GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Nino Rota Noten für Orchester <

Killersound

> Endlich mal etwas Innovatives im Bassbau

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pickup & Mikrofon

playbass Profilseite von playbass, 29.02.2012, 01:13:21
Killersound

Ich hatte heute eine schöne Erfahrung, die ich einfach mal teilen möchte.

Musikrichtung: Jazz, Pizz
Verstärker: Tecamp PUHMA Combo 2x12
Tonabnehmer TA-2 wie hier bei Geba angeboten
Preamp Fishman Platinum Bass

Ich war immer etwas unzufrieden über einen etwas knöchernen, mittigen Sound.
Da ich auf der leeren G Saite immer recht extreme Resonanzen hatte, war ich gezwungen die Bässe auch recht weit runter zu drehen.

Heute habe ich mal mein olles BOSS GT-10B Effekt Bassboard hinter den Fishman gehängt, weil ich gerne Stimmgerät und Volumenpedal im Signalweg haben wollte.

Bei der Gelegenheit habe ich mich intensiv den Parametrischen EQ's gewidmet - davon hat das GT-10B schließlich 3x2 vollparametrische Module (EQ+FX1+FX2).

Konnte schön sehr schmalbandig die kritischen Frequenzen isolieren, runterziehen (-6 bis -8db) und danach wieder ordentlich Bässe reinkurbeln, ohne das es wummerte.

Ergebnis war ein sehr transparenter Sound mit mächtigen, tiefen aber immer klaren und sauber ortbaren Tiefbässen ohne jegliches Brummen. Keine störenden überbetonten Töne auf dem Griffbrett.

Ich bin echt begeistert, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Und ich dachte schon, ich müsste mir einen anderen Tonabnehmer besorgen - der wars aber wohl nicht...

Neuester Beitrag LowB Profilseite von LowB, 29.02.2012, 19:55:17

Hi playbass!

Eigentlich ist zu Deinem Bericht ja nichts hinzuzufügen. Deshalb einfach mal Gratulation und Dank, daß Du die Gemeinde an Deinen Erkenntnissen teilhaben läßt, sowas kann manchem Kummer und Kosten ersparen.

Die KB-Verstärkung ist halt eine Kette mit vielen Gliedern die zusammenpassen müssen, deshalb ist es geradezu unmöglich hieb- und stichfeste Empfehlungen für Einzelkomponenten zu geben. Und oft wird die Möglichkeit einer Klangregelung (EQ) unterschätzt b.z.w. nicht genügend ausgereizt. Und das hat nichts mit "Verbiegen" des Klangs zu tun, es ist einfach eine erforderliche Anpassung an die Gegebenheiten.

Grüße

Thomas

Nino Rota Noten für Orchester <Zurück zur Liste> Endlich mal etwas Innovatives im Bassbau

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 07.11.2019, 16:44:50.