GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

KB-Verstärker für Rock 'n' Roll, Rockabilly <

Wechsel von Darm auf HBSS(Weedwackers)

> Solokonzerte/Solostimmung

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten - Rockabilly

Herbert Profilseite von Herbert, 04.06.2006, 20:03:57
Wechsel von Darm auf HBSS(Weedwackers)
Hallo....ich überlege von Darmsaiten mal probeweise aud die berühmt berüchtigten Hillbilly Slap Strings umzusatteln. Zuerest hieß es ja immer, die HBSS wären nur so Gartentrimmer-Schnüre in unterschiedlichen Stärken und man hörte viel negatives. Beobachte jetzt seit langem einige Rockabilly und Psychobilly Foren, wo es ja hauptsächlich ums slappen geht und siehe da, es kommen verdammt viele gute Kritiken. Es sind definitiv keine Rasentrimmerschnüre, die HBSS, auch Weedwackers genannt, haben nämlich einen Kevler-Kern...die herkömmlichen Trimmerschnüre aus`m Baumarkt nicht. Das einzig negative, was man oft hört, die E-Saite soll gezupft sehr wenig Ton haben....aber ehrlich gesagt, finde ich die blanke E-Saite vom Darm-Satz gezupft auch absolut drucklos.
Ich verspreche mir davon, daß das lästige einölen und mit feinkörnigem Schleifpapier behandeln der Darmsaiten aufhört, 80% der Meinungen geht dahin, dass die HBSS minimal schlechter im Ton als Darm sind, aber dafür locker ohne Ende zu spielen, länger halten, wesentlich günstiger sind und nach`ner gewissen Einspielzeit den Ton gut halten...somit auch outdoor bei jedem Wetter gut spielbar sind. Könnt Ihr diese Erfahrungen mit den Saiten teilen, dann wären sie eine Sünde wert, denk ich.....kosten ja nur 35E oder so....
astro Profilseite von , 05.06.2006, 04:43:21
jo, stimmt alles. es sind aber tasächlich rasentrimmer schnüre (weed whacker = unkraut schläger). ich spiele selber die HBSS habe aber für die g-saite eine orange schnur von sthil mit etwas geringerem durchmesser, weil ich finde das die "original" g-saite im vergleich zur a und d saite etwas zu stramm ist. der kevlar-kern an sich macht keinen großen unterschied.
alexr Profilseite von , 05.06.2006, 10:35:50
Kann ich auch so bestätigen, die E-Saite kam in 2 verschiedenen Stärken, haben mir aber beide nicht gefallen und die G-Saite passt von der Spannung her nicht zum Rest der Saiten, habe dann auch was dünneres aus dem Gartenmarkt aufgezogen.
Puck Profilseite von , 07.06.2006, 10:23:42
Wie klingen die denn verstärkt? Welchen Pick up benutzt ihr?
Wie klingt der Ton und der Slap? Bei vielen Saiten mit geringer Spannung (vor allem bei heruntergestimmten Saiten)
klingen die Töne, meiner Meinung nach, ziemlich undefiniert
und zu wenig nach Bass.
Wie schauts mit den Tiefen bei den HBSS aus?
astro Profilseite von , 07.06.2006, 11:45:43
Also ich kann sie nur mit einem relativ neuem Satz Presto ultra light vergleichen. Die Prestos haben wesentlich mehr obertöne und klingen (vieleicht weil sie noch immer nicht richtig eingespielt sind...) sehr drahtig. Die HBSS haben sehr wenig Obertöne und klingen daher etwas mumpfig, was aber für traditionelleren Rockabilly ganz gut passt, wie ich finde. Der Attack ist auch nicht ganz so gut wie bei Saiten mit höherer Spannung. Das ist es wahrscheinlich was sie in manchen Ohren etwas undefiniert macht. Der Slap-Sound ist dagegen super, kein Stück aufdringlich oder gar metallisch. Die Tiefen sind verstärkt kein Problem. Auch die etwas schlappe E-Saite setzt sich verstärkt sehr gut durch. Ich benutz den k&k Bassmax in Verbindung mit einem selbstgebauten Slap-Pickup. Als Preamp nutze ich eine Stereo-DI Box in Verbindung mit nem kleinem Mischpult und nem kleinem grafischen EQ. Von da aus gehe ich meistens direkt in die Gesangsanlage.
KrispyJones Profilseite von KrispyJones, 10.01.2007, 00:35:47

Hatte

Prestos - auch bei light realtiv hohe spannund und eher stahlton

Hatte stahl... nicht mein fall vom sound und was es den fingern antut ;-)

blanker darm.... hammerslapsound aber gezupft nicht das meine :-(

la bella supernils - steife und sehr dünne e und a - fressen sich ins griffbrett

ummantelte darm e saite.... Besser, auch gezupft, aber mir auch zu dünn

Weedwacker.... zuerst dacht ich e zu wablig und g zuviel spannung im vergleich zum rest

nachdem ich die darmsaiten wieder runtergenommen hab.....

