GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Barcelona <

Wie breit ist eigentlich ein Ebenholzdämpfer?

> Gut-a-Like-Saiten

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Werkzeug & Zubehör

Uli Profilseite von Uli, 17.01.2012, 14:07:54
Wie breit ist eigentlich ein Ebenholzdämpfer?

 Interessehalber habe ich mir einen Bassdämpfer aus Ebenholz gekauft. Nun kommt er mir recht klein vor.  7 cm ist er ungefähr breit, auf den Steg paßt er schon mal garnicht, -naja, das könnte ich anpassen. könnte das ein Cellodäpfer sein, oder sind die Bassdämpfer wirklich nur etwa 7 cm breit?

Grüße

Uli

midioma Profilseite von midioma, 17.01.2012, 16:05:17

Passen denn die "Finger" des Dämpfers zu den Saitenabständen? Wenn nicht ist es wohl ein Cellodämpfer.

7cm kommen mir aber arg schmal vor. (Habe leider selbst keinen zum Vergleich.)

Jörg

Uwe Profilseite von Uwe, 18.01.2012, 06:35:48

Eine Dämpferbreite von 7 cm könnte hinkommen. Ich habe gerade an zwei Bässen den Abstand der äußeren Saiten voneinander gemessen: einmal 7 cm, und beim anderen sind es 8 cm. Beim ersteren müßte man die Breite des Dämpfers sogar noch verringern. Du hast also vermutlich keinen Cellodämpfer.

Aus Interesse: wo hast Du diesen Ebenholzdämpfer gekauft?

(Hintergrund dieser Frage: ich habe vor einigen Jahren einen Dämpfer aus dem Versandhandel bezogen, der sich dann als deutlich zu eng erwies - er paßte nicht auf den Steg!  Eine Antwort auf meine diesbezügliche  Beschwerde war wohl unter dem Niveau des Lieferanten. Ich habe dann versucht ihn umzubauen, dann bleib aber zuwenig Fleisch für seine "Finger" übrig. Das war das Lehrgeld, was ich bezahlt habe.)

Ich war erst mit einem selbsthergestellten Dämpfer zufrieden.

Gruß, Uwe

Uli Profilseite von Uli, 18.01.2012, 10:14:48

Danke, Uwe, daß Du so nett warst, mal nachzumessen.

Gekauft habe ich den Dämpfer für wenig Geld im Versandhandel. Die Schlitze sind wohl nur für den Steg einer Violine geeignet. Ich werde das nacharbeiten- und dabei sehen, ob es wirklich Ebenholz ist.

Gruß, Uli

Uwe Profilseite von Uwe, 18.01.2012, 12:58:42

Ich habe zufällig gerade bei eBay unter "Ebenholz" gesucht, und siehe da:  es gibt offenbar jemanden, der Ebenholzdämpfer für Streichinstrumente herstellt und über eBay verkauft (oder jemanden an der Hand hat, der sie baut). Der Link lautet: 

http://www.ebay.de/itm/Hill-Dampfer-Ebenholz- ... p;var=&hash=item82672baf16

Dämpfer für Bässe werden nur auf Anfrage hergestellt - dann könnte man ihm Materialwunsch und  Abmessungen zukommen lassen. Um Stegdicke und -winkel zu bestimmen, bräuchte man außer etwas Trigonometriekenntnissen allerdings eine Schieblehre. Und beim Messen darauf achten, ob der Steg zwichen A- und D-Saite nicht vielleicht dicker ist, als bei den Außensaiten.

Vielleicht taugt der Tip ja.

Gruß, Uwe

 

P.S. an Mark:  der neue Editor von Geba-Online fühlt sich sehr angenehm an - danke!

Uli Profilseite von Uli, 18.01.2012, 14:13:22

Hallo Uwe,

der einzige KB Dämpfer dieses Anbieters kostet 28 € und scheint der gleiche zu sein, den ich anderswo bei ibej für knapp 18 € gekauft habe.

Eine Schieblehre habe ich zum Anpassen nicht gebraucht: Ein Schraubstock und eine geeignete Feile zusammen mit Augenmaß haben genügt. Der Dämpfer paßt und wirkt jetzt.

Gruß, Uli

Dröhner Profilseite von Dröhner, 19.01.2012, 10:05:38

Hallo,

den Ebenholzdämpfer habe ich auch mal ausprobiert:

http://www.servista.de/temp/ebenholz01.JPG

http://www.servista.de/temp/ebenholz02.JPG

Ist ohne Nachbearbeitung deutlich zu klein. Ebenholz ist aber auch schwer zu feilen, also liegt das Ding bei mir rum.

Zum Leise machen würde ich entweder den Tourte Gummidämpfer nehmen oder die hier im Forum beschriebenen Filzdämpfer für die Schalllöcher.

Gruß,

Pablo

rase Profilseite von wdrase, 19.01.2012, 11:37:09

Mein erster Dämpfer aus Ebenholz musste ich mühselig zurechtfeilen, aber er hat dann gepasst und auch gut gedämpft. Ich habe ihn später gegen einen Tourte-Dämpfer ausgewechselt, weil das Handling des Aufsetz-Dämpfers aus Holz nicht ganz problemfrei ist. Es ist schon etwas peinlich, wenn bei einem schnellen Auf- oder Abnehmen der Dämpfer laut klappernd auf den Boden fällt, abgesehen vom Fehlen eines geeigneten Ablage-Platzes. Der an den Saiten befestigte Gummidämpfer ist einfacher und mit weniger Risiko zu handhaben.

Neuester Beitrag Uli Profilseite von Uli, 19.01.2012, 14:36:49

Hallo Pablo, so wie auf Deinen Bildern sieht das jetzt mit meinem Dämpfer auch aus.

Gruß, Uli

Barcelona <Zurück zur Liste> Gut-a-Like-Saiten

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 06.05.2021, 13:45:50.