GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kontrabass-Gesellschaften <

Protokoll Online-Meeting April

> Jason Heath's workshop on «The power of storytelling for musicians» for Jaz

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

midioma Profilseite von midioma, 29.04.2021, 22:27:02
Protokoll Online-Meeting April

So, hier eine Zusammenfassung vom heutigen einstündigen Treffen:

Wir waren dieses Mal nur drei, aber trotzdem ganz nett.

Ich bekomme vermutlich nicht mehr alle Themen zusammen die aufkamen, aber es gab einiges, zu dem ich hier (auch für alle) Informationen (z.B. in Form von Links) hinterlassen kann. 
Ste-Fan hat ein Video eines Auftritts mit zwei Gitarristen gezeigt in der er mit bosnischer Folklore ausgeholfen hat (7/8-Takt, recht schnell). Da ich so etwas schon als Jugendlicher gespielt habe, konnte ich ihm dazu ein wenig sagen, z.B. andere Bogenbehandlung als in der Klassik wie z.B. das Anreißen der Saite. Ste-Fan hatte nur zwei Proben, da er ausgeholfen hat und es war nicht das, was er zu spielen gewohnt war. Zu den gespielten Noten könnte man auch noch einiges sagen, aber das mag auch Geschmackssache sein.

Da das im Tango mit dem Saitenanreißen ähnlich ist, habe ich gefragt, ob ein (englischsprachiger) Workshop des führenden argentinischen Tango-Bassisten von Interesse wäre und den You-Tube-Link ins Chat-Fenster geschrieben.
(Das muss man sich aber mehrfach anhören und das Handout dazu ansehen, der Vortragende ist da nur sehr schwer verstehbar.)

Da das Handout auf der ISB.Seite ja jetzt futsch ist noch einmal hier: 
ISB-Tango-Workshop Juan Pablo Navarro

Leider ist der Link zum Handout bei YouTube nicht mehr existent. Ich hatte es mir aber damals heruntergeladen. 
Das findet man jetzt hier: Handout und YouTube-Link zum ISB-Tangoworkshop von Juan Pablo Navarro

Dann kamen wir noch auf Saiten und Saitenspannungen zu sprechen. Nebenbei auch auf die kürzlich angesprochenen Lyon-Darmsaiten. Da habe ich nur angemerkt, dass die "normal" stark verdrillt sind, was dann natürlich dazu geführt hat was das bedeutet und wie sich die Verdrillungsstärke auf die Eigenschaft der Saite auswirkt. (Stärker verdrillt -> flexibler)

Als Quellen für Saiteninformationen wurde die weitgehend bekannte String-Matrix von Hervé Jeanne auf YouTube angesprochen. Ich habe dann noch darauf hingewiesen, dass ich mit Hervé kooperiere und meine eigenen Quellen zu Saitenspannungen, die Umrechnung auf gleiche Mensuren und andere Quellen für Talkbass auf Dropbox zur Verfügung halte. Da gibt es auch Umrechnungsformeln die zwar ausgeschrieben dort stehen, aber auch (mit aktiviertem JavaScript) selbst rechnen. Man muss die Formeln also nicht selbst eingeben, kann sie aber in eigenen Projekten verwenden.
Die habe ich übrigens mathematisch von einer sehr allgemeinen Formel abgeleitet. Die Formeln stimmen also.

Hier der Dropbox-Link dazu: DoubleMIDI's TalkBass-Saiten-Informationsquellen

Ich habe noch kurz etwas zu einem Post von mir auf Talkbass erzählt bei dem gefragt wurde ob stark gespannte Saiten immer lauter sind als schwächer gespannte und was es mit dem "choke" (also einer Hemmung der Deckenschwingung durch zu starkem Druck über den Steg) auf sich hat.

Ich habe da zugegebenermaßen etwas gemutmaßt und erklärt, dass das mit der Bauweise und insbesondere dem Material und der Ausformung und Dicke der Decke zu tun hat und die gewölbte Decke gewissermaßen eine latente Kraft nach außen beinhaltet (sollte man versuchen die zu verformen). Diese Steifheit mus erst überwunden werden und dazu bnötigt die Decke einen Gegendruck (vom Steg) um die Decke leichter verformbar (im Sinne von Schwingen) zu machen. Ansonsten ist sie durch die Form quasi etwas eingeklemmt. Kommt aber zu viel Druck vom Steg, wird sie von Steg einseitig eingeklemmt, was zu einer gehemmten Vibration führt. 

