GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Neues Smily <

ummantelte darmseiten reinigen

> Griffbrett

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

armen Profilseite von , 24.08.2009, 16:45:33
ummantelte darmseiten reinigen
hallo,

wollte gerne wissen ob jemand mir sagen kann wie ich metall ummantelte darmsaiten von kolophonium befreien kann ohne sie zu beschädigen. bis jetzt habe ich es mit einem trockenen tuch getan; doch das kolophonium lässt sich nicht 100%ig entfernen. meine eigentliche frage: beschädigt eine reinigung mit alkohol die darmsaiten?
Ceperito Profilseite von Ceperito, 24.08.2009, 16:55:05

 Hallo armen,
Besponnene Darmsaiten kannst Du problemlos mit Alkohol, Feuerzeugbenzin und eventuell auch Aceton(wirkt zusätzlich exrtem fettlösend) reinigen. An den Saitenkern aus Darm kommst Du ja garnicht direkt ran und der Kupfer- Silber- Chrom- oder Stahlbespinnung machen diese Chemikalien nichts aus. Mit der Suchfunktion findest Du hier im Forum einige Threats, die das Thema erschöpfend behandeln.
L.G. Jan

Uli Profilseite von Uli, 24.08.2009, 17:07:39

 Sind die Umspinnungen wirklich dicht?

Kann man Kolophonium mit Leinöl lösen? (Werde ich mal ausprobieren)

Muß das Kolophonium wirklich zu 100% abgewischt werden?

Fragen über Fragen... Ich wische meine Eudoxas nur mit einem Filzlappen ab.

Ich sollte es vielleicht mal mit etwas Leinöl probieren.

Viele Grüße

Uli

Ceperito Profilseite von Ceperito, 24.08.2009, 17:17:35

 Hallo Uli,
ich glaube kaum, daß Dein Bogen die Saite noch erwischt, wenn da Leinöl ´drauf ist.
L.G. Jan

@armen: Falls Deine Saiten mit Nylon umsponnen sind (z.B.: Lenzner Jazz D, Pirastro Pizzicato D & G) darfst Du kein Aceton nehmen, da diese Flüssigkeit Nylon, Perlon, Plastik, etc angreift.
L.G. Jan

Uli Profilseite von Uli, 24.08.2009, 17:26:40

 Hallo Jan,

meine Gedanken gehen dahin, die Saite zu reinigen- mit Leinöl als Lösemittel-  und den Darm (der Saite ) zu nähren. Äußerlich sollte kein Leinöl zurückbleiben.

LG

Uli

Ceperito Profilseite von Ceperito, 24.08.2009, 17:33:06

 Hallo Uli,
Leinöl trocknet mit der Zeit, der Darmkern wird - vorrausgesetzt es würde Dir gelingen, das Zeug überhaupt dahin zu bekommen - dann immer steifer. Für reine Darmsaiten werden nicht-trocknene Öle empfohlen, z.B.: Mandelöl. Besponnene Darmkernsaiten benötigen keine Pflege des Saitenkerns.
L.G. Jan

Uli Profilseite von Uli, 24.08.2009, 21:45:17

 Danke für den Hinweis, Jan.

Dann laß ich das mit dem Leinöl mal sein.

LG

Uli

Neuester Beitrag armen Profilseite von , 24.08.2009, 22:16:27
vielen dank für eure hinweise. mit öl würde ich die saiten keinesfalls reinigen. vielleicht blanken darm,
aber auch nicht dort wo der bogen greift. gruß, armen
Neues Smily <Zurück zur Liste> Griffbrett

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 30.11.2021, 23:16:29.