GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Thomann 1E TN, taugt der was? <

Upton Revolution Solo II - wer kennt ihn?

> Darmsaiten streichen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pickup & Mikrofon

kontrajan Profilseite von kontrajan, 16.05.2007, 13:17:35
Upton Revolution Solo II - wer kennt ihn?

Hallo Forum,

bin gerade auf folgenden piezokeramischen PU gestoßen:

Upton_Revolution

Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Ding gesammelt? Finde ihn preislich sehr akzeptabel, und vor allem auch ästhetisch (sehr unaffällig)...

Danke für eure Antworten,

Gruß, Jan

 

svenbass Profilseite von svenbass, 17.05.2007, 11:01:43

Hallo Jan,

ich hab einen RS II und finde ihn sehr gut! Sowohl pizz als auch arco ein sehr akustischer sound (ich habe einen markbass 121p als verstärker).

Ich musste ein bisschen experimentieren, um die optimale Position zu finden, sehr kleine Veränderungen haben sehr drastische Auswrikungen auf den Sound.

Es ist wichtig, den beigelegten Schrumpfschlauch zur Dämpfung der Saiten unterhalb des Stegs zu installieren, weil der Pickup diese hohen Frequenzen extrem laut abnimmt. Alles in allem also ein super pickup, gerade für den preis.

viele grüße

sven

 

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 17.05.2007, 11:54:30

hallo sven,

kannst du das mit dem schrumpfschlauch bitte erklären?

danke

svenbass Profilseite von svenbass, 17.05.2007, 13:32:25

das ist einfach ein stück plastik, um die saiten zwischen steg und saitenhalter zu dämpfen. man kann auch klettband oder 'ne wäscheleine nehmen....

hier ein bild:  http://www.gospel.bo.it/displayimage.php?album=random&cat=1&pos=-3578

grüße sven

 

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 17.05.2007, 20:05:53

hallo sven,

danke!

Dusan Profilseite von , 17.05.2007, 17:42:09

Hallo

Das Pickup kann man auch bei http://www.jonaslohse.de/pickups.html beziehen. Vielleicht zahlt man da paar Kröten mehr als bei thomann, doch dafür hat man einen fachmännischen Support.

Ist wirklich ein gutes Pickup. Doch benötigt es einen Steg, dessen Flügel absolut plan sind und parallel zueinander stehen.

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 28.11.2007, 18:33:58

Hallo,

zwei fragen zum thema:

wie weit kann man den rev.solo maximal (bzw. minimal)  herunterfeilen, so daß er noch funktioniert?

bzw. wie weit verändert die dicke(dünne) den klang?

 

auf antworten freut sich

mfg

bassist14

svenbass Profilseite von svenbass, 28.11.2007, 21:16:08

Es gibt eine Grenze, die nicht unterschritten werden darf, weil man dann den Piezo zersägt. Wieviel mm das sind, steht in der Einbauanleitung (und auf der Uptonseite auch irgendwo, glaube ich.) Wenn die Stegflügel diesen Platz  nicht lassen, muss man eben am Steg feilen.

Zum Einfluss der Pickup-Dicke kann ich nichts sagen, ich habe nur den einen Pickup. Ich glaube aber, das der nicht so groß ist, wenn der Pickup möglichst flächig Kontakt zum Steg hat. Ist ja beides Holz.

Grüße

Sven

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 29.11.2007, 08:39:23

danke sven!

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 29.11.2007, 09:38:37

habs auf der upton seite gefunden: "The pickup should not be thinned to less than 4mm."

jlohse Profilseite von jlohse, 29.11.2007, 10:05:57
Ich habe das selbst noch nicht ausprobiert, aber mal einen kaputten Rev.Solo auseinander genommen und angeschaut. Eigentlich dürfte das eine rein statische Frage sein. Wenn das ungebende Holz zu dünn ist, könnte der Piezo nicht mehr richtig fest sitzen (was dann aber letztendlich auch vom Einbau abhängt). Beim Rev. Solo kommt (Steg)Holz auf (Pickup)Holz auf Piezo - inwieweit da eine Veränderung der Proportionen den Klang verändern, kann man schlecht vorhersagen. Im schlimmsten Fall kann man aber einen Streifen Fichte wieder aufleimem und der PU ist wieder wie vorher.
Knuckle Profilseite von Knuckle, 04.01.2008, 08:17:14

Jonas,

 

ich spiele derzeit K&K Rockabilly Pack auf einem teilmassiven KB. Inwieweit würdest du den Revolution für "alten, pumpenden" Sound empfehlen? Hast du beide mal verglichen und kannst mir vielleicht kurz beschreiben, wie sie gegeneinander klingen? Was würde das Teil bei dir dann kosten?

