GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kontrabass " unterschlagen " <

Bassbogen H.R.Pfretzschner

> Komressor?! Ja Bitte!

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

gritzka Profilseite von gritzka, 20.02.2020, 14:59:10
Bassbogen H.R.Pfretzschner

Liebe Experten,
ich habe einen gut erhaltenen Bassbogen H.R.Pfretzschner, Gewicht 123 Gramm, mit neuem Haarbezug im Januar 2020. Ich möchte ihn verkaufen.
Frage:
Wo verkaufen?
Was kann ich verlangen?
Ich bin kein Experte und daher dankbar für gute Tipps!
gritzka
 

MoBass Profilseite von MoBass, 20.02.2020, 15:54:00

Lassen Sie ihn bei Pfretzschner authenzifieren, diese Bögen werden sehr oft gefälscht.

wdrase Profilseite von wdrase, 27.02.2020, 15:12:53

Ich habe mal gelesen, vielleicht in diesem Forum, dass der Stempel "Pfretzschner" mehr eine Marke oder Firma ist als der Name eines bestimmten Bogenbauers. Was noch eine Marke ist und was schon eine Fälschung, ist schwer zu entscheiden. Der Rat, den Bogen von Pfretzschner authorisieren zu lassen, ist grundsätzlich gut. Aber an welchen Pfretzschner wendet man sich in diesem Fall? Vielleicht gerät man ja an einen der Fälscher, der den Namen gekapert hat. Umsonst wird die Firma die Authentifizierung. auch nicht machen, nehme ich an.

Neuester Beitrag MoBass Profilseite von MoBass, 27.02.2020, 18:01:56

H.R. Pfretzschner gibt es nur einmal: http://www.pfretzschner-markneukirchen.de/

Die sind auch erster Anlaufpunkt für eine Authenzifizierung.

Es gab zu Zeiten der DDR den Versuch durch das Label "FC Pfretzschner" Geld zu machen, der eigentliche Betrieb wurde aber zerschlagen und konnte erst nach der Wende wieder gestartet werden.

Kontrabass " unterschlagen " <Zurück zur Liste> Komressor?! Ja Bitte!

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 27.03.2020, 17:21:52.