GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kurioses <

Ersatz für Velvet Anima Saiten?

> Diebstahl eines Kontrabasses

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten

rehblau Profilseite von rehblau, 11.10.2020, 18:14:38
Ersatz für Velvet Anima Saiten?

Hallo zusammen,

seit über 10 Jahren spiele ich Velvet Anima Saiten und wäre gerne dabei geblieben, aber jetzt hat der Produzent S. Schertler aus der Schweiz die Produktion eingestellt.

Hätte jemand einen Tipp für einen passenden Ersatz? Der Sound sollte v.a. pizzicato aber auch arco funktionieren.

danke Grüße rehblau

DrJohn Profilseite von DrJohn, 15.10.2020, 18:18:18

Hallo Rehblau,

achja, das Thema Saiten...

Hast Du da genauere Informationen, dass die Produktion komplett eingestellt wurde? Ich habe nur gehört, dass es aktuell Probleme mit der Saitenwickelmaschine gibt.

Ich würde mir mal die Gut-a-like Swingmaster ansehen. E+A sind auch mit Kupfer umwickelt. Ich denke, der Sound kommt daher den Animas/Garbos recht nahe: https://gut-a-like.jimdofree.com/gut-a-like-varianten/gut-a-like-swingmaster/ Sind wahrscheinlich etwas dicker als die Animas. Vom Preis her sind sie echt erschwinglich!

Ich selbst spiele auf meinem einen Bass die Gut-a-like Deluxe (diese schwaz anlaufende Kupferumwicklung ist nicht so mein Ding) und bin damit sehr zufrieden. Lassen sich auch streichen - wie Darmsaiten eben. Die E-Saite ist aufgrund der Umwicklung etwas "grob", aber es geht.

Hervés Stringmatrix kennst Du sicher, oder? http://www.hervejeanne.de/saitenmatrix-d Er hat Samples von Anima und Gut-a-like Swingmaster

Ansonsten hatten mich die Pirastro Evah Pirazzi Slap auch überrascht, die trotz des Namens auch super pizz-Saiten zu sein scheinen und soundmäßig auch Richtung Darm gehen: https://www.youtube.com/watch?v=hAxRLkbTgWs Hab sie allerdings selbst noch nicht ausprobiert.

Vielleicht wäre es auch eine Alternative, mal echte Darm-Saiten auszuprobieren? Die Efrano-Saiten sind da recht preiswert und klingen auch gut: https://www.youtube.com/watch?v=duTK6n0Vzow

Schöne Grüe
Johannes

Samy Profilseite von Samy, 15.10.2020, 18:52:53
DrJohn Profilseite von DrJohn, 15.10.2020, 19:20:55
😢
rehblau Profilseite von rehblau, 23.10.2020, 10:16:16

Hallo Johannes,

danke für die Antwort! Ja, die Stringmatrix kenne ich, ist sehr hilfreich, die Gut-a-like Swingmaster scheinen mir etwas zu dumpf, wenig Obertonreich, ebenso die Efrano, ich spiele eben nicht nur Staight Ahead Musik, sondern auch Moderneres und Arco.

Wie wahrscheinlich einige Anderen warte ich auf die Tempera Saiten, die in der Entwicklung sind. Als Übergang werde ich wahrscheinlich Evah Pirazzi Slap oder Innovation probieren, mal sehen, wie lange ich meine Animas noch spielen kann so ohne Gigs (Corona).

bis jetzt scheint es noch nicht viele verzweifelte Velvet Spieler*innen zu geben, auf diesen Austausch hatte ich gehofft. Grüße Rehblau

DrJohn Profilseite von DrJohn, 25.10.2020, 19:33:15

Hi Rehblau,

zum einen finde ich, dass Darm-Saiten gestrichen gar nicht unbedingt weniger brilliant als Stahlseiten klingen. Zum anderen mag ich Darm-Pizz-Sound auch sehr in modernem Jazz, den ich auch viel spiele. Aber das ist natürlich eine Geschmacksfrage.

Tempera finde ich auch interessant. Sollte man vielleicht man einen Extra-Thread dafür aufmachen. Gerade jetzt, wo der Newsletter mit der Info kam, dass es auch Pizz-Saiten geben wird (anfangs war auf der Homepage nur von "Streicher-Saiten" die Rede).

Ich trauere übrigens auch den Velvet-Saiten hinterher, weil ich total gerne mal die Compas 180 auf meinem einen Bass ausprobiert. Die Klangen in Hervés Video echt vielversprechend und ich hatte sie auch mal "live" auf dem Bass eines Kollegen getestet.

