GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Framus <

Hängelsaite aus Nylon/Carbonfaser

> keram. (Piezo-) Pickup am Steg

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Wolf-Dieter Profilseite von , 12.03.2005, 11:46:24
Hängelsaite aus Nylon/Carbonfaser
Hallo Bassfreunde,
ich muss meine uralte Saitenhalter-Befestigung aus Messingdraht austauschen. Hier im Forum war öfter von Hängelsaiten aus Nylon oder Carbonfaser die Rede, die den Klang verbessern sollen. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Hängelsaiten? Ist der wesentlich höhere Preis für die Carbonfaser-Saite gerechtfertigt?
Oliver Profilseite von , 12.03.2005, 12:52:39
Also ich habe mir vor einiger Zeit ein synthetisches Einhängeseil bei Jonas Lohse bestellt und bin total zufrieden damit. Den Einfluss auf den Klang kann ich nicht objektiv beurteilen, da ich gleichzeitig zu Presto-Strings gewechselt habe. Ich habe aber ein gutes Gefühl mit dem Seil, durch die flexible Befestigung kommt mir das Zusammenspiel des Systems Saitenhalter-Saite-Steg-Korpus irgendwie "passiger" vor... schlecht zu beschreiben. Und den Preis finde ich mit ~6 Euro auch nicht überteuert.
StefanE Profilseite von StefanE, 12.03.2005, 15:30:52
Habe gestern neue Velvet compass 180 aufgezogen, dazu ein sogenanntes "Tailpiece cord" als Ersatz für den Messingdraht am Saitenhalter. Laut Sven-Henrik Gawron Voraussetzung für den optimalen Klang der Saiten. Nun sind meine Einschätzungen subjektiv, nehmt sie trotzdem: die Saiten klingen sämtlich in der gleichen Lautstärke, der Bass ist bis zum tiefsten Ton voll und sauber im Ton. Für professionellen Rat fragt unter www.vektor-bass.de nach. Gruß, Stefan
Neuester Beitrag Uli Profilseite von Uli, 23.05.2011, 10:03:54

 Nun, was soll ich sagen? Ich habe mir auch die Hängelsaite von Sven- Henrik Gawron geleistet.  Angenehmes einbauen gegenüber dem steifen Messingdraht- einfach zeitgemäß und doch erschwinglich. Da ich gleichzeitig einen Wittner hi-tec Saitenhalter und Evah Pirazzis (weich) eingebaut habe, kann ich nur das Gesamtergebnis beurteilen: Sehr zufrieden.

Ach ja: Den Stimmstock mußte ich auch neu aufstellen,  nachdem  der Messingdraht den alten hölzernen Saitenhalter irgendwann gesprengt hatte.

Das ist glücklicherweise nachts passiert und muß ordentlich gerummst haben. Ich konnte mir einge Einzelteile des Basses im ganzen Zimmer zusammensuchen. 

philipp Profilseite von , 12.03.2005, 16:46:06
also ich hab stahlseil da unten statt messingdraht... der saitenhalter ist damit jedenfalls schon deutlich "schwingfreudiger" und leichter zu bewegen als mit messingdraht..
ich denke mit nylon könnte es probeleme geben wenn man sich mal überlegt wie "stretchich" nylon ist... carbonfaser dehnt sich hingegen praktisch garnicht nach.. aber das ist nur meine einschätzung...
aber für ne klangverbesserung an einem kontrabass die im schlimmsten fall 30E kosten soll.... ich meine warum denn nicht?
neue saiten wären schon bedeutend teurer, ganz zu schweigen von klangverbessernden setup-arbeiten...

mfg
philipp
bigintelligence Profilseite von bigintelligence, 12.03.2005, 20:25:32
Also, ich hab vor ca. 1 Jahr menen archaischen, störrischen Draht gegen so eine Nylon-Einhängesaite ausgetauscht (Preis ca. €2,-- bei Teller in Bubenreuth, Montage dank aufgedrehtem Gewinde auf dem Nylon und Messingrändelschrauben ein Kinderspiel; gleichzeitig den Saitenhalten gegen einen Dr. Thomastik aus Metallguss und den Stachel gegen ein massives Rohrmodell mit Filzeinlage.
Die Saiten, die diese Modifikation mitgemacht haben, sind übrigens Pirastro Obligato, mit denen ich ebenfalls sehr zufrieden bin.

