GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

anfänger/saiten <

Lackierung

> Wo gibt´s (wirkliche) Kontrabassbögen für Kinder?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Tobias Profilseite von , 16.10.2002, 18:33:43
Lackierung
Hallo,

die Lackierung meines Kontrabasses ist arg ramponiert und ich spiele mit dem Gedanken, sie zu erneuern. Ich weiss, dass man üblicherweise Lacke auf Öl oder Nitrobasis verwendet. Woher bekomme ich den richtigen Lack im entsprechenden Farbton?

Bevor ich anfange ist es sicher sinnvoll, die alte Lackschicht zu entfernen. Wie gehe ich am besten vor?

Tobias
Neuester Beitrag Alexander Profilseite von , 16.10.2002, 23:27:10
Hallo Tobias, ich würde dringend davon abraten, den Bass selbst zu lackieren, weil es zu aufwändig ist (mehrmals auftragen, ewig trocknen lassen, schleifen, schleifen, schleifen). Vermutlich wirst Du auch nicht Deinen ästhetischen Anspruch erfüllen können. Ich würde die Stellen, an denen Lack abplatzt oder fehlt vom Geigenbauer ausbessern lassen oder evtl. auch selbst ausbessern, das Instrument aber nicht vollständig abschleifen. Wenn Du dann nämlich keine Lust mehr hast, wird es sehr teuer, den Bass vollständig lackieren zu lassen. Ich habe selbst einen "nackten" Rohling rumstehen. Der Geigenbauer meinte, dass das vollständige Lackieren bei ihm mind. 2000 EUR kosten würde. Recht günstige Lacke gibt es hier: www.hammerl.com Viele Grüße, Alexander PS. Ich finde es auch OK, wenn man dem Bass ansieht, dass sein Lack mal ausgebessert wurde, schließlich ist er ja auch irgendwie etwas organisches!
anfänger/saiten <Zurück zur Liste> Wo gibt´s (wirkliche) Kontrabassbögen für Kinder?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 07.11.2019, 16:44:50.