Schöne Grüße
Johannes

raumfahrer Profilseite von raumfahrer, 28.10.2020, 10:06:05

Hallo Rehblau,    

ich spiele auch seit Jahren die Animas und stehe vor dem gleichen Problem, glücklicherweise habe ich noch 1 Satz bunkern können. Die Evah pirazzi Slap scheinen ja eine Alternative zu sein, falls Du sie probierst, bitte bitte ein Feedback......

Gruß Uli

 

 

 

hervejeanne Profilseite von hervejeanne, 29.10.2020, 09:44:41

Einige von euch hatten mir diese Frage auch schon direkt gestellt. Ich habe leider keinen heißen Tipp. Ich denke dass die EP Slap vom Klang/Timbre her nicht besonders nah an den Animas sind: Die Animas haben ja viele (komplexe) Obertöne, die EP Slap klingen im Verglich deutlich dumpfer. Aber in Bezug auf Saitenspannung und Streichbarkeit könnte es passen (EP Slap lassen sich gut streichen).

Ansonsten hatte ich angeregt, Innovation Silver/Golden Slaps auszuprobieren (Golden sollen minimal mehr punchy klingen, ich habe die aber noch nicht ausprobiert). Die haben einen helleren Klang und ich würde sagen dass die im Punkto Sustain zu den Animas passen können (etwas mehr Sustain als EP Slap). ABER: Die Kunststoffumwicklung macht diese Saiten sehr schlecht streichbar.  Hat jemand Erfahrung mit dem anrauen der Oberfläche? Ich hörte, dass das helfen soll. 

Vielleicht kann man sich auch Innovation Polychrome anschauen, die hatte ich nur kurz auf dem Bass, im Moment habe ich die nicht zu Hause. Aber demnächst will ich diese Saiten ausführlicher testen. Im meine, dass die grob in Richtung EP Slap gehen, aber nicht ganz so Old School (nicht ganz so dunkel und nicht so kurz im Sustain).

DrJohn Profilseite von DrJohn, 29.10.2020, 10:34:29

Ich hab eine ganze Weile lang die Presto Jazzicato mit Kunstoffumwicklung gespielt (E+A in Kombination mit D+G Darm blank). Nachdem ich sie im Bogenbereich mit Sandpapier etwas angeraut und mit frisch kolophoniertem Bogen "eingestrichen" hatte, ließen sie sich ganz ok streichen. Nicht so gut wie echte Streichersaiten oder gute Hybrid-Saiten, aber gut genug für gelegentliches Klassik-Spiel.

DrJohn Profilseite von DrJohn, 29.10.2020, 10:26:17

Hi, ich hab mal bei Tempera angefragt, wann die Saiten kommen, ob sie für pizz geeignet sind und was sie kosten sollen. Hier ein paar interessante Punkte aus der Antwort von Jan-Ole:

  • Wenn es gut läuft, handelt es sich nur noch um Wochen. Es gibt allerdings eine Warteliste.
  • Die Saiten werden über Händler (bald auf der Homepage) und direkt online verkauft.
  • Preis: 380-400€ plus Mehrwersteuer
  • Tempera (zumindest diese erste Version) ist für Streichen optimiert. Sie klingen wohl pizz besser als andere Streichersaiten, aber für Jan-Oles Geschmack nicht optimal.

Das kann jetzt jede*r für sich interpretieren. Für mich als überwiegend Jazzer heißt es, dass Tempera in der jetzigen Form erst mal nicht interessant ist, zumal man für den Preis ja 2-3 andere Saiten-Sätze ausprobieren kann.

Schöne Grüße
Johannes

Neuester Beitrag Samy Profilseite von Samy, 29.10.2020, 15:37:08

Ich habe aber auch irgendwo gelesen, dass es in "absehbarer Zeit" (was auch immer das bedeutet) auch Temperas geben soll, bei denen der pizz- Ton optimiert werden soll...1 mir fällt gerade nur nicht mehr ein, wo das war...7 ich bin jedenfalls gespannt auf die Temperas und auch auf ihren pizz-Einsatz, nachdem vor ein paar Monaten Kaplans auf einem anderen Bass probiert habe, die mich auch und gerade pizz total begeistert haben....zumindest auf diesem Instrument...

Kurioses <Zurück zur Liste> Diebstahl eines Kontrabasses

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 22.11.2020, 08:46:52.