch für Solo-Spiel (mit Klavierbegleitung) gut geeignet sind? Liebe Grüße Clemens
Neuester Beitrag Saskia Profilseite von Saskia, 29.11.2013, 21:58:56
Inzwischen mag ich die Saiten so gerne, dass ich sogar freiwillig meinen Bass herumschleppe! (anstatt auf dem in der Schule vorhandenen zu spielen) Ich halte recht lange durch, ohne dass mir die Finger abfallen oder sich Blasen bilden, und auch gestrichen klingen sie bei meinen noch kläglichen Versuchen eigentlich ganz schön.
Fazit: Der Wechsel hat sich gelohnt..
Sub-Bass gesucht! <Zurück zur Liste> Neues von der Saitenmatrix

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 20.07.2019, 11:33:10.