GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Bass Sound <

Bass dämpfen

> bottesini konzert für vlc und kb

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pickup & Mikrofon

mingorius , 21.04.2006, 11:21:10
Bass dämpfen
Hallo,
ich spiele in einer Salsaband, in der es natürlich ziemlich laut zugeht...;-) Da der Bass bei dieser Lautstärke sehr schnell anfängt zu koppeln hab ich versucht, ihn ein bisschen zu dämpfen. Bis jetzt hab ich imnmer nur die "Saitenenden" unterhalb des Stegs mit Schaumstoff dicht gemacht. Hat jemand Tips was man noch so machen könnte???
Christoph. , 21.04.2006, 12:05:22
Eventuell noch ein Stück Schaumstoff zwischen Saitenhalter und Decke, bei mir bewirkt das mehr als das Abdämpfen der Saitenüberstände, das bringt m.E. garnichts.

Problematisch ist die sogenannte Resonanzfrequenz des Basses, eine Art stehende Welle im Korpus. Da muss man mit einem Notchfilter ran, etliche preamps haben sowas eingebaut. Bei meinem Straßenbass schaukelt sich die D-Saite viel schneller hoch als alles andere, diese Wummerfrequenz filtere ich gezielt raus und schon kann ich insgesamt viel lauter drehen.

Ein Phasenumkehrschalter wirkt ebenfalls Wunder, man glaubt es erst, wenn man es mal erlebt hat.

Optimal wäre natürlich ein komplett mit Schaum ausgefüllter Bass. Da kann dann garnichts mehr koppeln und gleichzeitig hat man ein schickes silentbass-Übungsdingens für bzw. gegen hellhörige Mietwohnungen. Bei so manchem Sperrholzkasten halte ich einen derartigen Affront für ethisch durchaus vertretbar.
phil Profilseite von phil, 23.04.2006, 13:46:52
Hi Christoph,

den Bass kmplett mit Schaum auszufüllen klingt ja zunächst mal recht barbarisch.

Ich habe hier allerdings noch einen fast komplett aufgerissenen Bass, der wohl nicht mehr zu retten ist. Könnte ganz gut als "Silentbass" dienen, damit die Nerverei mit den Nachbarn aufhört.

Welche Art von Schaum würdest Du denn verwenden, um den Bass auszuschäumen? Montageschaum drückt mir den Korpus sicherlich völlig auseinander? Und würdest Du eine Art "Zwischenlage" zwischen Holz und Schaum einbringen (z.B Plastikfolie), um eine eventuelle Wiederbelebung als "echtes" Instrument doch noch zu ermöglichen? Wie bekomme ich den Schaum denn gleichmäßig ins Instrument?

Vielen Dank für Deine Infos!

Bässter Gruss,
Phil
Hervé Jeanne , 26.04.2006, 10:37:05
Hallo Phil,
ich würde den Bass nicht mit Montageschaum (oder irgen einem Schaum aus der Sprühdose), sondern einfach mit Schaumstoffmatten ausfüllen. Die kann man sogar, wenn die optimal zurechtgeschnitten sind, durch die F-Löcher einschieben, und dann bei Bedarf wieder entfernen. So etwas habe ich schon mal bei einer Jazz-Gitarre gesehen. Aber ehrlich gesagt habe ich keine Erfahrung mit so einer "Schaumfüllung".
Grüße
Hervé
Puck , 21.04.2006, 15:38:26
Was für´n Equipment benutzt du denn?
Amp, Tonabnehmer & Saiten
mingorius , 22.04.2006, 02:32:53
Also ich spiel Saiten von Thomastik (Spirocore), dann nen Blue Baby-Amp von SWR wo noch ne 4x10er von WArwick dranhängt. Der Pickup ist ein Realist!
Puck , 26.04.2006, 11:43:45
Oft liegen Rückkopplungen an der falschen Pickup-Ampkombination. Der \"Realist\" ist einer der wenigen
Pickups die ich nicht kenne, deshalb kann ich da wenig
zu sagen.
anonymus , 26.04.2006, 12:40:14
"Der Realist ist einer der wenigen Pickups die ich nicht kenne, deshalb kann ich da wenig zu sagen."
Das musste einfach mal gesagt werden ;-)
Neuester Beitrag Puck , 26.04.2006, 14:26:06
Hä?
Was soll der Schrott?
Bass Sound <Zurück zur Liste> bottesini konzert für vlc und kb

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 29.11.2021, 13:45:05.