Dass man auch einsetig einklemmen kann zeigt die Spielweise der chinesischen Erhu, einem zweisaitigen Streichinstrument in Violinlage, das wie ein Viola da Gamba oder ein Cello gehalten wird und kein Griffbrett besitzt. Die Saiten werden durch seitliches Aufdrücken der Fingernägel auf die Saite gekürzt. Da wirkt die Rückstellkraft der Saite gegen den Druck des Fingernagels und klemmt so effektiv die Saite ein, so dass die Schwingungslänge wie beim Aufdrücken auf ein Griffbrett gekürzt wird. 

Dabei haben wir es dann erst einmal belassen. Ste-Fan war müde und es war auch recht viel Information. 

Das Treffen soll in etwa monatlich stattfinden mit wem auch immer dabei sein will. Da wird sich mit der Zeit schon das eine oder andere einspielen. 

Das mit der vorherigen Themenfestlegung ist wohl schwierig, da man nie sicher sein kann, wer wirklich mit dabei ist, aber ein Aufhänger wie z.B. das Video von Ste-Fan war schon hilfreich. 

Ich will auch nicht immer das Ganze an mich ziehen (aber besser als allgemeines Schweigen, dachte ich), zumal ich auch oft nicht teilnehmen kann. Meine Infos schienen mir aber willkommen zu sein und ich hatte nicht das Gefühl jemandem das Wort zu stehlen. Ich hatte das Treffen auch erst wenige Stunden zuvor wahrgenommen, sonst hätte ich es verpasst.

Ach ja, eine Sammlung von Bassisten-Organisationen wurde vorgeschlagen.

Ich kam über den Tango-Workshop auf die ISB (International Society of Bassists), eine in den USA beheimatete Organisation die neben anderem (ich glaube) zweijährlich ein Treffen (isbconvention.com) in den USA organisiert. 
​Die findet abwechselnd mit der BASS20xy der basseurope.org statt, die dann in verschiedenen europäischen Ländern stattfindet. Die Teilnahmegebühren (zumindest bei der BASS20xy) sind moderat, zumindest 2012 war aber eine bezahlte Mitgliedschaft in der basseurope.org verpflichtend. Es gibt viele interessante Konzerte und Workshops auf der BASS, und man kann sich auch gut unterhalten. Die Teilnahme ist nicht zuletzt deshalb so günstig, weil alle Vortragenden ohne Honorar teilnehmen. 

Ste-Fan und Andrea können gerne hier natürlich gern noch ergänzen was mein alterndes Hirn vergessen haben sollte.

Eventuell kann Stefan ja den YouTube-Link von seinem Auftritt noch ergänzen, der ist auch mit dem Chat-Fenster verschwunden. Dann kann sich Andrea den auch anschauen, denn bei Ihr ist das nicht angezeigt worden. 

Ich würde mich freuen, wenn auch ein paar mehr Bassisten und Bassistinnen an den Treffen teilnehmen würden, auch wenn es im kleinen Kreis natürlich auch nett ist. 

Dann vielleicht bis zum nächsten Mal...

Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 03.05.2021, 09:21:08

Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, bzw. verbessern, dass ich nicht müde war, sondern mich ein bisschen maddelig fühlte!

Als regelmäßigen Termin für unsere Online-Meetings hatten wir jeweils die letzte Woche eines Monats angepeilt, Wochentag und Uhrzeit kann dann auch nach Verkündigung an die Mehrheit angepasst werden.

Auch wenn man als Musiker ein Mensch des öffentlichen Lebens ist und in dem Wissen, dass mich sowieso jede/r googeln und youtuben kann, der/die das möchte, werde ich meinen Link hier nicht veröffentlichen, der soll ein Benefit für die Teilnehmer:innen bleiben. ;-)

midioma Profilseite von midioma, 03.05.2021, 10:57:37

Was aufgrund des ungewohnten Musikstils und der knappen Vorbereitung durchaus verständlich ist. Ich würde es vermutlich genauso handhaben. 
Ein weiterer Grund, warum man nicht auf die Zusammenfassung warten, sondern mit dabei sein sollte. Es muss ja nicht jedes Mal sein. 
Der nächste Termin wäre dann wohl nach Pfingsten ...

basshorst Profilseite von basshorst, 03.05.2021, 13:01:35

also mich würde es interessieren :-), das video...

danke an midioma für die zusammenfassung! sehr informativ.

HG, Basshorst

Neuester Beitrag Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 03.05.2021, 14:44:06

Wir können gerne beim nächsten Mal wieder einYT-Perle aus dem Bereich "wie ich Sachen spiele, die ich garnicht kann" von mir analysieren, wenn eure Oberschenkel das ständige draufklopfen aushalten beim Betrachten des Videos...

Kontrabass-Gesellschaften <Zurück zur Liste> Jason Heath's workshop on «The power of storytelling for musicians» for Jaz

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 28.11.2021, 17:43:39.