GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Hohlkehle mit Oberfräse ? <

"Stock" drinnen hingefallen! Hilfe!

> Kontrabass-Duo

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Eduard Profilseite von , 12.10.2007, 13:15:37
"Stock" drinnen hingefallen! Hilfe!
Hallo an alle.
Ich hab ein Problem.
Im Kontrabass (innen) befindet sich ein "Stock" (weiß nicht wie ist der Fachbegriff für dieses Stück)zwischen beiden Decken. Und dieser ist umgefallen. Wie kriege ich ihn wieder hingestellt?? Und wie kann man den befestigen, damit er nicht so schnell wieder hinfällt??
Danke im Voraus.
MfG
Eduard
Frank_S. Profilseite von , 12.10.2007, 13:38:41
Hallo Eduard,

der Stock im KB wird Stimmstock genannt und sorgt für die Übertragung der Deckenschwingung auf den Boden. Wenn dir der Stimmstock bei voll Besaitung bzw. unter Saitenspannung umgefallen ist, muss in der Regel in neuer und längerer Stimmstock her. Das liegt daran, dass des Holz des Basses (insbesondere bei neuen Instrumenten) noch arbeitet und der Stimmstock dann nicht mehr unter Spannung steht und umfällt.

Der Stimmstock kann auch nach dem Lösen der Saiten umfallen, da die Decke des KB dann nicht mehr unter Druck steht.

In beiden Fällen wirst du dir den Weg zum Kontrabssbauer oder Geibenbauer nicht ersparen können. Um den Stimmstock wieder aufzustellen benötigt man ein Spezialwerkzeug. Zusätzlich ist die genaue Position des Stimmstock entscheidend für den Klang des Basses. Die kann man nicht so pi mal Daumen bestimmen sondern durch Erfahrung oder sehr langes Probieren (es soll auch Leute geben, die sich die Position des Stimmstock mit Bleistift markieren).

Diese Service des Bassbauers kostet in der Regel nicht viel und hat den Vorteil, dass der KB manchmal nachher besser klingt.

Gruß

Frank
Eduard Profilseite von , 12.10.2007, 14:26:35
Hallo Frank und vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Jetzt die nächste Frage: Ich komme aus Norddeutschland (zwischen Bremen und Osnabrück); welchen Bassbauer könntest Du mir raten?
Danke im Voraus.
MfG

Eduard
FrankS. Profilseite von FrankS., 12.10.2007, 14:37:27

Da ist wahrscheinlich Heiner Windelband (www.suennenblink.de) von der Entfernung am günstigsten. Das ist in Bramsche, nördlich von Osnabrück (direkt an der A1). Ich kenne ihn persönlich und kann ihn sowohl preislich als auch vom Service empfehlen. Ansonsten gibt es auch noch Bassbauer in Celle und Hamburg, die kenne ich aber leider nicht. Einfach da mal anrufen, Preis checken und Termin machen. Bei Heiner gibt es auch leckeren Tee und viele kostenlose Infos über KBs ;-)

Samy Profilseite von Samy, 12.10.2007, 15:00:01

dem kann ich mich nur anschließen...:-) wobei "viele kostenlose Infos" noch "leicht untertrieben" ist

jlohse Profilseite von jlohse, 12.10.2007, 14:38:19
Heiner Windelband (www.suennenblink.de) in Bramsche dürfte gleich bei Dir um die Ecke sein. Hier auf Geba gibt es auch eine Liste mit zahlreichen Bassbauern, und auf meiner Website http://www.kontrabassblog.de/?page_id=297 habe ich eine Google-Map mit Bassbauern in aller Welt.
Eduard Profilseite von , 12.10.2007, 15:19:26
Vielen Dank an alle.
Dann mache ich einen Termin beim Herrn Windelband in Bramsche (ca. 60-70 km von mir).
Was kann denn diese Arbeit (Stimmstock aufrichten und Saiten stimmen) kosten?
MfG
Eduard
Uwe Profilseite von Uwe, 13.10.2007, 17:55:21

Die Kosten, NUR den Stimmstock aufzurichten und den Steg hinzustellen, dürften nicht sehr hoch sein, sicherlich unter 100 Euro.

Wenns aber darum geht, eine besondere Ursache für Deine Malaise zu beseitigen, kann es auch mehr werden.

Bei meinem Cello hatte ein "Fachmann" einen zu kurzen Stimmstock eingesetzt - damit er dennoch paßte, hatte er ihn kurzerhand ganz nach außen in die Nähe des F-Lochs versetzt. Die Auswirkungen auf den Klang waren katastrophal. Deshalb habe ich unlängst beim Geigenbauer 250 € gelassen (ein neuer Steg war auch dabei), und glaube jetzt wieder an mein Cello.

Gruß, Uwe

 

Neuester Beitrag Eduard Profilseite von , 13.10.2007, 22:40:44
Hallo Uwe.
So, Heute war ich beim Herrn Windelband in Bramsche: den Stimmstock aufrichten und Stimmen des Basses - habe ich ... 10,00(!!) € bezahlt.
Da lohnt es sich hinzufahren!!!
Der Mann ist sehr NETT! ;-))
Also, nochmal vielen Dank an alle für Eure Informationen!
MfG

Eduard
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 12.10.2007, 15:49:09

lieber eduard

 

ich weiß nicht ob du es schon gatan hast, aber da es hier nicht erwähnt wurde:

um schaden von deinem instrument abzuwenden solltest du SOFORT die saiten entspannen. (steg runternehmen + saitenhalter fixieren daß er nicht die decke zerkratzt)

Hohlkehle mit Oberfräse ? <Zurück zur Liste> Kontrabass-Duo

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 21.08.2019, 21:20:00.