GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

"das kolophonieren" <

Colophonium

> Stachel Verstellen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Kolophonium

Rike Profilseite von , 19.01.2004, 18:39:24
Colophonium
Hallo zusammen!!
Ich benutze normalerweise Geigencolophonium, allerdings hat "der andere Kontrabassspieler in meinem Orchester" extra Basscolophonium. Ist es wichtig eben dieses zu benutzen oder kann man auch das für Violine verwenden??
Gruß Rike
judith Profilseite von , 20.01.2004, 07:21:00
Hallo Rike,

kommst Du mit dem Geigencolo überhaupt klar? Basscolo "klebt" viel besser, d.h. es kommt mehr Ton. Ich hatte mir aus Versehen mal Geigencolo gekauft, da "flutscht" der Bogen im Vergleich zu Basscolo richtig über die Saite.
Meiner Meinung nach ist Basscolo besser, sonst würde es das ja auch nicht extra geben.
Gerrit Profilseite von Gerrit, 20.01.2004, 09:30:34
Hallo,

das mit dem Kolophonium ist wie so vieles eine Glaubensfrage. Ich habe mal bei Knut Guettler in Oslo studiert, der ja mal recht gut spielen konnte und der hat ausschliesslich Geigenkolophonium verwendet.
Das hängt mit seiner Bogentechnik zusammen. Der klebt schon genug in der Saite, so dass der eigentlich gar kein Kolophonium benötigt. Auch ich schmiere seitdem ich bei ihm war auch max. 1x pro Woche etwas Kontrabasskolophonium drauf, was ich allerdings immer sofort bereue. Man bleibt bei seiner Bogentechnik einfach stecken und kann nicht mehr streichen.
Allerdings taugt das nur im solistischen Spiel. Der Ton wird meiner Meinung nach klarer und man hat weniger Nebengeräusche. Der "gute deutsche" Orchestersound ist meiner Meinung nach allerdings nur mit richtig klebrigem Stoff zu produzieren.

Gerrit
Felix Profilseite von , 20.01.2004, 18:20:00
Ich würde niemals Geigenkolophonium verwenden, sondern nur welches für Kontrabass, allerdings ein gutes, z.B. Carlsson.
Felix
Felix 2 Profilseite von , 21.01.2004, 20:45:04
Apropos Kolophonium,
stimme ich Gerrit vollkommen zu!
aber für anfänger sollte ein spezielles bass kolophonium erstewahl sein, man kommt meiner meinung damit auf jedenfall einfacher zurecht und ist einfach auf alle Fälle zu beginn einfach lauter (ich glaub das ist was du mit dem guten deutschen Orchesterklang meinst!)

Bei Bass kolophonium kann ich die Empfehlung geben: Orchester: Pops!!! (viel Pops, und zwar das neue)(Ich liebe es)
Solo: Nyman (klebt nicht ganz so arg wie das Pops)

Dann viel spass beim "Technik auftragen" (zitat kontrabass dozent),
Felix
miriam Profilseite von , 23.01.2004, 15:27:37
Ich bin wirklich neugierig, wie das funktioniert, ohne Kolopholium spielen. Könnt ihr mir das auch schriftlich erklären oder muß man das schon sehen? Und funktioniert das auch wenn man Französisch spielt, so wie ich?

Gruß, Miriam
dave1 Profilseite von dave1, 26.11.2004, 22:18:18
Lieber Felix,

Pops hatte ich mal an einem heissen Sommertag beim Spielen in der Hosentasche: Die Hose konnte ich nachher wegschmeissen.
Seitdem nehme ich nur noch Nyman!!

Grüsse von dave1
streichbass Profilseite von streichbass, 10.11.2004, 12:39:55
Mir kommt nur noch das "Nyman Bass Harts" aus Schweden inst Haus. Damit mache ich gute Erfahrungen.
Nur an ganz heißen Sommertagen muß das in den Kühlschrank, sonst schmilzt es.
Dr. Chloroform Profilseite von , 17.11.2004, 18:57:44
Mein Tipp:

3x Bernardel, 1x Nymans
vitold rek Profilseite von , 07.12.2004, 19:15:53
hello everybody !

das ist doch ein problem mit dem colo ! ich habe fast alle mögliche benutzt und irgendwann habe ich mir gesagt: jetzt werde ich alleine etwas für mich "produzieren".....
habe einfach zwei verschiedenen colos/ was für ein wort!/
( the hidersine-london hart und nyman ) zusamen geschmolzen und bekommen das , was ich seit jahren gesucht habe.......
einfach mut und etwas inteligenz ist gefragt...
viel spass und subere hände bei der arbeit wünsche ich euch !

liebe grüße
vitold rek
Vitold Rek Profilseite von , 29.05.2006, 10:46:24
Hallo and Hello !!!

es gibt ein neues Kolo von Petz:

Petz Premium PP !!! einfach fantastisch !!!

Endlich das was ich seit Jahren gesucht habe.

liebe Grüße und viel Spass mit Petz PP:

Vitold Rek
Neuester Beitrag Bassist14 Profilseite von Bassist14, 29.05.2006, 16:57:27
hallo vitold,

kaum zu glauben; nachdem petz m.e. jahrelang den untersten rand des produktsegmentes erfolgreich belegt hat jetzt ein premiumprodukt --> "PP"

;-)


grüße
bassist14
"das kolophonieren" <Zurück zur Liste> Stachel Verstellen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 09.05.2021, 20:32:08.