 

lg

jlohse Profilseite von jlohse, 04.01.2008, 12:38:46
den K+K habe ich noch nicht gespielt, und kann mit einer vergleichenden Einschätzung nicht dienen. Bestimmt findet sich aber bei www.talkbass.com etwas dazu, denn beide TA sind ja in den USA recht populär. Ich glaube, es gibt sogar einen ganzen Thread, in dem beide TA verglichen werden. Was genau meinst Du mit "alten, pumpenden Sound"?
Knuckle Profilseite von Knuckle, 14.02.2008, 20:26:20

Hab das Teil einfach auf Verdacht gekauft und zusätzlich zum K&K installiert (den Revolution im STeg bei der E-Saite, den K&K wie bisher auch, weil er so bassig ist, bei der G-Saite) und kann daher einfach umstecken und den Sound direkt vergleichen.

-) Revolution ist fast doppelt so laut

-) Revolution hat einen klar definierten Ton

-) Revolution geht in der Band nicht unter, setzt sich gut durch

- ) der Einbau dauert ein wenig: wollte den Piezo nicht zusammenschleifen und habe daher den Stegflügel "geöffnet", was bei einem Durchmesser des Piezos von 8mm recht lange dauert :-)

-) die Buchsenbefestigung ist Müll, habe daher das System von K&K einfach nachgebaut (Metallplättchen zwischen den Saiten, Gewinde auf Buchse schneiden und mit 2 Muttern befestigen)

-) für 129€ ein top Preis / Leistungsverhältnis

Ich muss dazu sagen, dass ich beide TEile mit Acoustic Image und Little Mark mit 2x10er ausprobiert habe. Der Hersteller meint , dass ein Preamp nicht nötig ist, weil der Widerstand geringer als bei anderen Piezos ist. Von der Lautstärke teile ich die Meinung, dass ein Preamp nicht nötig ist. Vom Klang her kriege ich mit dem K&K Preamp einfach einen besseren Sound hin, weil der Preamp den Ton gut "kompromiert". Ohne Preamp ist der Ton ein wenig näselnd und mittig und nur mit dem EQ der Verstärker sehr schwer hinzukriegen, wie ich's gern habe.

 

Hoffe geholfen zu haben und ersuche um weitere Erfahrungsberichte.

 

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 14.02.2008, 21:53:52

ja, danke, mir hats geholfen!

Slap Strings Profilseite von , 15.02.2008, 07:40:10
hi,
im vergleich zu anderen stegflügel pickups überträgt er mehr frequenzen und der basston kommt sehr natürlich rüber. wenn man den amp auf geringe lautstärke stellt, ist kaum ein unterschied zum akustischen ton zu hören.

er ist unwahrscheinlich laut und braucht in der tat keinen pre amp. im gegensatz zu knuckle finde ich die befestigungsmethode des steckers sehr gut und praktikabel.
die lösung von K&K beeinträchtigt das schwingungsverhalten zu sehr.
der unterschied zum shadow 951 ist grandios. so haben bei der ersten benutzung des REV die bandkollegen einen so deutlichen unterschied wahrgenommen, dass die gitarre lauter gestellt werde musste.

ein genialer vorteil ist, dass man nichts am steg ändern muss, sondern der tonabnehmer dem steg angepasst werden kann.

für die slapper: mit etwas EQ regulierung spart man sich einen zweiten slap abnehmer unter dem griffbrett.

mein fazit:
der rev solo 2 ist m.e. der beste momentan erhältliche tonabnehmer am markt.
besser als wesentlich teurere produkte und für die nächsten jahre mein persönlicher favorit.
preis bei uns 115 EUR ;-) und kann gerne im KB Studio probegespielt werden.
gruß,
thomas
ps es sollte unbedingt der solo 2 sein. diese version ist wesentlich besser als sein vorgänger. beim evtl. gebrauchtkauf darauf achten.
denisdn Profilseite von denisdn, 15.02.2008, 13:25:26

Jonas, hast Du Erfahrung ob der Revolution gut mit dem Windelband-Steg funktioniert? Wo ich gerade dabei bin: der einteillige Wilson, wie harmoniert der mit dem Windelband-Steg?

Basskl Profilseite von Basskl, 25.04.2014, 16:03:39

Offensichtlich gibt es den Upton Revolution Solo II nicht mehr im deutschen Handel. Die Beiträge klingen ja in der Summe ganz positiv.

Weiß jemand, warum er nicht mehr angeboten wird? Gibt es ansonsten noch irgendwo gebrauchte Uptöne (zum Testen oder dauerhaft nutzen)?

Gruß Basskl

Neuester Beitrag jlohse Profilseite von jlohse, 25.04.2014, 16:17:13

Ganz ehrliche Antwort (als Ex-Importeur): fast jedesmal, wenn ich die beim Hersteller geordert hatte, haben die die Preise erhöht. Irgendwann fand ich das erstens nicht so nett, und zweitens dann auch preislich nicht mehr so interessant, im Vergleich zu anderen Stegflügel-Einklemm-Pickups, denn da gibt's ja ne Menge auf dem Markt.
Testen dürfte schwierig sein, da das Holzgehäuse ja an einen Steg individuell angepasst werden muss.

Thomann 1E TN, taugt der was? <Zurück zur Liste> Darmsaiten streichen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 23.08.2019, 08:28:46.