GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Neuer Kontrabass!?!?! <

Basstransporter

> Kontrabass Literatur und Techniken im Wandel der Zeit

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Transport

jonas Lohse Profilseite von , 07.11.2005, 10:53:25
Basstransporter
In einem Spiegel-Online-Artikel habe ich ein interessantes Foto entdeckt: http://www.spiegel.de/reise/metropolen/0,1518,grossbild-528760-377996,00.html Nicht unriskant, das Ganze, vorallem, wenn neben der Straße plötzlich ein Geysir hochkommt.
Dea Profilseite von Dea, 07.11.2005, 11:37:08
Ich überlege auch immer wieder Alternativen, einen Bass zu transportieren. Hab kein Auto..............
Einmal habe ich einen Bass auf dem Gestell einer Einkaufstasche auf Rollen festgebunden gesehen. Der Transport damit schien recht bequem zu sein.
Filip Profilseite von , 07.11.2005, 17:18:36
Genau das habe ich eine Zeit lang gemacht: Bass auf einen Hackenporsche schnallen. Das Schieben und Ziehen ging prima, aber wenn der Untergrund nicht so toll ist (Kopfsteinpflaster!), muss man den Bass schon sehr gründlich festbinden, und das war mir irgendwann zu zeitaufwändig. Während die anderen schon stimmten, musste ich erst den Entfesslungskünstler geben. Und im Taxi oder Bus war das Gestell mit Rollen auch manchmal hinderlich. Vor einem Jahr hab ich den Hackenporsche beim Konzert verloren, seitdem schleppe ich wieder und es ist zwar anstrengender, aber viel unkomplizierter. Ich habe auch schon von einem Stachel mit Rolle gehört, das stelle ich mir aber noch unbequemer vor. Wie man einen Kontrabass anständig auf dem Fahrrad transportiert, zeigt hier ein Pressefoto der großartigen Band Cow: http://www.theatron.de/2003p/05.htm Gruß Filip
Jörn Profilseite von , 08.11.2005, 14:50:43
Das System mit der Rolle unterm Baß finde ich nicht gut. Ich habe mal eine Bassistin auf der Straße gesehen, die das System hatte. Ich durfte nach den erforderlichen Erläuterungen auch mal eine Runde schieben. Schiebt man den Baß vor sich her, muß man ihn ständig ausbalancieren. Auch dies dürfte eine Frage der Technik und der Übung sein. Hackenporsche klappt sofort. Ich glaube aber, daß man sehr große Räder braucht. Muttern hat mir mal ein Kofferfahrgestell mit kleinen Rädern gegeben, das aber nur auf Asphalt funktioniert.

Grüße

Jörn
Neuester Beitrag Reinhard Delfs Profilseite von , 09.11.2005, 11:48:38
Hat schon mal jemand von einem geeigneten Fahrradanhäger für den Basstransport gehört? Vielleicht Selbstbau?
Neuer Kontrabass!?!?! <Zurück zur Liste> Kontrabass Literatur und Techniken im Wandel der Zeit

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 05.08.2020, 18:18:44.