Weedwacker mit schmiergelpapier aufrauen um ein ordentliches spielgefühl zu haben und ne grüne 2,0 mm rasentrimmerschnur  bei obi oder so holen
HAMMER!!!!!
meine nummer eins saiten wenns um slappen und zupfen geht

 

Hab als tonabhemer den k&k hot spot und ein shadow underwood mit selfmadepreamp bei dem ich den slap shot (k&k) "dazugeben" kann

Hammer sound über den amp.... akustisch OK, aber .... verstärkt echt geil                 (auch über diverse schrottige e-bass amps)
hab mal ein soundfile mit darm und dann wacker aufgenommen. der unterschied ist fast nicht hörbar.... und des bei gut 200€ preisunterschied

http://www.prauschke.de/deutsch/doublebass.htm

soviel dazu ;-)

 

 

Bassmund Profilseite von Bassmund, 13.01.2007, 13:56:30
Danke für den Audiovergleich.
Jetzt sag mir nicht noch, dass man die Dinger streichen kann?

Beste Grüße Jan v. Polheim
Christian Prauschke Profilseite von , 13.01.2007, 23:51:25
angeblich schon !!! wie darm halt mit vieeeel schmierzeug....

ach ja.... hab jetzt pirastro e und a und Fis und b getestet

e und a von der spannung zu krasseer unterschied zu d und g darm...

aber fis und b !!!! der hammer !
klingen piz und slap toll.... sind nicht sooo teuer....

hab jetzt nur angst das halt eine reißen könnte beim slappen :-(
Christian Prauschke Profilseite von , 13.01.2007, 23:52:26
ach ja .... gibt ein audiofile mehr http://www.prauschke.de/deutsch/doublebass.htm und ich hab die OBLIGATO getestet... wenn die nicht reißen meine nummer 1 e und a saite... alse fis->e b->a halt ;-)
Knuckle Profilseite von Knuckle, 15.01.2007, 18:48:54
Aslo entweder bin ich taub oder Soundbeispiel 1 und 2 stammen von den gleichen Saiten ....
Christian Prauschke Profilseite von , 15.01.2007, 23:30:45
Nö, Darm und des andere HBSS ! des tolle ist ja, das sie fast gleich klingen, oohne blasen an den fingern und ölen und so http://www.prauschke.de/deutsch/doublebass.htm grüße chris
Faszanatas Profilseite von , 28.10.2007, 01:22:23
Ich bin gerade beim Suchen zufällig auf diese Seite gestoßen: http://www.slap-strings.de/ Da kann man wohl auch so ähnliche Saiten bestellen.
Gregorpb Profilseite von , 28.10.2007, 20:39:32
Klingt ja ganz interessant.
Das ganze Design, die Schriftart und die Texte sind zwar 1:1 von Barefoot Larry, dem Hersteller der HBSS, übernommen worden.
Wenn die Qualität stimmt (auf Klangbeispiele auf Homepages gebe ich gar nichts), wären die ca. 10 EUR Preisunterschied zu vernachlässigen.

Die orginalen HBSS sind übrigens wieder in Deutschland auf Lager (Lieferzeit aus Amerika 16 Wochen !).
slap-strings Profilseite von , 02.11.2007, 07:42:05
hi gregor.
da liegst du falsch. ich habe im dezember 2005 larry exakt diesen vorschlag gemailt, weil er damals noch kein eigenes label hatte und ich habe ihm meinen entwurf zur verfügung gestellt.
unsere saiten unterscheiden sich ziemlich von den weed whacker teilen. die hbss klingen nicht ganz so sehr nach darm und dadurch, dass wir auch dickere bzw. drei unterschiedliche spannungen anbieten können, sind unsere saiten etwas flexibler einsetzbar. sie sind auch von der konsistenz her etwas angenehmer anzufassen (nicht so plastik mässig)
Andre Profilseite von Andre, 30.10.2007, 09:46:45
Hallo Zusammen,

ich hab noch einen Satz der HBSS da. Sollen 40 Euro kosten nur so als Info!
Hatte die HBSS nur kurz drauf und da auch nur die G Saite der Rest ist neu!

Ich würde euch mal die Innovation Silver Slap`s empfehlen. Ich spiel meine schon ein Jahr und sie werden immer besser!
Und man hat endlich einen einheitlichen Satz drauf und nen guten Ton und Slap und muss nicht rumfeilen am Sound wie ein Verrückter!

Gruß Andre!
Christian Prauschke Profilseite von , 30.10.2007, 09:49:20
hi, hab mir jetzt nach langem hin und her die superflexibles saiten geholt ! sollten die woche noch kommen !
meld mich dann wie die so sind ! (hab bis jetzt fast alles (darm, nylon, supernils etc.) und was sonst mit mag leuft durch)

grüße

chris
Proni Profilseite von , 01.11.2007, 17:17:40
Hallo!
Kann mir jemand sagen , ob und inwieweit sich die in diesem Forum so gescholtenen Pyramid Nylon-Saiten zum Slappen eignen?
Herbert Profilseite von Herbert, 01.11.2007, 17:32:01

Hatte die mal drauf, war das tonal schlechteste, was ich je auf`m Bass hatte...machen nur "Patsch"..."Patsch"....super wenig Ton, meine Meinung: Weggeschmissenes Geld!!!
 