Der Bass schwang sofort in allen Registern wesentlich offener und nicht mehr so zugeschnürt wie vorher.
Ich kann ich nur jedem empfehlen: kleine Investition -große Wirkung!!!!!!!!!

Gruß
Hans aus Großgeschaidt
Bassist_0815 Profilseite von Bassist_0815, 28.11.2009, 13:53:37

Gestern Abend habe ich endlich mal die Hängelsaite aus Synthetikseil eingebaut, die schon so lange hier rumlag. Ich hatte zwar schon von den Klangvorteilen gelesen, aber so eine Operation erschien mir zu gewagt und der Nutzen zweifelhaft. Anlass war dann eigentlich der Ausbau dieser doofen, ewig schnarrend-nervenden PU-Klemme am Saitenhalter. Ihre Zeit war gekommen und dann habe ich dabei nun auch den dicken Draht gegen das Synthetikseil ausgetauscht.

Fazit: Geil, warum nicht schon früher? Sound ist viel offener. Die tiefen Saiten sprechen besser an und schwingen mehr. Die hohen Saiten haben mehr Attack. Der Bass massiert meine Leiste stärker als zuvor. Die 2 Jahre alten Saiten (Evah Pirazzi) klingen wieder okee. Klar, die Spannung braucht noch einige Zeit bis sie stabil ist. Aber gerade die Bässe kommen nach und nach immer besser rüber, das ist jetzt schon deutlich.

Die Operation im Überblick:

  1. Abstände gemessen: Mensur vor/nach Steg und unterhalb des Saitenhalters
  2. Bass auf Futon gebettet
  3. Steg-Füße mit Post-Its rundum markiert
  4. Handtuch auf den Bass unter den Saitenhalter gelegt
  5. Saiten entspannt
  6. Steg abgebaut und zur Seite gelegt
  7. Draht vorsichtig von der Stachel-Birne gefädelt
  8. Draht vorsichtig vom Saitenhalter gezwickt mit Kneifzange
  9. Synthetik-Seil in den Saitenhalter gefädelt
  10. und eine Schlinge um die Stachel-Birne gelegt
  11. Knoten nach Anleitung geknüpft
  12. etwa 2 Zentimeter enger bzw. kürzer als nötig Knoten zusammengezogen
  13. Steg zwischen die Post-Its aufgestellt
  14. Saiten aufgefädelt und vorsichtig gespannt
  15. mit Bleistift (Grafit) die Kerben vom Steg und Sattel geschwärzt
  16. nach und nach hochgestimmt; dabei Steg kontrolliert und ggf. geradegestellt
  17. fertig ist die Katze
Robin Profilseite von Robin, 23.05.2011, 00:53:13

ist dieses nyloneinhängeseil ein besonderes, oder kann man da auch ein bestimmtes vom baumarkt nehmen (wenn ja - wo findet man es)?

bzw. kennt jemand nen shop wo ich einhängeseil & evah pirazzi weich bestellen kann?

viele grüße,

robin

Bassist_0815 Profilseite von Bassist_0815, 23.05.2011, 07:38:45

Ohja, besonders! Deshalb nicht im Baumarkt erhältlich.

Wenn Du sparen möchtest, dann prüfe mal den GEBA Marktplatz auf gebrauchte Saiten und Hängelseile. Die EP weich und das Seil vom Lohse hab ich schon mal dort gesehen...

rase Profilseite von wdrase, 23.05.2011, 09:23:45

Bevor ich die Karbonfaser-Hängelsaite von Jonas Lohse einbaute, hatte ich ein anderes Fabrikat probiert, das ohne Knoten auskommt. Das war keine gute Lösung. Die Hängelsaite von Lohse ist jetzt schon einige Jahre ohne Probleme an meinem Bass, ich kann sie nur empfehlen. Die Ersatzsaite, die ich vorsichtshalber mitkaufte, ruht seither in meiner Basstasche.

Framus <Zurück zur Liste> keram. (Piezo-) Pickup am Steg

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 23.08.2019, 08:28:46.