GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kontrabass fragen <

Lack-Macken

> 'n paar Fragen von ner ganz kleinen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pflege

Doro Profilseite von , 13.12.2003, 14:12:10
Lack-Macken
Hallo ihr!

Ich hab immer noch Sorgen wegen der Lackierung meines Instrumentes...
ich hab einen ziemlich alten, ungarischen Bass, den ich vor zwei Jahren (bei World of Basses in Reutlingen, vielleicht kennt ihr das?) erstanden hab. Ein herrliches Instrumentchen, aber der Lack ist an einigen Stellen ziemlich ramponiert (und das liegt NICHT an meiner Behandlung!!!)
Er hat nen Haufen Kratzer, in denen sich irgendein weißer Dreck (Kolophoniumstaub?!?)abgelagert hat, und vor allem an der Rückseite Stellen, die ziemlich glanzlos sind...
ein Freund von mir pflegt seinen Bass mit Möbelpolitur, und auf meine letzte Anfrage in diesem Forum hin hat mir jemand zu Olivenöl geraten- ich bin aber echt feige wenns drum geht etwas an meinem Instrument zu machen, deswegen:
wie pflegt ihr euren Lack?

Gruzi Doro
Neuester Beitrag Felix Profilseite von , 13.12.2003, 16:48:37
Ahhh! JA NICHT mit Möbelpolitur! Welch Barberei!
An deiner Stelle würde ich gar nichts machen (der Bass vergammelt auch nicht schneller wegen ein paar Macken).

Wenn dich die Dellen arg stören, dann nimm eine Geigen-, keine Möbelpolitur! Grund: Bei Möbelpolitur wird eine Schicht Kunstharz AUFpoliert, die für Möbel gut ist, weil sie glänzt und schützt, aber nicht für Bässe, weil diese Schicht den Klang kaputtmacht.
Bei Geigenpolitur ist das anders, aber trotzdem würde ich mit Chemikalien nicht auf mein Instrument losgehen, weil diese ganzen Öle in den Lack oder gar ins Holz eindringen und den Klang verändern. Gegen Dreck ist IMHO ein Mikrofasertuch (Müller, 2-3 €) ein wahres Wundermittel, evtl. in Kobination mit ein paar Spritzern Wasser ohne Spüli oder so. Für Kolophoniumrückstände auf Saiten und Griffbrett (wenn aus Ebenholz) ist Waschbenzin am besten (Achtung, Feuer!).
Viel Erfolg!
Felix
Kontrabass fragen <Zurück zur Liste> 'n paar Fragen von ner ganz kleinen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 05.08.2020, 18:18:44.