GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Wo sind die Berliner ?? <

Stimmstocksetzer usw

> Saitenlage bei Prestos

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 06.10.2007, 17:54:59
Stimmstocksetzer usw

Hallo,

wie bereits anderswo erwaehnt, hatte ich  letzte Woche ein Stimmstockproblem. Das wurde mittlerweile von einer sehr netten Geigenbauerin behoben,  die zwar mangels KB-Erfahrung und Werkzeug etwas am rotieren war, es dann aber doch gut hingekriegt hat.

Bin hier in Schottland in der absoluten Bass-Diaspora - daher erwaege ich fuer aehnlich Notfaelle die Anschaffung eines Stimmsetzers sowie vielleicht weiterer Spezial werkzeuge, z.B. Spiegel, Laempchen, Greiferchen. Habt Ihr dazu Tipps, was so der Minimumwerkzeugsatz waere, wo man das bekommt, und vielleicht ein Buch in dem das Wichtigste drinsteht.

danke schonmal

Armin

Ceperito Profilseite von Ceperito, 06.10.2007, 19:05:56

 

Hallo Basstölpel,

einen Stimmstocksetzer für KB kannst Du z.B. bei www.music.dick.biz kaufen(c.a.25€), ein zu empfehlendes Buch gibt es z.B. bei Jonas Lohse: Chuck Traeger - The Setup and Repair...(c.a.80€).
Den Rest würde ich aus Kostengründen selber herstellen: Lämpchen - Fahrradglühbirne mit Kabel an Batterie löten(c.a.1€). Greifer - im Baumarkt nach Gullygreifern für verlorengegangene Schlüsselbünde fragen (c.a.2€). Spiegel - Rest von einem zerbrochenen Spiegel an einen festen aber noch biegbaren Draht kleben.

Viel Erfolg, Jan

bassknecht Profilseite von bassknecht, 07.10.2007, 12:13:03

Zur Ausrüstung ist von Jan alles gesagt was ich auch empfehlen würde. Man kann ja aus allem Möglichen eine Dissertation machen, ich habe z.B an meinen Zahnarztspiegel eine LED - Schlüsselleuchte angebracht, ist aber meist nicht wirklich nötig, wenn der Korpus mit besagter Fahrradbirne  komplett ausgeleuchtet  wird. Um die zweite Hand frei zu haben führe ich den Spiegel an die nötige Position  und fixiere dessen Griff (gegf Drahtende) mit Plastilin (Knete). Ausserdem habe ich mir mit Schuhreparaturamaterial (Baumarkt) eine Gummilippe gemacht um die Kanten der F Löcher zu schützen, das funktioniert aber nur wenn die F Löcher gross genug sind und man nicht viel hin  und her - hebeln muss, ansonsten nehme ich kleine Schäden in Kauf und habe direkt etwas Holzkitt und Tupflack parat zum kaschieren. Die ideale Position des Stimmstocks steht in einer Beziehung zum Deckendruck  und damit in einer Beziehung zur Saitensorte, meist verwendeter Kammertonhöhe und gegf. Skordatura (Solobesaitung, Terz / Quart oder Quintstimmung). Also auch hier wieder ein reichhaltiges Potential für Dokterarbeiten (wem eine nicht reicht). Meistens ist es sinnvoll eine erprobte und zufriedenstellende Position des Stimmstocks zu ermitteln und für alle Fälle festzuhalten, das erspart dann eine Menge Trial and Error. Die Position am Instrumentenboden kreist man mit einem verlängerten Bleistift ein und hat sie dann vor Ort verzeichnet. die Position unter der Decke könnte man mit Spiegel und einem verwinkelt fixierten Bleistift ebenfalls direkt verzeichnen, die Instrumentenmacher messen die Koordinaten der Stimme mit Winkel und Lineal von der inneren F- Lochkante und Mittelkerben aus und schreiben das auf (Notiz am besten zum Stimmsetzer dazulegen). Das ganze Theater kann man nur umgehen wenn sich nichts verändert am Instrument oder man den Stimmstock einleimt (wie es dere Hersteller des klappbaren Reisebasses macht). Andere Alternative das von mir erprobte Verfahren des Ausschäumens - entsprechende threads hier im Forum. Ciao Roland

jlohse Profilseite von jlohse, 07.10.2007, 13:09:46
Für ungeübte (aber auch fortgeschrittene) Stimmstocksetzer ist eine chirurgische Darmklemme von ausreichender Länge eine prima Ergänzung, denn man kann mit ihr richtig zupacken. Das ist nicht ganz so fummelig wie der traditionelle S-förmige Setzer.
Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 07.10.2007, 15:39:35

und die Anaesthesie?

jlohse Profilseite von jlohse, 07.10.2007, 18:30:08
Ja, das ist ein Problem. Manche Bässe stellen sich furchtbar an und schreien wie am Spieß – dabei tut es doch nun wirklich nicht dolle weh. Als wirksames Betäubunsgmittel ist aber leider nur der bereits erwähnte Bauschaum auf dem Markt.
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 07.10.2007, 13:31:51

>>>>>>>>>>eine chirurgische Darmklemme<<<<<<<<<

bild/link?

jlohse Profilseite von jlohse, 07.10.2007, 14:27:42

stimmsetzer und darmklemmen

Hier Bilder mit Teilen meines Waffenarsenals. Das S-Ding ist der klassische Stimmstocksetzer (ich habe aber noch Schrumpfschlauch drumgemacht). Die anderen Dinger sind verschiedene Darmklemmen. (Ich habe verschiedene, weil ich ausprobieren wollte, welche am besten funktionieren.)

Diese Klemme hier:
darmklemme

... habe ich mehrfach und kann Dir eine verkaufen.

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 07.10.2007, 14:31:39

danke für die schnelle antwort

aber ich gehe lieber zum geigenbauer/chirurgen...

jlohse Profilseite von jlohse, 07.10.2007, 18:27:36
(...eigentlich meinte ich mit dem Angebot ja auch den Basstölpel auf Werkzeugsuche.)
Neuester Beitrag Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 07.10.2007, 19:50:21

Erstmal Vielen Dank an alle fuer die Tipps!

@Jonas : Danke - ich schicke dir eine E-Mail in der Sache. Das Buch brauch ich - das Chirurgenbesteck vielleicht auch. Witzigerweise hat in einem anderem Forum jemand den klassischen Stimmsetzer beschrieben als sieht aus wie Edelstahl-SM-Gear - vielleicht sollte man da auch mal gucken ... ich hoffe alles autoklavierbar ...

Armin

Wo sind die Berliner ?? <Zurück zur Liste> Saitenlage bei Prestos

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 20.07.2019, 11:33:10.