Proni Profilseite von , 02.11.2007, 17:01:55
OK , Danke für die prompte und klare Antwort!
Jetzt hab ich aber noch ne Frage: Eignen sich die Presto Nylonwoods in Medium auch gut zum Slappen oder nimmt man besser die in Light oder Ultralight?
Herbert Profilseite von Herbert, 02.11.2007, 17:48:29

Also ich hatte die Medium mal drauf, war mir viel zu hart von der Spannung zum slappen über Stunden......die Ultra-light lassen sich sehr schön slappen, allerdings solltest Du´n gut abgerichtetes Griffbrett haben, durch die recht hohe Schwingungsamplitude kann es sonst beim "leer" spielen einer Saite zum Schnattern auf`m Griffbrett kommen.

Ich fand die Prestos gut, habe den U.-Light satz mal`n halbes Jahr gespielt....auf Dauer klangen sie mir dann aber zu nasal-mittig, komme eh immer wieder zu blanken Darmsaiten zurück. Für mich klingen Nylon-Saiten(echt egal welche) einfach zu künstlich. Im Grunde genommen hat man nur zwei Möglichkeiten: Darm oder Stahl!!! Bei Stahl gibt´s ja auch recht weiche Saiten, wie Pirastro-Flexocor oder so...............aber jedem das seine. Einige finden ja auch Rotos gut.......das werde ich nie verstehen...die A u. insbesondere die E-Saite kannst in die Tonne kloppen..........

Faszanatas Profilseite von , 08.11.2007, 13:22:36
Eignen sich eigentlich Velvet Garbos klanglich zum Slappen?
Interressant an denen ist ja , dass alle Saiten die gleiche Spannung und Dicke haben.
crocoolli Profilseite von crocoolli, 12.11.2007, 22:08:10

Die Garbos habe ich ein Jahr lang gespielt.Haben mir persönlich nicht gefallen.Da ich ausschließlich Slappe hatte ich nach den Gigs große Probleme mit den Fingerkuppen.

So richtig darmmäßig fand ich die auch nicht.Ein Kollege empfahl mir Nylons.So bin ich bei Kontrabass Studio Spezialsaiten gelandet.

Kann ich nur sagen-klasse!!!

Die E-Saite kommt ein wenig schlapp rüber.Aber mit dem richtigen Amp kein Problem...

Der Hammer und meine Endlösung: http://www.rockability.de/   Der KBV 600!

Gruß Olli

www.tdlc.de

astro Profilseite von , 13.11.2007, 10:09:49
Mich würde ja wirklich mal interessieren wo genau der Unterschied zwischen den "Kontrabass Studio Spezialsaiten" und den gewöhnlichen Weedwhackern liegt. Ich bezweifel, dass es einen gibt...
slap-strings Profilseite von , 13.11.2007, 11:08:30
hi astro,
gemeinsam haben die saiten die leichte bespielbarkeit und den sehr darmähnlichen klang. auch gemeinsam haben sie, dass sie nur geknotet sind.
die unterschiede bestehen darin, dass wir mittlerweile weg vom kevlar sind und metallpartikel verarbeiten (trotzdem keine magnetische abnahme möglich).
desweiteren bieten wir drei unterschiedliche stärken an. die bespielbarkeit und der klang des "normal tension" sets ist so gut, dass auch viele unserer jazz spielenden kunden die saiten ordern, bzw. beim basskauf gleich aufziehen lassen. "low" und "ultra low" tension ist mehr für die (turbo)slapper gedacht. wir haben im KB studio zum vergleich auch die weed whackers auf zwei bässen und die unterschiede sind doch deutlich hör- und auch fühlbar.
am besten einfach mal vorbeikommen und direkt vergleichen.
es sind jetzt übrigens auch mit bogen gespielte beispiele auf der slap-strings webseite.
grüße,
thomas
Neuester Beitrag fdur Profilseite von jlohse, 13.11.2007, 12:58:19
.. wenn das gestrichene Beispiel F-Dur ist, muss ich meine Ohren neu stimmen lassen :-)
gast Profilseite von , 12.11.2007, 22:21:07
sorry, aber bei dem wort "endlösung" zuck ich schon ein bischen zusammen
crocoolli Profilseite von crocoolli, 12.11.2007, 23:54:34

Sorry!

Es muß natürlich heißen:

Für mich die entgültige Lösung.

gast Profilseite von , 13.11.2007, 09:38:37
danke!
KB-Verstärker für Rock 'n' Roll, Rockabilly <Zurück zur Liste> Solokonzerte/Solostimmung

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 18.05.2021, 09:28:51.