GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Reinigung eines Kontrabasskastens innen, wie am besten? <

Alfred Planyavsky Geschichte des Kb. Neuauflage?

> Pizzicato/Daumenposition re.Hand

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Noten & Literatur - Geschichtliches

Bassschnecke Profilseite von Bassschnecke, 13.12.2010, 12:59:23
Alfred Planyavsky Geschichte des Kb. Neuauflage?

 Hallo,

ich wollte mir den Planyavsky anschaffen, ist aber vergriffen. Wisst ihr näheres, z.B. ob und wann es wieder aufgelegt wird ? Mal ganz blöd gefragt: warum ist das Buch eigentlich so teuer?

Viele Grüße

FeliceIlBasso Profilseite von FeliceIlBasso, 13.12.2010, 13:22:24

 Hallo Bassschnecke,

wenn du einen Bibliotheks-Ausweis hast, kannst du dir dort jedes Buch, was eine ISBN-Nummer hat, gegen eine geringe Gebühr  (ca. 2 €) in der Bibliothek über Fernleihe bestellen lassen. Das dauert ca. 2-4 Wochen, aber dann kannst du das Buch für 4 Wochen behalten und z.B. auch einscannen oder kopieren. Ist wahrscheinlich erheblich billiger als ein Neukauf.

Bibliotheksausweise gibt es z.B. bei Uni-Bibliotheken für jedermann kostenlos.

Vielleicht hilft dir das ja weiter!

Viele Grüße, Felix

 

Pollux Profilseite von Pollux, 13.12.2010, 14:19:28

Hi Bassschnecke,

ich würde mich mit Fragen z.B. nach der Chance auf eine Aktualisierung der erhältlichen Planyavsky-Ausgabe einmal direkt an den Verleger wenden:

http://www.schneider-musikbuch.de/home.htm

Der hohe Verkaufspreis für "Die Geschichte des Kontrabasses" wird von Verantwortlichen mit Sicherheit an erster Stelle mit den vergleichsweise niedrigen Auflagen und somit hohen Produktionskosten begründet werden - die zu leistende musikwissenschaftliche Arbeit und deren finanzieller Aufwand im Zusammenhang mit einer vollständigen Überarbeitung stelle ich mir zudem empfindlich hoch vor.

Soweit ich weiß, stammt die letzte Auflage aus den 80er Jahren - damit lässt sich aber schon noch arbeiten. Wie Felix es in seinem Artikel empfiehlt, so habe ich - und vermutlich die meisten KollegInnen mit einem Exemplar im privaten Regal - es damals auch gehandhabt - Uni-Bib plus Kopierladen!

Bei jedoch möglichen "moralischen" Bedenken und korrekterem Bestehen auf den Buchkauf gäbe es z.Zt. ein attraktives Angebot im ZVAB:

http://www.zvab.com/displayBookDetails.do?itemId=143298522&b=1

Viel Glück & herzlichen Gruß an alle

Pollux

jlohse Profilseite von jlohse, 13.12.2010, 14:36:04

 "Mal ganz blöd gefragt: warum ist das Buch eigentlich so teuer?"

Weil es recht umfangreich und nur in kleiner Auflage gedruckt wurde. Die Satzkosten (damals mutmaßlich Fotosatz) und Repro-Kosten waren von zwei Jahrzehnten auch noch höher als heute, wo manche Bücher schon gar nicht mehr professionell gesetzt werden sondern einfach das Word-Dokument in Druck gegeben werden (sieht dann zwar auch entsprechend grottig aus, aber ist eben billisch). Auch der Druck ist mit hohen Grundkosten verbunden – auf je weniger Exemplare sich das verteilt, umso teurer wird's. Bei einem Buch über Kontrabässe kann man nicht davon ausgehen, dass es sich jemals in der Spiegel-Bestsellerliste wiederfinden wird. Daher der hohe Preis je Buch.

Davon mal abgesehen sind Geigenbau-Bücher (vor allem Bildbände mit historischen Geigen) fast ausnahmslos schweineteuer. Das liegt auch daran, dass die Autoren hier ihr Spezialwissen zu Markte tragen – und Geigenbauer zahlen diese Preise, um an dem Know-How teilzuhaben, es ist immerhin ihre Geschäftsgrundlage.

Heute gibt es allerdings viele Möglichkeiten, ein solchen, etwas speziellen Titel auch zu einem günstigeren Preis zu veröffentlichen. Als e-Book oder Book-on-Demand hat man deutlich geringer (bis gar keine) Grundkosten, und auch kein Risiko, sich bei der Auflage zu verkalkulieren. Diese Errungschaften der Digitalisierung sind umso interessanter, je weniger Publikum ein Buch hat.
Wäre ja schön, wenn es auf diese Art noch mal verfügbar würde.

janski Profilseite von janski, 13.12.2010, 22:47:59
hallo bassschnecke, ich hab das buch hier im marktplatz in der rubrik noten zum verkauf angeboten. deutlich unter neupreis und dem üblichen second hand preis. bei interesse einfach mailen. - gruß janek
Neuester Beitrag SchneiderVerlag Profilseite von SchneiderVerlag, 04.01.2011, 10:11:08

 Hallo bassschnecke, die Information, dass der Titel vergriffen sei, ist eine Fehlinformation. Im regulären Buchhandel ist dieser Titel definitiv noch erhältlich. Der Verlag (www.schneider-musikbuch.de) liefert z. B. auch direkt an Privatpersonen.  

Reinigung eines Kontrabasskastens innen, wie am besten? <Zurück zur Liste> Pizzicato/Daumenposition re.Hand

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 25.08.2019, 09:25:32.