GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Vibrationsentdämpfung <

Kontrabass Umbau

> Verstärker

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Stephan Profilseite von , 06.12.2006, 01:10:13
Kontrabass Umbau
Hallo,
ich spiele momentan einen 4saiter 3/4 Kontrabass.

Da der Hals und das Griffbrett nicht mehr so gut sind, wollte ich diese erneuern.
Nebenbei ist mir die Mensur etwas zu groß. Also eine etwas kleinere Mensur wäre mir lieber.
Kann ich mir einfach einen anderen Hals und anderes Griffbrett (für eine kleinere Mensur) bauen? Muss ich dann noch etwas am Steg verändern oder gäbe es da sonstige Komplikationen?

St.H.
bassknecht Profilseite von bassknecht, 06.12.2006, 11:12:03
Hallo Stefan,
wenn es für Dich einfach ist einen anderen Hals und anderes Griffbrett zu bauen, dann  sind die wahrscheinlich anstehenden Regulierungsarbeiten an der Steghöhe sicher peanuts für Dich, u.U musst Du einen neuen Steg schnitzen und an die Decke anpassen, weil ein höherer Steg sein muss, sollte dann aber auch kein Problem für Dich sein. Damit Du nicht weiter hier zwischen den Zeilen lesen musst, sage ich mal offen was ich von Deiner Idee grundsätzlich halte und hoffe Dir damit nicht zu nahe zu treten!

Was Dir da vorschwebt ist eine extrem aufwändige und komplexe Arbeit, die Vorstellung hiervon,  kann nur aus einem Gemisch aus totaler Ahnungslosigkeit und daraus resultierender Naivität entstanden sein. Deine Frage erscheint mir so abstrus, sodas ich eigentlich vermute, das Dein thread eine Provokation und versuchte Verarsche von Forumsteilnehmern ist, das kommt hier durchaus öfter mal vor. Bin schon auf die Einlassung von Sargschreiner und Christoph gespannt.  Spaß muss beim harten Bassistendasein ja auch mal sein

Trotzdem nochmal  zur Sache.
Du müsstest Fachwissen und handwerkliche Fähigkeiten eines gelernten Streichinstrumentenbauers mit etlichen Jahren Berufserfahrung haben, sowie Werkstatt und diverse  Werkzeuge, die Du mit Sicherheit in keinem Baumarkt bekommst. Der Zeitaufwand stände in keinem Verhältnis zum erwarteten Ergebnis. Als sachkundiger Handwerker wüsstest Du, das es eine wichtigen Proportion gibt, die  Deckenmensur und Saitenmensur zueinander haben sollten, Konsequenz:  Verkleinerung, damit eigentlich Neubau des Korpus. Zeit hast du vielleicht, den Rest von know how und alles Weitere aber nicht, sonst würdest Du Deine  Frage, nach weiteren Umbaufolgen, nicht hier im Forum stellen müssen. Ich denke dass das Instrument nach Deinem Umbauversuch hoffnugslos kaputt sein wird, somit stellt sich für Dich dann die Frage nicht ob du was am Steg ändern musst, es sei denn, Du willst den übrig gebliebenen Steg auf einem anderen (intakten) Instrument verwenden. Frohes Schaffen und weiterhin einen schönen Nikolaustag. Ciao Roland         
Sargschreiner Profilseite von , 06.12.2006, 12:29:38
NaNaNa, bassknecht, du gar schrecklicher Pessimist!!!! Und das am Nikolaustag, wo doch JEDER weiß, dass der nur in ordentlich geputzte Stiefel was reintun tut.

Ich würde selbstverständlich bei zu längerer Mensur zu einer Kürzung derselbigen raten, beim E-Bass gibt´s ja auch shortscale, warum sollte das beim Kontrabass nicht klappen? Und was soll dieser Schwachsinn mit irgendwelchen Proportionen? Dann dürfte ein Prezipickup nie und nimmer in einem Jazzbass klingen!! Tut er aber!! Also: es gibt eine generell günstige Proportion, die lautet 90 - 60 - 90 (manche brauchen etwas mehr...), und auf Kontrabass übertragen heisst das: 90er Mensur, 60 Haare aufm Bogen, 90 Gigs im Jahr. Wenn das zutrifft, klappts auch mit dem Umbau!!

Aber nun zu konkreten Tips: Hals wechseln ist echt schwierig, es handelt sich hier ja nicht um einen bolt on. Sollte dieses "nicht mehr so gut" bedeuten, dass der Halslack ab ist und der Hals schwer ramponiert daherkommt würde ich es zunächst mit einer Nachlackierung versuchen, eventuell hilft dir da der freundliche Dieseltürke von gegenüber weiter, der kennt bestimmt einen Lackierer (...machischkorrektepreiss........).

Also erst mal nur das Griffbrett. Den Rohling bekommst du bei eBay, zur Not kannst du einen Chinabass bei Thomann für 399,- kaufen, das Griffbrett absägen und aus den Resten ein Lagerfeuer machen (der Winter steht vor der Tür, Holz vor der Hütten kann man immer brauchen aber das gehört jetzt wirklich zu 90-60-90--------). Das alte Griffbrett durch leichte Schläge mit einem Gummihammer auf den Überhang lösen. Jetzt das neue Griffbrett zunächst auf die gewünschte Mensurlänge zurechtsägen (Achtung, oben kürzen!!) und ohne Leim anlegen. Sodann markieren, bis wohin es reichen sollte und mit einem 6er Bohrer Löcher für die Spaxe vorbohren. Griffbrett runter, Ponal auf den Hals, Griffbrett wieder drauf und mit Spaxen (10 Stück sollten reichen) fixieren, 1 Tag ziehen lassen. Jetzt den Sattel abmachen und ans obere Ende des durch die Mensurkürzung ja weiter unten liegenden Griffbrettes leimen/tackern/spaxen, fertig ist die Laube.

Ruf mich an, falls es Probleme gibt: 0190 332332 (3,98 pro Minute - umsonst ist der Tod!!!!!!!)

mfg
Neuester Beitrag alfred Profilseite von , 06.12.2006, 17:06:51
Ich gehe davon aus, dass man den Hals und das Griffbrett renovieren kann...

Aber die Mensur kannst du mit einem längeren Obersattel verkürzen. D.h. man schneidet am oberen Griffbrettende das Zuviel ab und macht einen neuen Sattel, der dort beginnt und bis zum Wirbelkasten geht.(kapitel 8 /false nuts von chuck traeger)
Es gibt auch schon einen thread zum thema "versetzer obersattel"
Das sollte jeder Geigenbauer beherrschen.

Die andere Methode ist:
Griffbrett abklopfen, dann den Hals 2x schräg durchschneiden, Das Zuviel weg, wieder zusammenleimen und das Griffbrett wieder drauf.

Natürlich ändern sich alle möglichen Parameter der Kiste, wenn der gesamte Hals kürzer wird (höhere Eigenfrequenz der B0-mode). Ich würde dir empfehlen das Buch von Chuck Traeger zu kaufen, und das Kapitel über 'Mode matching' zu lesen.
Danach wirst du deine Ideen erst mal lange im Kopf wälzen bevor du irgendetwas ändern willst, sofern die Kiste gut klingt.
Vibrationsentdämpfung <Zurück zur Liste> Verstärker

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 22.10.2021, 18:00:28.