GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

China Kontrabass 5-saiter <

Darmsaiten und Akustik-Bass

> Thomann 111 oder 50's Diner?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten

Knuckle Profilseite von Knuckle, 04.06.2012, 15:20:56
Darmsaiten und Akustik-Bass

Hat jemand Erfahrungen, ob man einen Akustikbass auch mit Darmsaiten bestücken kann? zB. Cello-Saiten? Ich hätte gerne mehr KB-Darmsaiten-Sound am Akustikbass zusammengebracht, vielleicht hatte schon wer eine ähnlich Idee ...

Die Diskussion ist schon eröffnet :-)

lg

midioma Profilseite von midioma, 04.06.2012, 16:13:37

Darmsaitenhersteller machen Dir Saiten so wie Du sie haben willst. Du musst nur sehen, wie Du sie an einer akustischen Bassgitarre befestigt bekommst. Die sind zum einen sehr dick und zum anderen vertragen sie es nicht allzu gut stark gebeugt zu werden (zum Beispiel auf dem Wirbel, der deutlich dünner sein dürfte als bei einem Kontrabass oder Cello. 

Dass Du damit weniger Sustain haben dürftest ist Dir hoffentlich klar. Möglicherweise macht es mehr odr weniger nur Plopp. 

Willst Du oben nackten Darm versuchen oder umwickelten? Nackter Darm ist dicker als umwickelter, hält aber länger (insbesondere auch die Stimmung).
Umwickelte Saiten kann man nicht kürzen (die Wicklungen lösen sich sofort wenn man sie nicht mit einer Umspinnung fixiert). 

Mit einer nackten Darmsaite, vielleicht vom Cello kannst Du ja mal experimentieren. Du wirst sie ohnehin weniger stark spannen wollen als auf einem Cello oder Bass, von daher schau mal wie es klingt, wenn Du eine passende Spannung erreicht hast. Von da ausgehend (Durchmesser nackter Darm, scheingende Länge und erreichte Tonhöhe) kann Dir ein Saitenhersteller auch die anderen Saiten passend fertigen. 

Mach Dich aber schon mal auf ein großes Loch in der Kasse gefasst. Das wird nicht billig (weil Darmsaiten prinzipiell nicht billig sind).

Jörg

alexhaas Profilseite von alexhaas, 04.06.2012, 17:44:24

Hallo Knuckle,

in einer Band spiele ich einen Bouzoukibass. Sieht aus wie ne Bouzouki, ist aber mit 4 Saiten EADG bespannt. Kein Darm, aber Nylon. Kontragitarrensaiten. Klingt nicht unbedingt wie ein Kontrabass, aber sehr warm. Zum Probieren ist das vielleicht eine etwas preisgünstigere Alternative. Meine Saiten kosten so um die 50 Euro...

Grüße
Alex

Neuester Beitrag DrJohn Profilseite von DrJohn, 06.06.2012, 08:08:16

Schau mal in diesen Thread, da hatte ich das Thema auch schon mal. Da ist auch ein Video von einem, der eine Oliv-Celosaite benutzt. Ich habe mal eine KB-G-Darmsaite (blank) versucht aufzuziehen. Das hat 5 min gehalten (und auch ganz interessant geklungen), dann ist die Saite oben gerissen wegen der zu starken Beugung.

Sehr günstige Darmsaiten (KB D+G < 30€) gibt es von indischen Herstellern (z.B. http://www.tiplopworks.com/, einfach mal ne Mail hinschicken). Die taugen mindestens mal zum Experimentieren (ich bin auch auf dem KB mit dem Sound sehr zufrieden).

China Kontrabass 5-saiter <Zurück zur Liste> Thomann 111 oder 50's Diner?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 14.05.2021, 15:27:46.