GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Spalt zwischen Zäpfchen und Halsfuß <

Basshals abgebrochen

> Basshals abgebrochen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Klaus Profilseite von , 22.01.2004, 21:08:49
Basshals abgebrochen
Hallo, bin ein absoluter Neuling in Sachen Kontrabass. Habe einen 3/4 Kontrabass der Firma O.M.Mönnich und mir ist der Hals an der Korpusverbindung abgerissen. Das Instrument war auf Standartstimmung gestimmt und ich habe es immer sehr pfleglich behandelt. Wie kriege ich den Hals nun wieder fest? Kennt jemand die Adresse des obengenannten Herstellers zwecks Reklamation? Klaus
Thorsten Profilseite von , 22.01.2004, 23:56:31
Hallo Klaus, das klingt ja nach einer typischen Winterkrankheit. Wahrscheinlich ist das Holz durch die geringe Luftfeuchtigkeit geschrumpft. Bei Mönnich handelt es sich meines Wissens um den Handelsnamen einer chinesischen Fabrik. Aber nach deutschem Recht ist auch der Händler und nicht der Hersteller in der Gewährleistungspflicht (2 Jahre). Deshalb solltest Du Dich an den Verkäufer wenden. >Wie kriege ich den Hals nun wieder fest? Wenn der Hals sich nur gelöst hat und das Plättchen (oder Zäpfchen) des Bodens nicht abgebrochen ist, kann ein Geigenbauer den Schaden leicht reparieren. Wenn das Plättchen mit ab ist, wird schon schwieriger. (Bei mir hat der Geigenbauer vor 5 Jahren zwei Löcher durch den Halsansatz in den Oberklotz gebohrt und dann zwei Ebenholzstäbe eingeklebt, das hält bombenfest!). Der Preis für diese Maßnahmen sollte so bei 150 - 250 EUR liegen. Wenn Dir das zu teuer ist, kannst Du es natürlich auch selbst reparieren, idealerweise mit Geigenbau- leim (Knochen, Haut) und ein paar Schraubzwingen. Vorteil: ist ethisch, und Sollbruchstelle bleibt erhalten, Nachteil: Leim schwer zu beschaffen. Ansonsten halte ich es bei einem preiswerten Instrument auch für gerechtfertigt, die Stelle mit Holzkaltleim zu reparieren. Vorteil: billig, geht nie wieder an dieser Stelle kaputt; Nachteil: dann vielleicht aber an einer anderen Stelle, ist ethisch verwerflich. Thorsten
Klaus Profilseite von , 23.01.2004, 18:58:57
Ich denke mal, daß ich die Lösung mit den Ebenholzstäbchen vorziehen werde, das hört sich sehr gut an! Das Zäpfchen ist übrigens nicht abgebrochen (ein Glück). Aber vorerst werde ich bei dem Händler mal anfragen, ob er sich der Reklamation annimmt....auf jeden Fall hab Dank für deine schnelle Antwort und die guten praktischen Tips. Gruß, Klaus
Neuester Beitrag Thorsten Profilseite von , 23.01.2004, 21:15:24
Hallo Klaus, wenn das Zäpfchen noch dran ist, kann der Hals auch so wieder eingeklebt werden. Der Geigenbauer hat das mit den Stäbchen gemacht, weil bei mir das Zäpfchen mit abgebrochen war! Ansonsten wünsch ich Dir viel Glück beim Händler. Tschüß, Thorsten
Spalt zwischen Zäpfchen und Halsfuß <Zurück zur Liste> Basshals abgebrochen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 23.06.2021, 10:21:02.